Tagen Feiern Erleben Region Presse Kontakt
 
 

Diese Seite wird demnächst für Sie neu gestaltet!

 


Die Stadthalle Apolda im Spiegel der Presse

Thüringer Allgemeine am 25.09.2012
Kindgerechte Kurzfilme und beeindruckende Zaubershow
Maximilian Zwiener und Steffen Borowksi begeisterten in der Apoldaer Stadthalle rund 120 Kinder
"(...) während sich der 23-jährige als mehrfach ausgezeichneter Kurzfilmer bereits einen Namen gemacht hat - er wurde jüngst im Freistaat Thüringen mit dem 'Goldenen Filmthuer' geehrt, kennt man den Apoldaer Borowski vornehmlich als Zauberkünstler.
Beide wechselten sich... ab. Unter anderem wurde der preisgekrönte Zwiener-Film mit dem Film 'Ballons am Fenster' gezeigt, in dem es um ein 9-jähriges Mädchen... geht, in dessen Seelenleben Zwiener in seinem Kurzfilm Einblicke gewährt.
Steffen Borowski zauberte vor den Augen der Knirpse derweil allerhand nützliche Utensilien rund um den Film herbei, so dass die vielen Kinder aus dem Staunen fast nicht mehr herauskamen (...)."

Auszug aus der Thüringer Allgemeinen/Apoldaer Kinderseite vom 25.07.2012
Guter Abgang beim Abiball
Absolventen der Bergschule, Familienangehörige und Teil der Lehrerschaft feierten bestandene Reifeprüfungen. Nunmehr Ehemalige brachten Programm mit viel Musik, Tanz und Showeinlagen auf die Stadthallenbühne
"In guter Erinnerung bleiben dürfte den rund 200 Gästen in der Stadthalle der Abiturball 2012... Neben kulinarischen Leckereien und zu vorgerückter Stunde dem eigentlichen Ballgeschehen hatten die Absolventen ein Kulturprogramm auf die Beine gestellt, was wesentlich durch musikalische, aber auch einige Show- und Tanzbeiträge geprägt war (...) Am Ende des offiziellen Teils lagen sich am Freitagabend alle wohl ein letztes Mal in den Armen, bevor sie in den kommenden Monaten zum Studium oder der Ausbildung in alle Welt verstreut werden (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16.07.2012
Bilder unter <Bildergalerie> auf der Startseite der Stadthalle
Mit Musik von Abba und Ratschlägen des Landrates
139 Jugendliche feierten in der Stadthalle von Apolda ihre Jugendweihe. Niveauvolle Veranstaltung, bei der Nachdenkliches und Erfreuliches gut gemischt waren
"(...) Landrat... Münchberg gab... als Festredner Ratschläge mit.
Im zweiten Durchgang (...) sprach die Bundetagsabgeordnete Kersten Steinke von der Linkspartei (...) In einem kurzen Film... wurde das Thema Lebensweg mit poetischen Worten zu passenden Bildern zugänglich gemacht. Im Anschluss wurde die bisherige Entwicklung jedes einzelnen Jugendlichen anhand von Fotos skizziert (...)
In Apolda ist es insbesondere das Verdienst von Heidi Römer, dass diese zirka 160 Jahre alte Tradition weiterleben kann. Ehrenamtlich biete sie die Sprechstunden im Apoldaer Büro des Vereins Jugendweihe Erfurt an, nimmt Anmeldungen für die Jugendweihe und die Veranstaltungen entgegen.
In der dritten Veranstaltung erhielten die Schüler der Bergschule sowie der Regelschule Wormstedt die Jugendweihe. Die Rede übernahm... Bernd Martin vom Mitteldeutschen Rundfunk. Musikalisch wurden die Veranstaltungen von der Big Band 'The Crazy Sunglasses' begleitet..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.05.2012
Bilder unter <Bildergalerie> auf der Startseite
400 Besucher zum Frühlingsfest in der Stadthalle
"Heiko Harig ist einer der Gäste gewesen, die sich Ronny Weiland zu seinem Frühlingsfest in die Stadthalle eingeladen hatte. Zudem sorgten das bekannte DDR-Gesangsduo Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, Nicole Freytag und Ronny selbst für einen wunderschönen Nachmittag für die 400 Besucher."

Thüringer Allgemeine, Service für Apolda und Weimarer Land, 07.05.2012
Bilder unter <Bildergalerie> auf der Startseite
Goldkehlchen in der Stadthalle geehrt
1800 Kinder aus 15 Kindergärten und Schulen hatten an der vierten Auflage des Gesangswettbewerbs teilgenommen
"...Die Stadthalle fast bis auf den Letzen Platz besetzt (...) Für manchen wirkte es wie eine kleine Oscarverleihung.

Gestern Vormittag wurden die 'Goldkehlchen 2012' gekürt... In insgesamt sieben Sitzungsstunden bewertete die ehrenamtlich tätige  Jury... die 170 Besten der kleinen Sänger (...)
Die 'Goldkehlchen 2012' gingen an Veronica Frank... Weimar... Rosalie Graubner... Weimar... Lucie Pfotenhauer aus Herressen-Sulzbach... 'Kurparkspatzen' Bad Berka... und Lessingschule Apolda. Für hren besonders ausdrucksstarken Gesang erhielten Alina Zergiebel (Apolda) und Paula Malou Dolinschek (Weimar) das Prädikat 'sehr gut'..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16.04.2012
Bilder unter <Bildergalerie> auf der Startseite
Niveauvoller Operettenball
Gäste verlebten bei gutem Essen, toller Musik und Modenschau in der Stadthalle einen wunderbaren Abend
"Ein voller Erfolg wurde der dritte Operettenball in der Apoldaer Stadthalle. Am Samstagabend fand er unter dem Motto 'Frühling in San Remo' statt. Die schöne Veranstaltung, die mit einem Sektempfang begann, war ausverkauft, was für  die hohe Qualität spricht... Die Stadthalle sowie die Familien Dr. Peter und Karin Rostock sowie Gerd und Stefanie Fisel hatten den Operettenball gemeinsam vorbereitet... auf die Tische waren zur Dekoration Masken gelegt worden - ein dezenter Hinweis darauf, dass der vierte Operettenball vielleicht sogar zu einem Maskenball wird."

Auszug aus der  Apoldaer Allgemeine vom 26.03.2012
Bilder unter <Bildergalerie> auf der Startseite
The Cavern Beatles ließen die Stadthalle beben
"Wie die jungen Bealtes traten sie auf die Bühne und spielten die Hit
s der 60er Jahre. Das Publikum hielt es nicht auf den Sitzen, es wurde getanzt, mitgesungen und gejubelt - rundum eine mitreißende Stimmung im ausverkauften Stadthallensaal."
Fotos u. a. im Internet unter http://apolda.thueringer-allgemeine.de/

Apoldaer Allgemeine am 24.03.2012
Mit Clown Hajo und Volker Rosin sicher durch den Straßenverkehr
"Als 'König der Kinderdisco' gilt Voker Rosin, der gestern in der Stadthalle mit Clown Hajo ernste Themen ansprach. Kindgerecht aufbereitet, erklärte das Kindertheater Winzig Mädchen und Jungen, wie sie sicher durch den Straßenverkehr kommen. Die Sparkasse Mittelthüringen als Veranstalterin hatte zur Jubiläumsveranstaltung 'Zehn Jahre Sicherheit braucht Köpfchen' rund 380 Kinder erwartet."

Apoldaer Allgemeine vom 20.03.2012
Die Stadt Apolda will Stadthalle 2015 kaufen
Nach monatelanger Diskussion fiel Ratsentscheidung einstimmig aus
"(...) es gab... eine wichtige Entscheidung... nämlich die zur Finanzierung des Kaufs der Stadthalle 2015. In diesem Jahr besteht erstmals die Option dazu. 2025 müsste man dies ohnehin tun. Um aber von den jährlichen Leasingraten - seit der Einweihung 1995 - für das Objekt wegzukommen, strebt man den Erwerb nun tatsächlich an. Die Stadträte stimmten dem... einstimmig zu... Der Kaufpreis in einer Höhe von um die sechs Millionen Euro soll gedrittelt werden. So wird die von Sören Rost geführte Wohnungsgesellschaft (WGA) den Kauf tätigen und dafür bis dahin... rund zwei Millionen Euro ansparen. Weitere rund zwei Millionen Euro werden aus der für diesen Zweck gebundenen Rücklage... entnommen (...) Das letzte Drittel des Preises soll... über einen Kredit finanziert werden. Dass das Ratsvotum gestern so klar ausfiel, ließ ein wenig in den Hintergrund treten, dass diese für die Stadtfinanzen überaus wichtige Richtungsentscheidung über viele Wochen hinweg in teils langwierigen Diskussionen sowie Abwägungsprozessen vorbereitet wurde.
Mit dem Kauf wird der bestehende Leasingvertrag beendet. Insbesondere soll damit eine Entlastung für den städtischen Vermögenshaushalt erzielt werden, um mit Blick auf die Landesgartenschau 2017 freier atmen zu können (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 15.03.2012 (von Dirk Lorenz-Bauer)
Musikalische Rosen für 420 Stadthallen-Gäste
"Eine nachträgliche Rosengala zum Frauentag bereitete gestern Nachmittag die Apoldaer Stadthalle rund 420 Besuchern. Im auskverkauften Haus präsentierten sich unter anderem Undine Lux... als Helene-Fischer-Double, das Showballett 'Karo Dancers' sowie das bekannte Duo Gitte und Klaus."

Apoldaer Allgemeine vom 12.03.2012
Österliches stand in der Stadthalle hoch im Kurs
17. Kreativmesse am Wochenende sehr gut besucht. Neue Trends und Techniken fanden Interesse auch bei Kindergärtnerinnen und Hortnerinnen
(...) Hunderte Apoldaer, in der Mehrzahl Muttis oder Omas mit den Kleinen, nutzten die Gelegenheit, sich über die neuesten Trends auf dem Bastelmarkt zu informieren (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 05.03.2012
Rentner-Sauser in der Stadthalle
"Ein begeistertes Publikum verfolgte gestern in der Stadthalle die Prunksitzung des AFC zum Rentner-Sauser. Neben Tanzeinlagen des Damenballetts sowie den Dialogen zwischen Moderator Ronny Täubner und Rüdiger Görmar bekamen die Zuschauer auch einen Einblick in 40 Jahre Fasching in Apolda."

Apoldaer Allgemeine vom 22.02.2012
Start mit Purzelbaum
AFC feierte mit einem "Best Of" seine Jubiläumssession. Peter John wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Wiedersehen mit historischen Nummern und möglicherwiese Geburt einer neuen Musikgruppe
"(...) Das Programm... stellte eine erweiterte Chronik dar und begann mit der Geburt, für deren Zweck Riesenbaby Ronny mit einem Purzelbaum durch den Vorhang auf die Bühne kullerte (...) In einem Medley zeigte das Männerballett die stärksten Nummern der vergangenen Jahre. Auch das Damenballett aus Sindelfingen wusste das Publikum in der Stadthalle zu begeistern (...)."

Mehr in der Apoldaer Allgemeine vom 20.02.2012
Bilder unter: http://apolda.thueringer-allgemeine.de/web/apolda/startseite/detail/-/specific/Apoldaer-Faschingsclub-feiert-in-Stadthalle-40-Jubilaeum-612019781
Geburtstagsfeier in der Stadthalle
"'40 Jahre und kein bisschen leiser' heißt das diesjährige Programm des Apoldaer Faschingsclubs AFC. Mit einem Empfang ab 18 Uhr und dem kompletten Festprogramm danach feierte der Verein sowie geladene Gäste unter anderem aus den Faschingsvereinen sowie Vertretern aus Politik und Wirtschaft der Region gestern Abend das Jubiläum. Dabei ließ sich Geschäftsführerin Silke Paprotny, die nach vorsichtigen Schätzungen nur unwesentlich älter als der Verein ist, von den Männern des Elferrats gerne hochleben lassen."

Apoldaer Allgemeine am 18.02.2012
Kreischkonzerte beim Weiberfasching
"(...) Die als Kuhherde auftretenden Damen gehörten zu den 675 Frauen, die gestern Abend in der Stadthalle den traditionellen Weiberfasching besuchten. Die Damen hatten sich dazu 18 Männerballetts eingeladen, was zu diversen Kreischkonzerten führte."

Apoldaer Allgemeine vom 17.02.2012
40 Jahre AFC - vier Jahrzehnte Frohsinn und Lebensfreude
"(...) Das Volkshaus zu Apolda war lange Zeit die Narhalla der Apoldaer Narren. Nach dem Abriss nahm der AFC auf die Gestaltung Einfluss und war beim Spatenstich 1994 vor Ort, um die künftige Narhalla wieder aufleben zu lassen... Seit 1996 ist die Apoldaer Stadthalle wieder Austragungsort des AFC-Faschings. Weiberfasching eingeschlossen (...)."

Mehr im Magazin für Wirtschaft... IMPULS, Ausgabe Feb./März 2012
Party in der Apoldaer Stadthalle
"The Firebirds setzten am Freitagabend die Stadthalle in Brand. Zu heißen Rhythmen aus den 50er- und 60er-Jahren wurde generations-übergreifend getanzt, was das Zeug hielt. Schöne Momente davon hat der Trend-Agent... im Bild festgehalten - zu sehen im Internetauftritt."

Apoldaer Allgemeine am 06.02.2012
Bilder unter Thüringer Allgemeine, Apolda, Diashow
Ehrung der Besten
Sportlergala des Kreissportbundes Weimarer Land in der Apoldaer Stadthalle begeisterte über 300 Gäste
"Einmal mehr begeisterte der festliche Abend des Sports die über 300 Gäste in der Apoldaer Stadthalle. Erneut erlebten sie bei der Sportler-gala... mit den Ehrungen der Sportler, Trainer, Organisatoren und dem Show-Programm den krönenden Abschluss des Sportjahres 2011 (...)."

Auszug aus Allgemeiner Anzeiger Weimar/Apolda vom 01.02.2012
15. Apoldaer Hochzeitsmesse
"Traut euch" - ein Service rund um das schönste Fest
"(...) In der Apoldaer stadthalle vereinten sich unter der Regie vom Foto-Studio Neumann 20 Unternehmen, die gern den angehenden Brautpaaren zur Seite stehen... Diesmal waren erfreulicherweise auch die Silber- und Gold-Paare im Blick (...) Da bot die... Hochzeitsmesse einen tollen Service."

Mehr im Magazin für Wirtschaft... IMPULS, Ausgabe Feb./März 2012
Rundumservice für Brautpaare
15. Apoldaer Hochzeitsmesse machte deutlich, dass Vorbereitungen für den schönsten Tag ein hartes Stück Arbeit sind. Fachleute standen den Interessierten bei der vom Foto-Studio Neumann organisierten Veranstaltung zur Seite
"(...) Zur... Hochzeitsmesse in der Stadthalle waren... rund 20 Aussteller gekommen (...) Organisiert wurde die beliebte Veranstaltung wie gewohnt durch das Foto-Studio Neumann aus Apolda. Nachdem die Premierenmessen noch unter Regie einer Agentur ablief, übernahm die Familie schon bei der zweiten Auflage das Zepter. Die Hochzeitsmesse ist etabliert und lockte wieder zahlreiche Interessierte von außerhalb an (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.01.2012
DIE LINKE
Neujahrsempfang 2012
"In der Apoldaer Stadthalle wurde es eng im Restaurant zum Neujahrsempfang der LINKEN von Weimar und Apolda. DIE LINKE Kreisverband Apolda/Weimar hatte die Bundestagsabgeordnete Lukrezia Jochimsen und Kersten Steinke sowie Gabi Zimmer, Europaabgeordnete, zu Gast. In die Begrüßung einbezogen wurden Stefan Wogawa, der sich als Kandidat für die Wahl zum Landrat vorstellte. Er nahm ebenfalls das Wort wie auch der Kandidat der LINKEN für das Amt des Bürgermeisters der Stadt Apolda Michael Schade seine Visionen und konkreten Absichten für die bürger der Stadt Apolda begründete(...)."

Mehr im Magazin für Wirtschaft... IMPULS, Ausgabe Feb./März 2012
Trubel in der Stadthalle
... Ein Bühnenprogramm unter Mitwirkung etlicher Vereine aus dem Landkreis rundete die Party in Apolda ab
"Mehr als 300 Besucher, ein Bühnenprogramm mit neun Show-Auftritten - und eine Riege sympathischer Preisträger: Das waren gestern Abend die Erfolgszutaten für die Sportlergala... in der Apoldaer Stadthalle (...) Die Ehrungen auf der Bühne nahmen unter anderem die Thüringer Sozial-ministerin Heike Taubert, CDU-Fraktionschef Mike Mohring, Landessport-bund-Geschäftsführer Rolf Beilschmidt und Landrat Hans-Helmut Münchberg vor."

Auszug aus der Apodlaer Allgemeine vom 28.01.2012
Ein buntes Panorama
Bei der Sportlergala des Weimarer Landes fand sich ein ausgewogener Mix aus Sportarten und Regionen zusammen...
"Am Ende des Abends waren sich alle einig: Die Jury... hat auch in diesem Jahr wieder gute Arbeit geleistet. Zum Abschlussfoto... stand ein bunter Mix aus etlichen Sportarten und allen Winkeln des Kreises auf der Bühne der Apoldaer Stadthalle (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine, Seite Lokalsport, vom 28.01.2012
Kauf der Stadthalle 2015
Finanzausschusschef Mike Mohring (CDU) plädiert für Sicherung der entsprechenden Mittel und stellt Antrag
Wohnungsgesellschaft Apolda könnte mit Hilfe der Stadt den Erwerb realisieren

"Im Jahre 2015 hat die Stadt erstmals die Möglichkeit, die Stadthalle zu kaufen. Zehn Jahre später muss sie es. Bis dahin soll nach TA-Informationen aus finanziellen Gründen nicht gewartet werden. Seit der Einweihung 1995 wird die Stadthalle von der Stadt geleast. Das verursacht jährlich hohe Kosten. Davon will man weg.
Selbst aus dem Umfeld des Rathauses heißt es längst, dass der Erwerb des Hauses... noch die am wenigsten schmerzliche Variante sei... auch der Stadtrat wird sich in diesem Jahr positionieren müssen, ob die Kaufoption in vier Jahren nun gezogen werden soll oder nicht. Zudem muss geklärt werden, wo die gut sechs Millionen Euro herkommen, die man dann beim Eigentümer der Halle, einem Immobilienfonds, auf den Tisch legen muss.
2,25 Millionen Euro zumindest finden sich schon mal in einer Stadthallen-Rücklage. Damit die dort auch ja bleiben und nicht bei den Vorbereitungen der Landesgartenschau - möglicherweise aus Prestigegründen - verpulvert werden, stellte Mike Mohring... jetzt sicherheitshalber im Finanzausschuss einen Antrag, der einen solchen Zugriff unterbindet. Der Antrag wurde... einstimmig angenommen (...)"

Mehr unter Apoldaer Allgemeine vom 25.01.2012
Michael Jackson beim Krankenhaus-Fasching
"Das wochenlange Training zahlte sich am Freitagabend aus, als das Faschings-Ballett des Robert-Koch-Krankenhauses Apolda in der Stadthalle auftrat. Geboten wurde von Teilen des Personals dabei auch eine sehenswerte Michael-Jackson-Nummer, für die es entsprechenden Beifall gab. Über mangelnden Zuspruch konnten sich die Veranstalter ohnehin nicht  beklagen, schließlich waren die Reihen im Publikum sehr gut gefüllt. Angesichts des abwechslungsreichen Programms kamen die Zuschauer an diesem Abend voll auf ihre Kosten."

Apoldaer Allgemeine vom 23.01.2012
Vogtland Philharmonie begeisterte in der Stadthalle
"Das Neujahrskonzert in der Stadthalle Apolda gehört zu den festen Größen im Kulturkalender von Apolda. Diesem Anspruch wurde die Veranstaltung Samstagabend wieder gerecht, als die Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach unter Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas auftrat - und 502 Gäste begeisterte..."

(Bilder - siehe Bildergalereie auf der Startseite)

Apoldaer Allgemeine am 09.01.2012
Polonaise durchs Hotel
"(...) Knapp 180 waren es in der Stadthalle, wo Clown Apoldino, ein Artisten-Duo und 'Steini' mit einer Feuershow für Stimmung sorgten. Wer tanzen wollte, dem bot 'The Golden SixtiesBand' aus Erfurt die professio-nelle musikalische Basis. Reichlich Beifall gab es für Ralf Kürbs: Das Artisten-Duo Ronny und Peggy wählte den Apoldaer, um ihn auf der Bühne in ihre artistischen Darbietungen einzubinden (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 02.01.2012

Auszüge aus der Presseberichterstattung


2011

Jede Menge Cowboyhüte in der Stadthalle
"Mehr als 250 Gäste (Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: es waren mehr als 300) hatten bei der traditionellen Country-Weihnacht ihren Spaß, die am ersten Weihnachtsfeiertag in der Apoldaer Stadthalle veranstaltet wurde. Für die passende Musik sorgten die Künstler des Duos Diesel aus Apolda (Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: aus Erfurt!) genauso wie die von Wilk & Friends aus der Bundeshauptstadt. Nicht fehlen durften an diesem Abend auch die Line-Dance-Beiträge. Zur guten Stimmung trugen nicht zuletzt die Damen des Balletts vom Apoldaer Faschings Club (AFC) bei. Fotos vom Musik- und Tanzereignis unter: www.thueringer-allgemeine.de/apolda.

Apoldaer Allgemeine am 27.12.2011
"Herr Eisekalt" wurde erstklassig auf die Bühne gebracht
"Schüler der 1. bis 4. Klasse der Gundschule Am Schötener Grund betraten in dieser Woche die Stadthallenbühne für die Weihnachts-aufführung. Gegeben wurde vor einem mit Mitschülern, Eltern und Großeltern voll besetzten Saal die Geschichte von Herrn Eisekalt. Mitwirkende waren Kinder aus der Arbeitsgemeinschaft Laienspiel. Die Schule bietet nicht nur dieses an... Die Palette reicht vom Tanz bis zum Kochen. Die Nachwuchsschauspieler der Schule erhielten jedenfalls tosenden Applaus."

Apoldaer Allgemeine am 24.12.2011
Goldene Gans auch in Russisch und Türkisch
"Ein vielsprachiges Märchen wurde gestern von den Eltern der Oberroßlaer Kindertagesstätte 'Die kleinen Strolche' in der Stadthalle aufgeführt. Das Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule wurde von der Firma Telc gefördert. Dabei erklangen Teile des Märchens auch in Russisch und in Türkisch. Beifall gab es dafür von den Kindern aus allen Einrichtungen in Apolda."

Apoldaer Allgemeine am 14.12.2011

SCHOKOLADIG süß - musikalisch ein Genuss!
Apolda/Thüringen
"Christina Rommel hat mit ihrem Konzert 'Schokolade' wieder einmal bewiesen, dass Genuss nicht nur durch den Magen gehen kann. Vielmehr hat sie es verstanden, ihre Musik und Darbietung als einen Genuss höchster Güte zu zelebrieren (...)
Die Songs... haben die Zuhörer überzeugt und mit ihrer Vielfalt an unterschiedlichen Musikstilen wie sanfte Songs und rockige Stücke ist es ihr gelungen die Herzen ihrer Gäste zu begeistern.
Dass deutsche Texte weder langweilig noch fade sein müssen hat Christina Rommel mit ihrem Konzert in Apolda beachtlich dargestellt und überzeugt."

Auszug aus der Kundenzeitschrift der Telekom Österreich/Schweiz;
Quelle: MC-Verlagshaus
Schauen Sie hier: http://christina-rommel.de/schoko_apolda/schoko_apolda.html

Am Ende blieb beim Fischerpaar alles wie zuvor
Amateurtheater begeisterte mit Märchenspiel in Stadthalle Kinder und Erwachsene. Nicht nur erzählender Seemann kam beim Publikum an
"Die rührigen Mitglieder des Apoldaer Amateurtheaters wissen nicht nur Erwachsene zu begeistern, sondern auch Kinder. Einen erneuten Beweis dafür traten sie bei zwei Vorstellungen am Sonntag an.
In der gut gefüllten Stadthalle wurde das Märchen 'Vom Fischer und seiner Frau'... aufgeführt. Das Ganze war in eine Art Rahmenhandlung gepackt, für die Mario Schiege in der Rolle des Seemanns stand... Den urigen Typen ... stellte er auch dank der Mimik wunderbar kauzig... dar, so dass man das ganze Stück hindurch immer wieder geneigt war, zu ihm zu schauen (...) Die Spielleitung lag bei Martin Vollrath, Ilka Müller besorgte die Maske. Für die tollen Bühnenbilder zeichneten Maite Marie, Ann-Sophie und Mario Schiege verantwortlich. Licht, Musik, Ton: Andras Pfuch."
Mehr unter Apoldaer Allgemeine vom 12.12.2011
Christina Rommel versüßte den Abend mit Musik und Schokolade
"Für ein paar Gäste mehr wäre in der Stadthalle gestern Abend schon noch Platz gewesen... Unter der Überschrift 'Schokolade - das Konzert..." gab es anschließend von Schokoladenfachmann Dirk nicht nur Kalorien-haltiges zur Verkostung, sondern auch jede menge gute Musik... Im Einsatz waren auch die hübschen Schokoladenmädchen."

Mehr unter Apoldaer Allgemeine vom 10.12.2011
Bilder unter http://christina-rommel.de/schoko_apolda/schoko_apolda.html
Beratung mit Leckereien
"So könnte es das ganze Jahr über sein: Kaffee und weihnachtliches Gebäck waren die Begleiter zur gestrigen Botenschulung der Zeitungs-gruppe Thüringen in der Apoldaer Stadthalle. Die Leckereien sollten auch ein Dankeschön an die fleißigen Zusteller sein, die Nacht für Nacht dem Wetter trotzend dafür sorgen, dass unsre Zeitung pünktlich inm Kasten steckt..."
Apoldaer Allgemeine, Seite Service für Apolda und Weimarer Land, vom 07.12.11
Überraschung per Video
Tennis: TC Apolda feierte mit 170 Gästen seinen 110. Geburtstag
"Der ... Geburtstag des Apoldaer Tennis-Clubs war ein rauschendes Fest
mit 170 Gästen und einem bunten Abendprogramm. Nach der Eröffnungsrede des Vereinspräsidenten Dieter Stachelroth ging es in der Apoldaer Stadthalle an das leckere Buffett, ehe Moderator Willi Wild im Boris-Becker-Outfit gewohnt gut gelaunt für den ersten Höhepunkt sorgte (...) Für die Überraschung des Abends sorgte Christine Lieberknecht..., ihre Gratulationen...kamen bei den Sportlern... an - per Videobotschaft..."
Mehr unter TA, Lokalsport Apolda, vom 30.11.2011
Fanclub ruft zu Unterstützung für Weiland auf
Hitparade sucht per Telefon den Sieger
"Am ersten Advent konnten über 400 Gäste mit Ronny Weiland und Stargast Monika Herz sowie ihrem Sohn David in der Stadthalle Apolda feiern. 'Es war wieder ein Vorgeschenk auf das Fest der Liebe', freut sich der Fanclub des Sängers. Ebenso über die Auftritte weiterer Gäste wie Tino Bach im Sologesang... Sogar eine Oma im Schaukelstuhl hat die Veranstaltung auf der winterlich gestaltetetn Bühne verfolgt, welche vom Fanclub gestaltet worden war (...)"

Mehr - unter Apoldaer Allgemeine vom 30.11.2011
Die Tante mit dem dicken Busen
Gestriger Präventionstag gegen Gewalt für Apoldaer Grundschüler wurde mit neuem Konzept ein voller Erfolg. Einem Puppentheater folgten fünf aufbauende Workshops für die Kinder
"Mehr als 100 Schüler... hatten in der Stadthalle viel Spaß bei einem Präventionstag gegen Gewalt - und haben wie nebenbei eine ganze Menge für den Alltag gelernt (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.11.2011
Von Tierkarten und Tortenstücken
TA-Mobil Wir fahren nach Apolda. Auf dem Spieletag treffen wir einen begeisterten Nachwuchs-Spieler
"(...) Spieletag in der Stadthalle Apolda. Am Eingang wacht eine lebensgroße Ritterfigur, im Inneren ein buntes Durcheinander aus Kindern, Eltern und anderen Spielbegeisterten. Über ihren Köpfen dreht gerade blinkend und surrend ein ferngesteuerter Mini-Hubschrauber seine Runden (...). Die Stadthalle ist gut gefüllt, um Tische mit besonders interessanten Spielen haben sich Menschentrauben gebildet. 'Der Spieletag findet zum sechsten Mal statt", erklärt... Veranstalterin Elke Parpart. Sie betreibt mit ihrem Mann einen Spieleladen in Apolda (...)."

Auszug aus der Thürigner Allgemeine, Seite "Thüringen", vom 21.11.2011
Immer Obacht vor dem Affen
Insgesamt 411 Besucher interessierten sich beim Spieletag in der Apoldaer Stadthalle für neue Trends unter dem Weihnachtsbaum
"(...) Im Foyer und Bistro waren 66 Spiele aufgebaut und standen 22 Helfer parat, die geduldig die Spiele und deren Regeln erklärten und fürs Probespielen zur Verfügung standen. Darunter fanden sich sowohl die Klassiker wie Halli Galli, Skipo oder Uno, aber auch die neuesten Spiele, die die Parparts erst von der Messe in Nürnberg mitgebracht haben (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 21.11.2011
Gemeinsam durch den Abend
Auftaktveranstaltung des Faschings-Regional-Vereins mit Partnern bot viel Tanz, aber auch Witziges. Motto des Apoldaer Faschingsclubs (1972-2012): "40 Jahre und kein bisschen leiser"
"Bernd Sennewald hielt die längste frei Rede aller Zeiten. So zumindest schätzte es AFC-Moderator Lothar Trübner Samstagabend in der Stadthalle ein. Kurz zuvor hatte der Vorsitzende des Faschingsregional-vereins Apolda Gäste sowie Mitwirkende zur vom FRA organisierten großen Gemeinschafts-Veranstaltung von AFC, KFC, FCT, FFC, LFC und OCV begrüßt (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.11.2011
Nora bastelte eine dekorative Kugel
"Die kleine Nora ist ganz stolz auf ihre Deko-Kugel. Gemeinsam mit ihrer Mutti... hat die Dreijährige das kleine Kunstwerk zur 16. Kreativmesse am Wochenende in der Apoldaer Stadthalle gebastelt (...)"
Apoldaer Allgemeine vom 07.11.2011
Sieben auf einen Streich
"Der Faschingsregionalverein Apolda lädt mit sechs Karnevalclubs am 12. November in die Apoldaer Stadthalle ein. auszüge aus den Programmen machen Appetit auf die Saison. Faschingsfreunde Gramont fühlen sich ausgeladen (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 25.10.2011
Staatskapelle zog Kinder in ihren Bann
"So viel Freude kann ernste Musik machen. Bei einem Konzert der Staatskapelle Weimar kamen gestern die Apoldaer Grundschüler auf ihre Kosten. Insgesamt 280 Jungen und Mädchen aus der Lessingschule, der Christian-Zimmermann-Schule und der Grundschule am Schötener Grund verfolgten in der Apoldaer Stadthalle die Geschichte vom Paddington-Bär, einer vor allem in Großbritanneien sehr populären Kinderbuchfigur. Er kann sprechen, hat gute Manieren und trägt meist einen gelen Hut und eine Blaue Jacke."

Apoldaer Allgemeine am 07.10.2011
Die Fischer vom Tannengrund
MSC blickte mit Oldtimer-Motocross und Stadthallen-Gala auf den ersten Apoldaer EM-Lauf vor 50 Jahren zurück. Als Pendler zwischen Küste und Glockenstadt war auch Heinz Hoppe mit von der Partie
"(...) ein halbes Jahrhundert ist es her, dass der Tannengrund erstmals den Schauplatz für ein internationales Wertungsrennen bot. Am 10. September 1961 wurde hier zum ersten Mal ein Lauf zur Europa-meisterschaft ausgetragen. Der heimische MSC erninnerte an dieses Jubiläum am Wochenende mit einem Odltimer-Motocross und mit einer Gala in der Stadthalle (...)"
Auszug aus der TA vom 04.10.2011
Eurosita hält ihre Mäuse zusammen
Das Kindertheater Winzig brachte gestern in der Apoldaer Stadthalle rund 300 Grundschüler zum Lachen und zum Nachdenken
"(...) Das pädagogisch erfahrene Kindertheater... hat darauf geachtet, dass es... nicht nur ums Geld, sondern ebenso um das Eigentum anderer, auch um ideelle Werte geht (...) Die Stadthalle Apolda ist dabei neben der Weimarhalle eine der größten Bühnen für Eurosita und Centrino."

auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 28.09.2011
Sanierung der Innenstadt durch Landesgartenschau möglich
Viele Interessierte besuchten zweite Bürgerversammlung zur Landesgartenschau-Planung
"Die Planung für die Landesgartenschau 2017 nimmt immer konkretere Formen an - und die Einwohner Apoldas zeigen großes Interesse daran. So kamen am Montag, dem 22. August, über 300 Besucher zur zweiten Bürgerversammung in die Stadthalle, um sich über den aktuellen Stand der Planung zuinformieren und nachzufragen (...)."

Auszug aus dem Amtsblatt der Stadt Apolda vom 26.08.2011

Stadtrundgang mit Fürsprechern
Die Planer der Landesgartenschau informierten Vertreter von Ministerien und Institutionen über die Vorbereitungen
In der Stadthalle verglich die Expertenrunde das Gesehene mit den Vorplanungen...
" 'Es bleibt eine Riesenchance für Apolda.' Rolf Bechstedt, der Abteilungsleiter für Bauwesen und Raumordnung beim Landesver-waltungsamt, (...) Bechstedt nahm mit gut 20 Fachleuten aus Ministerien, Behörden und Gesellschaften gestern an einem Stadtrundgang in Vorbereitung auf die Landesgartenschau teil. (...) Apolda muss... tief in die Tasche greifen. Allerdings kann die Stadt auf 75-prozentige Förderung aus verschiedenen Programmen hoffen. (...) Bechstedt bescheinigte den Apoldaern... 'ein schlüssiges Konzept' für das derzeitige Stadium. Nach der Information der Stadträte ist für den 22. August die nächste Bürgerversammlung geplant. Spätestens im September muss der Stadtrat entscheiden."

Auszug aus der Apolda Allgemeine, Teil Weimarer Land, am 07.07.2011

Zeugnisse für die 37 Apoldaer Abiturienten
"In der Stadthalle, wo heute auch der Abi-Ball steigt, erhielten die Gymnasiasten der Bergschule gestern ihre begehrten Zeugnisse (...)".

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 01.07.2011
APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2011
"Der APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2011 wurde im April 2011 zum siebenten Mal in Apolda verliehen. Die Bekanntgabe der Preisträger-Innen erfolgte während der Gala-Veranstaltung in der Apoldaer Stadt-halle, zu der sich die Modeelite aus ganz Europa traf (...)."

Auszug aus IMPULS, Ausgabe Juni/Juli 2011
Landrat bot kurzweilige Rede zur Jugendweihe
Fast 130 Regelschüler und Gymnasiasten erlebten Feiern in der Stadthalle / Foto-Präsentation über Teilnehmer sorgte für häufiges Schmunzeln
"Schiebt nichts im Leben auf! Bleibt eigenwillig, werdet keine Leisetreter auf schallgedämpften Gummipfoten! Bewahrt euren gesunden Menschenverstand! - Diese und ähnliche Ratschläge gab Hans-Helmut Münchberg den Gymnasiasten sowie den Regelschülern... mit auf ihren Lebensweg..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.05.2011

Ungarische Rhapsodie von Liszt in der Stadthalle Apolda
"Dem Franz-Liszt-Themenjahr zum 200. Geburtstag des Komponisten war gestern Abend ein Festkonzert in der Stadthalle Apolda gewidmet. Die Vogtland-Philharmonie begeisterte 130 Zuhörer mit 'Les Préludes', dem Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur, sowie 'Hungaria', der Ungarischen Rhapsodie Nr. 2. Solist am Klavier war Gábor Farkas. Die musikalische Leitung hatte Dirigent Jiri Malát."

Apoldaer Allgemeine am 23.05.2011

Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: Es waren 165 Zuhörer...

Schwangeres Gretchen sorgte für Diskussionsstoff
"Mit dem Theaterstück 'Gretchen reloaded' sensibilisierte die Schauspielerin und Pädagogin Sonni Maier gestern ihr Publikum für ein heikles Thema. Über 140 Jugendliche verfolgten das Schicksal der minderjährigen und schwangeren Schülerin Jenny. Danach konnten sie mit Sonni Maier über Sexualität im Jugendalter sprechen. Auch Monika Hofmann und Claudia Becher von der AWO-Beratungsstelle waren mit vor Ort, um ihre Erfahrungen in die Diskussion einzubringen. Eingeladen hatte die Jugendschutzbeauftragte."

Apoldaer Allgemeine am 17.05.2011
Tanz in den Mai
400 Gäste erlebten WGA-Veranstaltung und nutzten Losglück
"Den Abend bzw. die Nacht auf den 1. Mai nutzten Samstag rund 400 bestens gelaunte Leute in der Apoldaer Stadthalle. Beim 'Tanz in den Mai', der bereits zum dritten Mal stattfand, wurde die Tanzfläche im großen Saal gern und oft gestürmt. Das Vergnügen gibt es alle zwei Jahre.

Für die entsprechende Musik sorgten dieses Mal die 'Pfundskerle aus Tirol'. Veranstaltet worden war der Tanzabend durch die Wohnungs-gesellschaft Apolda (WGA) in Zusammenarbeit mit dem rührigen Nachbar-schaftshilfeverein (...) Rund zwei Drittel der Gäste waren Mieter der WGA (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 02.05.2011
Gewagtes und Sportliches im Fokus
Impressionen von der Galaveranstaltung zur Designpreis-Verleihung und der Ausstellungserföffnung mit Willy Bogner
"Die Verleihung des Apolda European Design Award ... war der Höhepunkt einer mehr als zweistündigen Gala-Veranstaltung in der Apoldaer Stadthalle, die ihre Besucher mit einer völlig neuen Dekoration überraschte: Der Saal war mit weißem Teppichboden ausgeschlagen, und die Anordnung der Stühle auf mehreren Etagen ließ einen großen U-förmigen Laufsteg für die Models frei. Nicht nur das war ein Verdienst ebenso des Stadthallen-Teams wie der Agentur Graffiti Models aus Erfurt (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 11.04.2011
Deutsche gewinnt Designpreis
Jury-Vorsitzdende Iris von Arnim: Qualität der Wettbewerbsbeiträge ist weiter gestiegen
"Bei einer Gala-Veranstaltung wurden am Samstagabend die dies-jährigen Preisträger des Apolda European Design Award geehrt. Zuvor informierte die Jury über den Ausgang des Wettbewerbes.
Magdalena Stark ist die Siegerin des Apolda European Design Award 2011. Die 26-jährige Designerin, die zunächst in Weimar Architektur und dann auf der Kunsthochschlue Burg Giebichenstein Halle Mode-Design studierte, erhielt den mit 10 000 Euro dotierten ersten Preis..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 11.04.2011
Irish Night in der Stadthalle
"Iain Don gehörte neben der Gruppe Brogues zu denen, die am Freitagabend zur Irish Night in der Apoldaer Stadthalle zu begeistern wussten. Die Resonanz der Apoldaer indes hielt sich in Grenzen. Deutlich weniger als 100 Gäste wollten es sich bei Guiness und hellem Whiskey gut gehen lassen. Verwunderlich, wurde die Veranstaltung doch erst auf ausdrücklichen Publikumswunsch organisiert."
Apoldaer Allgemeine vom 26.03.2011

Taps wagte auch ein Tänzchen

Die Theatergruppe Winzig präsentierte gestern ihr Stück "Sicherheit braucht Köpfchen" in Apolda
"Als Luzie Luft die zirka 300 Vorschulkinder fragte, ob es denn hier in Apolda afrikanische Tiere gibt, mit denen man die Straße überqueren kann, hieß die pfiffige Antwort: Das sind doch Zebrastreifen. Die wichtigsten Verkehrsregeln erklärte gestern das Gothater Kindertheater Winzig anhand ihres Theaterstückes 'Sicherheit braucht Köpfchen' in der Apoldaer Stadthalle (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.03.2011

Knet-Schleim in Apoldas Stadthalle
Kreativmesse lockte primär Frauen und Kinder an die Basteltische / An Publikum herrschte kein Mangel
"Sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag herrschte in der Apoldaer Stadthalle wieder reger Publikumsverkehr. Trotz des angenehm frühlingshaften Wetters ließen es sich die wahren Fans der Kreativmesse nicht nehmen, in Gemeinschaft stundenlang zu basteln (...) Aber nicht nur Knetschleim gab es, sondern Tausend Dinge mehr. Schätzungsweise 600 Besucher nutzten die Messe (...)".

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 21.03.2011
Implementierung des Thüringer Bildungsplanes in der Kindertagesbetreuung des Kreises Weimarer Land
Abschlussveranstaltung am 15. Januar 2011 in der Stadthalle Apolda mit 26 Kindertageseinrichtungen und Tagesmüttern
"Der Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre ist für die Sicherung der Qualität in der Kindertagesbetreuung un din den Grundschulen das bindende Instrument und seit August 2008 gültig. Durch ausgebildete Multiplikatoren wurde dieser Bildungsplan in den Kindertageseinrichtun-gen und Tagespflegestellen des Kreises Weimarer Land implementiert. Die Auftaktveranstaltung wurde ... 2009 in Großschwabhausen durchgeführt. Nach einer zweijährigen Implementierungszeit fand am 15. Januar 2011 in der Stadthalle Apolda die Abschlussveranstaltung statt... In eindrucksvollen Präsentationen wurde deutlich, wie der Thüringer Bildungsplan ... in der täglichen pädagogischen Arbeit umgesetzt wird (...) Ein herzliches Dankeschön an: (...) die Verantwortlichen der Stadthalle für die hervorragende Unterstützung, ein ganz besonderer Dank gilt dabei Herrn Bartholomäus..."

Auszug aus dem Amtsblatt Weimarer Land vom 19.03.2011
Zwei Jungstars begeisterten
Nicht nur die Geschwister David sorgten bei der Rosen-Gala in der Stadthalle für heftigen Applaus
"(...) Nachdem die Rosengala 2010 in Apolda ihre Premiere erlebt hatte, ging es gestern nun in Runde zwei. Zwar war das schöne Wetter eine starke Konkurrenz, indes gaben die Künstler alles, so dass niemand unter den schätzungsweise 200 Gästen enttäuscht wurde. Neben einer launigen Moderation durch Volker Grass bot man natürlich auch einen Stargast auf. Und das war kein geringerer als Eberhard Hertel (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.03.2011
Manege frei für den Rentnersauer in der Stadthalle
"(...) Natürlich wurde auch den Senioren ein buntes Bühnenprogramm geboten. Wieder mit von der Partie waren die beiden Prinzenpaare, der Sauser als Tradiotionsfigur sowie die Showtanzgruppen vom Kinder-, Damen- und Männerballett. Einen besonderen Dank sprach Moderator Ronny Täubner der Band Dacapo aus - für ihre jahrelange Treue dem AFC gegenüber. Mit dem gestrigen Rentnersauser klingt die gelungene Faschingssaison 2010/11 aus (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 09.03.2011
Vorhang auf - Manege frei
Zum großen Sauser lud der Apoldaer Faschingsclub (AFC) am Samstag in die Stadthalle ein
"(...) Der rote Vorhang öffnete sich, und die närrische Manege wurde damit freigegeben. Über 450 Gäste kamen am Samstag in die Apoldaer Stadthalle, um gemeinsam mit dem... (AFC) die fünfte Jahreszeit unter dem Motto 'Vorhang auf - Manege frei zur Apoldschen Narretei' zu feiern. (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 07.03.2011
Schnipp, schnapp -  Krawatten ab
Über 600 Närrinnen feierten gestern beim fünften Weiberfasching des AFC in der Apoldaer Stadthalle
"...In bester Stimmung feierten über 600 Gäste den fünften Weiber-fasching in der randvollen Stadthalle. 'Mit über 900 Vorbestellungen war die Nachfrage dieses Jahr extrem hoch', weiß Chef-Organisatorin Evelyn Petermichel. Trotzdem soll der Weiberfasching auch zukünftig hier stattfinden. Über 15 Männerballetts präsentierten sich den Närrinnen (...)
Bereits am ... Vormittag machten die AFC-Frauen die Stadt unsicher und zogen durch Apoldaer Büros (...) Anschließend zog die Frauenschar in die VR-Bank und Dresdner Bank, Sparkasse, Vereinsbrauerei, ins Rathaus und zur Wohnungsgesellschaft."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 04.03.2011
Einmalige Chance erkannt
Riesen Interesse an der Auftaktveranstaltung für die Landesgartenschau 2017
"...über 400 Besucher füllten am Dienstagabend die Stadthalle, um sich über den Stand der Planung zu informieren und Fragen dazu zu stellen. 'Apolda hat einen Tapetenwechsel bitter nötig und schiebt ihn schon viel zu lange vor sich her', machte Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand eingangs die Bedeutung der Großveranstaltung 2017 deutlich... 'Apolda hat ein Imageproblem, dabei hat Apolda Potenzial.'(...) 'Nun  dürfen wir nicht Angst vor unserer eigenen Courage haben.'

Auszug aus dem Amtsblatt Apolda Nr. 02/11 vom 25.02.2011
Zuversicht mit Händen zu greifen
Wenn die Apoldaer hinter Landesgartenschau stehen, könnte der Tapetenwechsel gelingen
"Den Apoldaer ist die Zukunft ihrer kleinen Stadt nicht egal. Diesen erfreulichen Eindruck musste gewinnen, wer gestern die über 400 Interessierten bei der Auftaktveranstaltung zu Landesgartenschau 2017 sah. Trotz so mancher Skepsis war der Grundtenor durchaus zuversichtlich... Viele Bürger zumindest sind interessiert (...) Apolda hatte schon Blütezeiten. Dass die Stadt noch mal eine erleben wird, ist seit gestern ein bisschen wahrscheinlicher."

Apoldaer Allgemeine vom 23.02.2011

"Eine hochkarätig besetzte Jury traf sich am vergangenen Wochenende in Apolda (Stadthalle) , um die Preisträger des diesjährigen Apolda European Design Award zu bestimmen. Um den mit 25 000 Euro dotierten Preis haben sich 29 Diplomanden von 16 europäischen Designhochschulen mit ihren Entwürfen beworben. Die bewährte Juryvorsitzende Iris von Arnim aus Hamburg bewertete die diesjährigen Wettbewerbsbeiträge als die 'niveauvollste Präsentation', die sie bisher in Apolda erlebte. Die Preisträger werden am 9. April in der Stadthalle bekannt gegeben."
Allgemeiner Anzeiger am 23. Februar 2011

Begeisterung beim Operettenball
2. Auflage in Stadthalle Apolda von Gästen sehr geschätzt / Hohes Niveau vom Essen bis zum Programm
"...Zu einem großen Erfolg wurde auch der 2. Apoldaer Operettenball am Wochenende. Sein Erfolgsrezept ist die Kombination aus niveauvollem Rahmenprogramm, allerfeinster Tanzmusik und natürlich gutem Essen. Dass es eine dritte Ball-Ausgabe geben wird, das steht bereits fest. Und auch sie wird wohl wieder ausgebucht sein...

Vorbereitet worden war die zweite Auflage maßgeblich durch Gerd und Stefanie Fisel, Dr. Peter Rostock und seine Gattin Karin sowie das Stadthallen-Team um Geschäftsführerin Annegret Thrun... So gab es allseits nicht nur viel Lob für die Küche des Hauses um Matthias Morigerowksy, sondern auch für die anspruchsvolle Musik und das überaus sehenswerte Rahmenprogramm (...)."
Apoldaer Allgemeine am 22.02.2011
Bester Jahrgang für Apoldaer Designpreis
Jury vergibt Sonderpreis für Nachhaltigkeit - und Willy Bogner kommt zur Modenschau
"Die Jury des Apolda European Design Award hat sich für einen Strategiewechsel entschieden. Die Ergebnisse des Wettbewerbs, der als höchst dotierter seiner Art in Europa gilt, sollen nicht mehr auf einer Börse, sondern mit Filmen im Internet vorgestellt werden (...) Die Videos sollen auch in die Modenschau der Preisträger eingebunden werden, die am 9. April in der Stadthalle Apolda verkündet werden (...)."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Seite "Thüringen", vom 21.02.2011
Rock'n'Roll-Fieber in Apoldaer Stadthalle
"Der Rock'n'Roll-Sound der 50er und 60er Jahre brachten am Freitagabend 'The Firebirds' in die Apoldaer Stadthalle. Zum Jubel der vielen Fans im annähernd ausverkauften Haus spielten sie Musik von Chuck Berry und Bill Haley ebenso wie von den Beach Boys. Der Oldieabend kam bei den Apoldaern gut an. Mehr Fotos gibt es unter www.thueringer-allgemeine.de/apolda."
(oder schauen Sie in unsere Bildergalerie auf der Startseite unserer homepage)
Apoldaaer Allgemeine vom 15.02.2011
Hochzeitstrubel in der Stadthalle
Messe bot gestern auf, was für nicht wenige Menschen zum schönsten Tag im Leben gehört
"MIT MODENSCHAU: Ob Braut oder Bräutigam, Brautmutter oder Blumenmädchen - für nahezu alle, die als Hauptpersonen an einer Hochzeit beteiligt sind, bot die Messe in der Stadhalle viele Anregungen. Manch einer fand auf Anhieb sogar das Passende (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 31.01.2011
Erfreulich schön - die 14. Apoldaer Hochzeitsmesse in der Stadthalle
"Es war wieder alles vertreten an Mode zum Fest, die den Bund der Liebenden haltenden Ringe, die Hotels und Gaststätten, die gern solche Festlichkeiten ausrichten, die Feuerwerker und musikalischen Unterhalter, aber auch diejenigen, die mit Einladungskarten, Fotos, Blumen oder weißen Hochzeitskutschen sowie Stretch-Limousinen zum Gelingen des schönsten Tages im Leben beitragen wollen. 2012 soll es eine 15. Hochzeitsmesse - ein kleines Jubiläum - geben."

IMPULS-Heft Februar/März 2011
Ein Sportler-Ball der ganzen Region
Der Kreisportbund ehrte seine "Sportler des Jahres" / Mehr als 250 Gäste in der ausverkauften Stadthalle
"Mit einer glanzvollen Gala ehrte der Kreissportbund Weimarer Land am gestrigen Freitagabend... seine 'Sportler des Jahres 2010'. Es war ein Abend mit einigen Überraschungen (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 29.01.2011
Kasperle-Theater in der Apoldaer Stadthalle
"Rund 150 kleine und große Gäste ließen sich gestern Nachmittag in der Apoldaer Stadthalle vom Puppentheater verzaubern. Kaspers Märchenstube aus Critmmitschau zeigt dabei das Stück 'Kasperle im Zauberwald'..."

Apoldaer Allgemeine vom 25.01.2011
Dem Traumpaar der 60er Jahre wieder hautnah
"'Ich bin wieder hautnah bei dir' - mit dieser Liedzeile begrüßte gestern Schlagerstar Frank Schöbel seine Gäste in der Apoldaer Stadthalle. Zudem bekamen die Zuhörer die großen Hits 'Wie ein Stern', 'Komm wir malen eine Sonne' und 'Heißer Sommer' zu hören. Es sind über 30 Jahre vergangen, seidem Frank Schöbel und Chris Doerk gemeinsam auf der Bühne standen. Das Publikum hörte gespannt den Geschichten des Traumpaars der 60er Jahre zu. Unter anderem konnten sie erfahren, wie sich beide kennenlernten und auch verliebten. Die begeisterten Gäste klatschten und schunkelten..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.01.2011
Remmidemmi in Stadthalle
"Ein kunterbuntes Programm wurden den zahlreichen Gästen beim Krankenhausfasching in der Apoldaer Stadathalle am Freitagabend serviert. Nicht nur auf der Bühne war jede Menge los - unter anderem Cindy aus Marzahn und Balletteinlagen -, sondern auch im Publikum. Dort fanden sich etwa die Mitarbeiter aus dem Labor als 'Kiss'..."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 24.01.2011
Große Schlangen, schöne Blumen
Reptilien- und Orchideen-Ausstellung aus Olbersleben lockte... in die ... Stadthalle
"Schlangen und Spinnen, Skorpion, Agamen und Orchideen in großer Zahl konnten die Besucher der... Stadthalle gestern bei der... 'Reptilia-Orchidea' bewundern. Seit mehr als 15 Jahren betreibt die Olberslebener Familie Stutzbach mit ihren Ausstellungen hier sowohl aktive Aufklärung als auch aktiven Artenschutz (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 16.01.2011
Schwungvolle Vogtländer in der Stadthalle
"Rund 500 Besucher lauschten am Samstag ... dem Neujahrskonzert der Vogtland Philharmonie unter Generalmusikdirektor Stefan Fraas... 'Ich habe das Neujahrskonzert zum ersten Mal besucht und war von der Mischung begeistert', sagte Apothekerin Brita Rodner. Die Solisten waren die Sopranistin Anja Kaesmacher und der Tenor Heiko Börner... 'Mittlerweile ist unser Neujahrskonzert zum Selbstläufer geworden', sagte Geschäftsführungsassistentin Britta Radig. Zahlreiche Besucher informierten sich bereits über das nächste Konzert der Vogtland-Philharmonie. Ein Gedenkkonzert für Franz Liszt findet am 22. Mai in der Stadthalle statt."

Apoldaer Allgemeine am 11.01.2011
Silvester mit Samba
"(...) VERGNÜGEN: Auch in der Apoldaer Stadthalle war es am letzten Abend des alten Jahres rappelvoll. Die Gelegenheit zum Tanzen wurde natürlich gern genutzt. (...) APPLAUS: Für die tolle Show, die in der Stadthalle geboten wurde, spendeten die Gäste reichlich Applaus. Musik kam von der bekannten Band 'Borderline'. (...) Lateinamerika ließ... nicht nur in Bad Sulza grüßen, sondern auch in der Stadthalle, wo die ziemlich knapp bekleideten Samba-Tänzerinnen für eine Augenweide sorgten. Das flotte Programm kam im ausverkauften Saal bestens an. Als Leckereien wurden unter anderem brasilianische Feuersteaks und deftiger Panama-Roastbeef-Braten kredenzt (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 03.01.2011
Das war das Stadthallen-Jahr 2010

im "Spiegel der Presse"

Blueser feierten Weihnachtsfest
Berliner Band konnte bereits für den Bluesfasching 2011 in der Tiefgarage verpflichtet werden
"(...) Kam die Party im Bistro und Foyer der Stadthalle auch am Anfang nur schwer in Gang, so steppte zum Schluss der Bär. Bis 1.30 Uhr vergnügten sich die Mitglieder des Apoldaer Lindwurm Faschingsclubs (LFC) und ihre Gäste (...) Zum wiederholten Mal konnte für den Weihnachtsblues die 'Undertaker Blues Band' verpflichtet werden (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 28.12.2010
Steelguitar zum Weihnachtsfest
Am ersten Weihnachtsfeiertag eroberten wieder die Line-Dancer das Parkett der Stadthalle
"Feine Country-Music, eine gute Versorgung und beste Stimmung waren die Zutaten für die größte öffentliche Weihnachtsparty am Samstag-abend in der Apoldaer Stadthalle. Zum wiederholten Male wurde hier die Country-Weihnacht gefeiert und nahmen die Line-Dancer locker Aufstellung auf dem Parkett des großen Saales. Der war ... bis auf den letzten Platz ausverkauft (...) Für die Musik sorgte wie in jedem Jahr das Duo Diesel ... sowie die Berliner Band Country Delight..."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 27.12.2010
Muskel-Waden beim Cancan
Grandiose HSV-Weihnachtsfete bot 600 Gästen Kurzweiliges und viel Zwischenmenschliches
"(...) Für die Weihnachtsfeier des 350 Mitglieder zählenden HSV braucht man fast so viel Kondition wie für ein Punktspiel in der Mitteldeutschen Oberliga. Rund 600 Gäste trauten sich am Sonnabend solches zu, als die Sportler ... in die Stadthalle luden (...)."

Apoldaer Allgemeine vom 20.12.2010
Willkommen im orientalischen Märchenland
"Das Apoldaer Amateurtheater erweckte am Sonntag in der Stadthalle das orientalische Märchen 'Die Geschichte vom Kalif Storch' von Wilhelm Hauff zu neuerlichem Leben. Unter der Regie von Martin Vollrath wurde das Theaterstück bereits zum vierten Mal ... aufgeführt. Bis zu 200 Gäste besuchten jeweils die Vorstellung um 11 und 15 Uhr (...)"

Apoldaer Allgemeine vom 14.12.2010
Ein Dankeschön an unsere Zusteller
"Sie sind das Rückgrat der Zeitung zum Frühstück. Gestern waren die Zusteller der Thüringer Allgemeine aus Apolda und Umgebung deshalb zu einer vorweihnachtlichen Runde in die Stadthalle eingeladen. Geschäftsstellenleiter Werner Brückner und TA-Redaktionsleiter Michael Baar dankten ihnen für ihre zuverlässige Arbeit auch bei Eis und Schnee. Zu den über 100 Zustellern in der Region gehören Jürgen Seifert, Karsten Barthel, Rosemarie Sander, Rudi Zimmermann, Bernd Ehrenberg, Sylvia Eschner und Christel Lohse."

Apoldaer Allgemeine vom 09.12.2010

Liebe und Hass auf der Bühne
Regelschüler gaben sich alle Mühe, kreativ und originell auf ein vorgegebenes Thema zu reagieren

SIEGER: Für ihre Theaterszene "Ansichtssache" erhielten die Schüler der Werner-Seelenbinder-Schule den ersten Preis

"Bea ist sauer. Ausgerechnet ihre beste Freundin hat Beas Ex-Freund schöne Augen gemacht. Auf so etwas kann sie verzichten. Ob es jemals ein zurück zu ihrer Freundschaft gibt? - Wer wissen wollte wie diese Geschichte ausgeht, der musste sich zum Finale des Kreativwett-bewerbes 'Wenn Liebe und Hass sich umarmen' in die Stadthalle begeben... Es war das erste von insgesamt zehn Projekten der Neunt-klässler aus Apolda..., Wormstedt und Blankenhain, die der sach-kundigen Jury und den vielen Gästen in der Stadthalle vorgeführt wurde..."
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 26.11.2010

Flinke Füße in der Apoldaer Stadthalle
"Gut besetzt war der Saal der ... Stadthalle, als die Dance Masters auf ihrer Deutschland-Tournee in der Glockenstadt Station machten. Sie zeigten währnd des Spektakels 'Best of Irish Dance' nicht nur beeindruckende Tanzdarbietungen. Beifall gab es auch für die Licht-effekte und die Hintergrundprojektion..."

Apoldaer Allgemeine am 14.10.2010
Mehrfaches Jubiläum in der Apoldaer Stadthalle
Ein tolles Feuerwerk von Veranstaltungen wird gezündet
"Im Oktober summieren sich genau die 15 Jahre, die seit der Eröffnung der Stadthalle 1995 vergangen sind. Es ist schön für die Stadt, dass es das gastliche Haus gibt (...) Mit dem neuen Haus fanden Robert Berger und Christina Kunze ihre Arbeit, blieben dieser treu (...) Schauen wir ... in das großartige Buch der vor uns liegenden Veranstaltungen:... Es geht mit den DANCE MASTERS! Best of Irish Dance... los (...) Übrigens: Ein weiteres Jubiläum begeht die Chefin der Stadthalle, Annegret Thrun. Sie steuert die Geschäfte und das Team bereits 10 Jahre (...) Schön, dass es die Stadthalle gibt."

Auszug aus IMPULS vom Oktober 2010
Manipulation bei der Anmeldung
Verein FFG sagt Tanz-Wettbewerb ab / Strafanzeige bei der Polizei gestellt
"(...) die Veranstaltung, die am 11. September in Apoldas Stadthalle stattfinden sollte, wurde ... abgesagt. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte Michael Sander vom Vorstand, dass es im elektronischen Anmelde-prozess auf der FFG-Internetseite gezielte Manipulationen gab. (...) Auf Nachfrage der TA erklärte Sander..., dass zunächst 23 Vereine bzw. Gruppen die Maske mit persönlichen Angaben, Kontaktdaten und Teilnehmerzahl ausgefüllt hätten. Mit fünf der dort angemeldeten Vereinen konnte er problemlos Kontakt aufnehmen, bei den anderen 18 scheiterte das.
( ...) Der Schaden, der den FFG entsteht, dürfte laut Sander bei 3000 Euro liegen (...)."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 04.09.2010
Eine Gala zum Geburtstag
Der Handballsportverein Apolda begrüßte in der Stadthalle viele Aktive, Ehemalige und Gäste
"(...) Gleich nach der Begrüßung durch HSV-Präsident Carsten Rodner und dem Grußwort von Apoldas Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand stellten sich jeweils ein Aktiver und ein Übungsleiter bzw. Trainer der jeweiligen aktiven Mannschaften auf der Bühne der Stadthalle auf. Die Zuschauer staunten, dass die Bühne kaum ausreichte, die Vielfalt von der E-Jugend bis zu den Freizeit- bzw. Fan-Mannschaften zu fassen (...) Für gute Laune ... sorgte u. a. die Band Rest of Best. Ehrengast war Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.08.2010
Herzblatt Hannes
Abiturienten der Bergschule zeigten zu ihrem Ausstand ein tolles Programm in der Stadthalle
"Zwei Stunden beste Unterhaltung und viele Einblicke in das Miteinander von Lehrern und Schülern erlebten am Samstagtabend die Gäste des Abiturballs der Bergschule in der Stadthalle. Moderiert von Franzi und Franz, fand sich mancher Lehrer unversehens auf die Probe gestellt. Die Drohung des Deutschkurses 1 an Lehrerin Sylke Walther 'Heute wird abgerechnet!', war natürlich nicht so gemeint. Vielmehr merkte man den Schülern aller vier Leistungskurse an, dass ihnen der Abschied nicht leicht fällt (...)."

Auszug aus der TA, Apoldaer Allgemeine vom 21.06.2010

Abgerechnet wird zum Schluss:

"Nach uns geht die Meute unter"
Gymnasium Bergschule: Abiturienten gaben mit spritzigem Programm Ausstand

"Mit viel Humor, Kreativität und Können verabschiedeten sich die 61 Abiturienten der Bergschule Apolda von ihrer Schulzeit (...) Das Programm gestalteten die Schüler auch musikalisch und tänzerisch komplett alleine aus. Das ulkige 'Männerballett', Solisten und Gruppen bewiesen, dass sie nicht nur in ihren Leistungsfächern brillieren können..."
Auszug aus der TLZ, Teil Weimarer Land, vom 21.06.2010

Max, Bertram und Jack Johnson
Gymnasium Bergschule: Weshalb Apoldas Stadthalle beim Frühlings-fest bebte
"Kurzweilig, beschwingt und teils mit spontanen Programmeinlagen gespickt, kam es daher, das Frühlingsfest... Rund 400 Zuschauer sahen zu. Yessica Zahn und Maximilian Gimm moderierten das zweistündige Programm (...).

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 17.06.2010
Renaissance der Jugendweihe
"...120 junge Damen und Herren wurden am Samstag in der Stadthalle in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen - immerhin 33 mehr als vor einem Jahr (...) Für angemessene Worte sorgten Veronika Hofer vom Jugendweihe-Verein sowie Landrat Hans-Helmut Münchberg. Während der jeweils eineinhalb Stunden kurzweilige Untehrhaltung zu bieten, war Sache der bekannten Sängerin Christina Rommel und ihrer Band sowie des Showballetts der Faschingsfreunde Gramont."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 31.05.2010
Puppentheater zum Anfassen
"Beim Puppentheater in der Apoldaer Stadthalle waren gestern schätzungsweise 50 Kinder sowie deren Eltern zu Gast. Vom Kasper und der verzauberten Prínzessin wurden sie bestens unterhalten. Dabei wurden die Kleinen von Puppenspielerin Tamara Hein einbezogen."

Apoldaer Allgemeine am 29.05.2010
VfB-Mitglieder feierten großes Jubiläum
"Mit einer festlichen Gala feierten die Mitglieder des Vereins für Bewegungsspiele gestern Abend den 100. Geburtstag.

Marianne Richter dürfte wohl die Älteste im Saal gewesen sein. Die 85-jährige... gehörte mit zu den 300 Gästen (...). Sekt und Auszeichnungen, Reden und ein Bühnenprogramm... prägten den Abend (...)."
Apoldaer Allgemeine vom 22.05.2010

Burghoff äußert sich zu Stadthalle
"Zur Finanzierung der Stadthalle (TA vom 6. Mai) äußerte sich jetzt einer der damals unmittelbar Beteiligten. Dr. Ulrich Burghoff war von 1990 bis 2006 Finanzdezernent der Stadt Apolda. Er schreibt:


'Es muss schon verwundern, wenn man zur Erklärung der derzeitigen Finanzprobleme der Stadt ausgerechnet die Stadthalle bemüht! Zumal die letzten Jahre ausgesprochen gute Jahre mit sprudelnden Steuereinnahmen waren. Die Stadthalle war 1995 von den Apoldaern fast unisono gewollt. Demensprechend klar fiel auch das Votum des Stadtrates aus. Natürlich war ein solcher Neubau letztlich nur mit Kreditfinanzierung bzw. einer gleichwertigen Leasingfinanzierung möglich. Und da weiß jeder Häuslebauer, dass Tilgung und Zinsen bei längeren Laufzeiten mindestens das Doppelte des ursprünglichen Betrages ausmachen. Vorteilhaft gegenüber einer normalen Finanzierung war bei der Stadthalle, dass wir einen erheblich niedrigeren Zinssatz als damals üblich ereichen konnten, was über die Laufzeit zu einer Einsparung von 1,5 Millionen D-Mark geführt hat...
Ohne Stadthalle kann ich mir Apolda nicht vorstellen. Die Kosten dafür gehören auch zur Daseinsfürsorge.' "

Ungekürzt aus der Apoldaer Allgemeine vom 12.05.2010

Ronny Weiland begeisterte zur Muttertagsgala in der Stadthalle
"Die Kellner hatten gut zu tun, die Tische waren dicht besetzt. Mehr als 300
Gäste fanden sich gestern zur dritten Muttertagsgala von und mit  Ronny Weiland in der Apoldaer Stadthalle ein (...)."
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 10.05.2010
Gute Stimmung beim Kneipenfest
"Nach einer kleinen Flaute im Vorjahr verzeichnete das 10. Apoldaer Kneipenfest wieder steigende Besucherzahlen. Veranstalter und Gäste waren zufrieden (...) Vor allem die Blues-Freunde kamen auf ihre Kosten. So mit den Bayou Alligators in der Stadthalle (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 10.05.2010

Eindringlicher Vortrag
Überlebende des Mädchenorchesters Auschwitz-Birkenau in Apolda
"Vor dicht besetzten Reihen im Saal der ... Stadthalle berichtete gestern Anita Lasker-Wallfisch aus ihrem Leben. Das Publikum bestand überwiegend aus jungen Leuten (...) Die 84-jährige ist eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz-Birkenau. 'Ihr sollt die Wahrheit erben' heißen ihre Erinnerungen, die 1997 herauskamen. Seitdem reist sie durch Deutschland, um Lesungen abzuhalten und mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. In Apolda weilte die betagte Dame auf Einladung des Prager-Haus-Vereins."

Apoldaer Allgemeine vom 06.05.2010

Apoldas teuerste Immobilie
Stadthalle kostet Kommune jährlich rund eine Million Euro / Für den kauf fehlt das Geld
"Im Oktober begeht sie ihren 15. Geburtstag. Und kostet die Stadt Jahr für Jahr rund eine Million Euro. Die Stadthalle an der Klause ist für den Stadthaushalt längst zum Luxusobjekt geworden (...) Schon als das Haus ... 1995 übergeben wurde, lagen viele Zahlen klar auf dem Tisch: 21,6 Millionen kostete der nackte Bau, mehr als 23 Millionen die komplette Halle. Eine Halle, die von der Stadt Apolda für 30 Jahre geleast wurde. Der damalige Finanzdezernent Dr. Ulrich Burghoff (CDU) wusste sehr wohl, dass die Stadt etwa eine halbe Million jährlich Zuschuss zusätzlich zur Leasingrate zahlen muss.
Dennoch, so behauptete er, 'komme man bei dieser Rechnung noch günstig weg'. (...) In fünf Jahren frühestens kann Apolda die Stadthalle kaufen. Bis dahin sind 15,4 Millionen Euro Leasingraten geflossen, mehr also, als die Stadthalle je gekostet hat. Um sie zu kaufen, sind dann noch einmal 6,6 Millionen Euro notwendig. Auch beim Zuschuss haben sich die Stadtväter verrechnet. Nachdem sich am Eröffnungstag rund 6000 Apoldaer für das neue Haus interessiert haben, war es für viele rasch abgehakt... Und sie erwies sich genau dadurch als Fehl-konstruktion ... Inzwischen fließen die Besucherströme gleichmäßiger. Dennoch: 330 000 Euro musste die stadteigene Beteiligungsgesellschaft als Eigentümer der Halle im Vorjahr zubuttern. Die Leasingrate beläuft sich auf 713 000 Euro im Jahr. Doch es kommt noch dicker: Das Geld für den Kauf im Jahr 2015 wird die Stadt nicht zur Verfügung haben (...) Wird dieses Szenario nicht von der grausigen Wirklichkeit überholt, dann wird die Stadthalle am Ende knapp 24 Millionen Euro gekostet haben - und damit mehr als das Zweifache des Neupreises."

Apoldaer Allgemeine vom 06.05.2010
Sieben Goldkehlchen
Sieger im zweiten Kinder-Gesangswettbewerb gekürt
"(...) Bei einer Gala-Veranstaltung in der Stadthalle Apolda, an der neben den lokalen Honoratioren auch Bildungssekretär Roland Merten teilnahm, wurden am Sonntag die begehrten Trophäen verliehen. (...) Alle Goldkehlchen wurden entsprechend ihren Altersgruppen auf die Bühne gerufen. Als erster empfing Edgar Stroech seinen Preis und reckte ih stolz in die Reihe (...)."
Auszug aus der TLZ vom 27.04.2010, Weimarer Land
Sehnsucht nach New York
Sangesfreudige Grundschüler erhielten gestern Vormittag in der Apoldaer Stadthalle ihre Trophäen
"Bei einer Gala-Veranstaltung in der Apoldaer Stadthalle wurden gestern die begehrten 'Goldkehlchen' an sangesfreudige Apoldaer Grundschüler verliehen.
Er geht dem Bürgermeister bis knapp übers Knie und hört am liebsten Coldplay, U2 und Udo Jürgens. Mit 'Ich war noch niemals in New York' sang sich der der Knirps in die Herzen der Jury. Seit gestern ist er ein Goldkehlchen. Edgar Stroech gewann den zweiten Gesangswettbewerb des Förderkreises Lessingschule in der Altersklasse der Dreijährigen.(...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine am 26.04.2010
Bunt
"Den 'Zauber der Travestie' nicht entgehen lassen wollten sich gestern 250 Gäste in der Apoldaer Stadthalle. Geboten wurde eine schrille Show mit jeder Menge Witz, Gesang und tollen Kostümen, bei der natülich kein Auge trocken blieb."
Apoldaer Allgemeine am 12.04.2010
Geliebte Refugien im Grünen
Kleingärtner feiern 20-jähriges Jubiläum ihres Kreisverbandes / Lob nicht nur von Lieberknecht
"20 Jahre Kleingärtner im Weimarer Land nach der Wiedervereinigung nahm der Kreisverband zum Anlass für einen Festakt. Dabei wurde nicht nur die Bedeutung des Schrebergartenswesens hervorgehoben, sondern auch ausgezeichnet (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine am 12.04.2010
Romantisch
"Vor 160 Zuhörern trat Ute Freudenberg gestern Abend in der Stadthalle auf. Die Künstlerin sang 'Lieder, die ich mag', so dass es eine recht emotionale Veranstaltung wurde, die einige Interessierte mehr verdient hatte."

Apoldaer Allgemeine am 26.03.2010
Kreativmesse in der Stadthalle lässt Antonia staunen
"Hunderte von Besuchern interessierten sich am Wochenende für die Kreativmesse in der Stadthalle. Nach Herzenslust konnte hier Vorösterliches gebastelt und gekauft werden..."

Apoldaer Allgemeine am 16.03.2010
Beck-Torte zur Zauber-Show
200 Gäste sahen in Apolda die Rosen-Gala zum Frauentag
"Unter dem Titel 'Margitta in Rosen' wurde in der Stadthalle gestern mit Blick auf den Frauentag ein beschwingtes Show- und Musikprogramm geboten. Dazu konnten die hautpsächlich weiblichen Gäste im Saal dann Nougat-Schokoladen-Torte aus heimischer PRoduktion genießen.

Volker Grass ist ein Entertainer wie man ihn sich vorstellt. Glasklarer Blick, stets ein charmantes Lächeln auf den Lippen sowie jederzeit einen flotten Spruch parat (...) Das Publikum war davon begeistert und kam kaum zur Ruhe, gab es doch... vor allem viel Musik... Auch für die Verköstigung der Gäste war bestens gesorgt worden. So zauberte die Stadthallencrew zum Mittagessen Leipziger Allerlei samt Korketten auf die Teller (Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: Fleisch gab`s natürlich auch dazu...), während zum Kaffee Nougat-Schoko-Torte von der Bäckerei Beck auf den Zungen zerging (...)".

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 08.03.2010
Das Faschingsfinale: Kräftig gefeiert wurde gestern noch einmal ... in der Apoldaer Stadthalle beim Rentner-Sauser (...)."
Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 17.02.2010
Auf dem Gleis und im Wasser
Proppenvolle Faschingsveranstaltungen in und um Apolda ließen keine Wünsche offen
"(...) Ein wahrer Straßenfeger war ... der 'Große Sauser' in der Stadthalle.
Dort drehte sich alles um das Thema 'Wo der Zug bald lange hält, feiert der AFC mit dem Rest der Welt'. Ohne Verspätung startetet Bahnchef Manfred Hirsch 19.11 Uhr den ICE, pardon, den Irrfahrt-Chaos-Express. Zugestiegen waren 430 Gäste. Was folgte, war eine Mischung aus gelungener Bütt und sehenswerten Tanzdarbietungen (...)".
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 15.02.2010
Kreischkonzerte in der Apoldaer Stadthalle
"Mit über 600 Gästen im Saal und mehr als 200 Akteuren auf der Bühne brach auch der vierte Weiberfasching des Apoldaer Faschingsclubs (AFC) alle Rekorde. Dabei sorgten nicht nur die 19 Männerballetts aus ganz Thüringen für wahre Kreischkonzerte. Frenetischen Jubel gab es auch beim Auftritt von Paul Potts (Philipp Lommatzsch, AFC). Der Fasching wird morgen mit dem großen Umzug fortgesetzt."

Titelseite der Thüringer Allgemeien vom 12.02.2010
Bettwärmer mit etwas Patina
Rund 500 Besucher kamen zum großen Floh- und Trödelmarkt in die Apoldaer Stadthalle
"Das Stöbern auf dem Flohmarkt kann sich durchaus lohnen. Neben viel Trödel gibt es dort oft auch das ein oder andere Sammlerstück zu entdecken. Am Samstagnachmittag war die Stadthalle ein einziger großer Wühltisch (...)"

Apoldaer Allgemeine vom 08.02.2010
13. Apoldaer Hochzeitsmesse
"Am Nachmittag setzte noch einmal ein regelrechter Anstrurm auf die Präsentation der 26 teilnehmenden Messe-Aussteller und die ange--kündigten Modeschauen ein. Wurden bis Mittag 100 Gäste gezählt, so konstatierten Foto-Neumanns, die Organisatoren, zum Abschluss 400 Besucher (...)".

Auszug aus IMPULS vom Februar 2010
Bunte Sportler-Gala
Verdiente Würdigung in Apolda nach ereignisreichem Sportjahr 2009
"Die Krönung eines Sportjahres war erneut die Sportler-Gala in der seit Wochen ausverkauften Apoldaer Stadthalle... Thüringens Ministerpräsi-dentin Christine Lieberknecht ließ es sich nicht nehmen, als  prominenter Gast diesen festlichen Abend mit zu erleben (...)."

Auszug aus dem Allgemeinen Anzeiger vom 03.02.2010

Das Weimarer Land feierte seine Sportler des Jahres
"Vor gut 300 Gästen hat das Weimarer Land gestern seine Sportler des Jahres geehrt. Dabei galt die Sportler-Gala in der Apoldaer Stadthalle den sportlichen Spitzenleistungen ebenso wie jenen, die sie mit viel Liebe und Geduld im Ehrenamt ermöglichen."

Eine stolze Gala
...

"Klangvolle Namen auf der Stadthallen-Bühne: Von der Bundesliga-Fußballerin bis zur Thüringer Ministerpräsidentin, vom Kickbox-Weltmeister bis zum Boxen-Aufseher der Formel 1 - sie alle feierten gestern in Apolda die Sportlergala des Weimarer Landes (...)"
Apoldaer Allgemeine vom 30.01.2010

Andrang in der Stadthalle
"Ein Wunder, dass alle reinpassten. Bei der Elektro-Music-Party 'Minimal verwöhnt' am Samstagabend verlangten mehr als 500 junge Leute Eintritt in die Stadthalle - und alles spielte sich im Foyer ab. Am Ende musste sogar der Einlass geschlossen werden. Die Gäste wurden unter anderem vom Apoldaer DJ Maso verwöhnt."

Apoldaer Allgemeine vom 18.01.2010

Weiberfasching ausverkauft
600 Damen feiern in der Stadthalle / Nachfrage inzwischen größer als Kartenkontingent
"(...) - mehr Gäste gab es nie zuvor... Der Veranstaltungsort zumindest stößt jetzt an seine Kapazitätsgrenze, schließlich sollen der Ablauf und die Sicherheit gewährleistet bleiben, sagte Stadthallen-Chefin Annegret Thrun der TA (...) Dass sich bei einem... moderaten Eintrittspreis von zehn Euro mehr Interessentinnen... meldeten, als Karten da sind, weiß Cheforganisatorin Evelyn Petermichl nur zu gut...

Für Evelyn Petermichl kommt ein Ortswechsel - etwa in die größere Festhalle der Vereinsbrauerei - nicht in Frage. Man arbeite seit Jahren eng mit der Stadthalle zusammen. Das soll zukünftig auch so bleiben. Als seinerzeit nicht absehbar war, dass sich der Weiberfasching so toll entwickelt, habe Annegret Thrun ja schließlich auch zum AFC gestanden. Diese Loyalität behalte man bei.
In der Stadthalle jedenfalls ist man auf den Ansturm der Damen bestens vorbereitet. Rund 30 Küchen- und Servicekräfte werden an diesem Tag zusätzlich zum Einsatz kommen. Das ist auch dringend notwendig, schließlich werden in dieser heißen Nacht wohl wieder rund 4000 Gläser Sekt, Wein, Bier oder Wasser geordert (...)."

ZITAT
"Das kann man schlecht sehen, die Damen sind doch an diesem Abend alle verkleidet."
Britta RADIG, Mitarbeiterin in der Stadthalle, zur Frage, wie alt das Publikum beim Weiberfasching im Schnitt ist

Apoldaer Allgemeine vom 15.01.2010

Apollo von Gramont
"Mannomann, mir klingeln vielleicht die Ohren von der Silvesternacht. Da war in Apolle wieder mal mächtig was los. Und hitzig ging`s obendrein zu. Nein, diesmal war nicht Ingo Knobbes Feuerwehr gefragt. Vielmehr hab`ich mal in der Stadthalle durch die Saaltür gelugt. Der Feuer-schlucker war echt Sahne. Und erst noch die ganzen hübschen Miezen. Apropos: Kater Silvester hat sich wieder vom Acker gemacht. Gut so, schließlich sollen Sie samstags auf den Hund kommen."
Ihr Apollo

Apoldaer Allgemeine vom 04.01.2010
Mit Abba und Feuershow
Gelungene Silvesterveranstaltungen versüßten die letzten Stunden des alten Jahres
"(...) Eine bessere Einstimmung auf das Silvesterspektakel um Mitternacht konnte sich das Publikum in der Apoldaer Stadthalle Donnerstag nicht wünschen. Mit einer Feuershow vom Feinsten wurde ihm vor der Bühne eine im wahrsten Sinne des Wortes brandheiße Jonglage geboten. Sie kam so gut an, dass die rund 200 Gäste an den 127 Tischen vor Begeisterung schier aus dem Häuschen waren. Dass der Saal bis zum Jahreswechsel auf Betriebstemperatur blieb, lag auch an den Musikern von 'Borderline', die die passenden Titel parat hatten, so dass die Tanzfläche gut gefüllt war. Das Büfett, diesmal im Saal statt im Foyer aufgebaut, stellt sich als gute Lösung heraus, weil es dank geschlossener Türen nicht mehr so unruhig zuging wie früher. Durch die Stadthallen-Chefin Annegret Thrun wurde später der letzte Bürgerschal an Andreas Krause vom AFC verlost (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgmeine vom 04.01.2010
Das war das Jahr 2009...

Auch Blueser hatten ihr Festprogramm
20 Jahre machen sie nun schon zusammen Musik - am Samstag erfreute das Duo"'Good News" die Blueser zur Weihnacht
"(...) Die Blueser haben schon immer alles so gemacht. Ob ihren Musikfasching oder ihre Weihnachtsfeier - wichtig ist nur, dass des anders ist als bei den anderen. So auch am Samstagabend im Bistro und Foyer der Apoldaer Stadthalle. Mehr als 120 Bluesfreunde waren gekommen..."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Weimarer Land, vom 28.12.2009
Thank God I`m a Country Boy
"Freunde der alternativen Weihnacht feierten am ersten Feiertag in der Apoldaer Stadthalle. Dass sie auf ihre Kosten kamen, dafür sorgten nicht nur zwei Country-Bands auf der Bühne.
Manchmal fand man nur noch vor der Küche oder vor der Bühne ein kleines Fleckchen zum Tanzen - der lange Mittelgang gehörte am Freitagababend den Line-Dancern. Aus dem ganzen Freistaat waren Country-Fans gekommen, um zum elften Mal ihr Weihnachtsfest in der Apoldaer Stadthalle zu feiern (...) Bis nach Mitternacht feierten die Country-Fans... Dazu trug auch der Service des Personals bei - das Imbiss- und Getränkeangebot war ordentlich und niemand musste über Gebühr auf seine Bestellung warten (...)".

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Weimarer Land, vom 28.12.2009

Uralte indische Wurzeln
Spielemesse in der Apoldaer Stadthalle mit interessanten historischen Betrachtungen

"(...) Wer bisher noch nicht wusste, dass das Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel eigentlich in Indien erfunden wurde und dort Pachisi heißt, der war am Sonnabend bei der Spielemesse in der Stadthalle genau richtig. Das Team um den 'Kinderland'-Chef Thomas Parpart nahm sich für Fragen rund um das Thema Spiele Zeit. Und Fragen gab es jede Menge, denn schließlich konnte man im Foyer der Stadthalle über 50 Spiele für sich entdecken und auch gleich ausprobieren.
Pachisi gilt übrigens als eines jener Spiele, auf denen die Spielkultur Europas aufgebaut ist (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.11.2009

Anti-Karnevalist abgeführt
Faschingauftkat im Altkreis Apolda machte Appetit auf die neue Saison
"(...) Apoldas Bürgermeister hatte in der Stadthalle keinen leichten Samstagabend. Kaum hatte Rüdiger Eisenbrand Platz genommen, gab`s vom Sauser des AFC eine verbale Abreibung... Eisenbrand nahm es mit Humor und genoss den Abend. Der bot nach zehn Jahren Pause unter der Regie des Faschings-Regionalvereins Apolda in weiten Teilen ein beschingtes Gemeinschaftsprogramm von vier Karnelvalsvereinen. Neben dem AFC sorgten Flurstedt (FFC), Kleinromstedt (KFC) und Tramps (FCT) für Stimmung im vollen Saal (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16.11.2009
Basteltante trifft ultimativen Koffer
Die 12. Apoldaer Kreativmesse sorgte einmal mehr für einen vollen Saal in der Stadthalle
"Hunderte Gäste sorgten am Wochenende für einen wahren Ansturm in der Stadthalle. Dort wurde zum bereits 12. Mal die Kreativmesse ausgerichtet (...) Wie viele Zuschauer insgesamt an den beiden Tagen die Stadthalle besuchten, ist schwer zu schätzen, da wie immer kein Eintritt erhoben wurde. Die 13. Apoldaer Kreativmesse wird im März 2010 stattfinden."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 09.11.2009
Clown Hajo begeisterte sein Publikum
"In der bis auf den letzten Platz besetzten Stadthalle ging es gestern hoch her. Clown Hajo, Sparmaus Eurosita und deren Gehilfen brachten die Kinder zum Brüllen und Kreischen. Dabei ging es durchaus um einen ernsten Hintergrund - um den Sinn und Zweck des Sparens."

Apoldaer Allgemeine am 29.10.2009
Ladies Night
"Einen Abend nur für sich erlebten zahlreiche Damen bei der jüngsten Ladies-Night in der Apoldaer Stadthalle. Geboten wurden neben viel guter Unterhaltung auch Modenschauen, die ausgiebig über die neuen Trends informierten."

TA, Weimarer Land, vom 20.10.2009

Kommt ihr Kindlein und singet
181. Stiftungstreffen der Vereinigten Männerchöre Apolda / Nachwuchs und Sponsoren gesucht
"Auf stolze 181 Jahre bringen es die Vereinigten Männerchöre Apolda. Aber auch auf ein stolzes Durchschnittsalter von um die 70 Jahre. Das ist dann auch gleichzeitig das größte Problem der Apoldaer Sangesfreunde: Es fehlt ganz einfach an Nachwuchs mit Freude und Lust am Singen (...)
Am Sonnabend trafen sich rund 60  Sänger der Vereinigten Männerchöre zu ihrem Stiftungesfest in der Stadthalle: Zum Singen, aber auch zum Anekdoten erzählen. Es waren fast ausnahmslos ältere Herrschaften, die dort zusammensaßen (...) Wer jetzt Interesse hat: Die Vereinigten Männerchöre proben jeden Montagabend in der Apoldaer Stadthalle."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 19.10.2009

Mit Ronny in Augsburg
"Am 3. Oktober zur Fernsehaufzeichnung von musikatenwelt.tv in der Apoldaer Stadthalle waren auch 'The Cannons' dabei. Die Begleitband des unvergessenen Schlagerstars Roy Black hatte den Sänger Ronny Weiland im Gegenzug zum alljährlich stattfindenen Roy-Black-Event nach Augsburg eingeladen (...)"
Auszug aus "die halloes.de thüringen" vom 17.10.2009
Aus der Stadthalle ins Volksmusik-Fernsehen
"Zehn Sänger und Sängerinnen und drei Musikgruppen begeisterten das Publikum am vergangenen Sonnabend in der Stadthalle Apolda: von Karin Roth über Martin Mendes bis Ronny Weiland... Hier wurde eine Aufzeichnung für volksmusik.tv produziert (...)"
Auszug aus dem Allgemeinen Anzeiger vom 07.10.2009

Singen macht Laune
Stadthalle und Martinskirche waren beim Kreissängertreffen fest in der Hand der Chöre
"(...) 23 Chöre mit über 500 Sängern vom Grundschul-(chor) bis ins hohe Alter, Hunderte Besucher in der Stadthalle und in der nahegelegenen Martinskirche: Apolda ist ein gutes Pflaster für das Kreissängertreffen. Nach 2001 lud der Sängerkreis Weimar/Weimarer Land dazu wieder in die Glockenstadt ein und bewies damit ein mehr als nur glückliches Händchen (...)"

Auszug aus der Apolda Allegmeine vom 21.09.2009

Knapper Ausgang beim Dance Contest
Sonderpreis der "Thüringer Allgemeine" ging am Sonnabend an die Mädchen aus Oßmannstedt
"(...) Elf Tanzformationen aus ganz Thüringen gaben beim 4. Dance Contest der Fachingsfreunde Gramont am Samstagabend in der Stadthalle alles und begeisterten das ausverkaufte Haus (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 07.09.20090

Schöne Beine in der Stadthalle
Nur noch ein Platz beim 4. Dance-Contest frei / "Thüringer Allgemeine" stiftet einen Sonderpreis
"(...) Zu neuem Termin und auf neuer Bühne - mit der Stadthalle hat man einen passenden Partner auch in der Glockenstadt gefunden... In der Fachjury sitzen neben der Stadthallenchefin Annegret Thrun auch Annette Projahn, Claudia Greulich, Linda Rackow, Dr. Felix Leibrock, Sören Rost und eine Tanzlehrerin (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 29.08.2009

Rund 200 bei Schach-Open mit dabei
"Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand eröffnete gestern Abend das 18. Apoldaer Schach-Open in der Stadthalle. Rund 200 Teilnehmer nehmen daran teil...Trotz extremer Außentemperaturen herrschten in der Stadthalle angenehme Temperaturen, so dass die Denksportler beste Bedingungen vorfanden (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 21.08.2009
Bauhaus trifft Denksport
Mittelstandsverband Apolda weihte gestern neben der Stadthalle eine Schach-Skulptur ein
"Ein Freilandschach mit Bauhausfiguren schmückt seit gestern den Platz vor der Apoldaer Stadthalle. Es ist ein Beitrag des Mittelstandsverbandes Apolda zum Bauhausjahr 2009 (...) Doch nicht nur der pure Nachbau der historischen Figuren, den der Weimarer Architekt Martin Kolodziej besorgte, war Gegenstand der Kunstinstallation, die von der Aktionsgruppe 'Apolda blüht auf' initiiert wurde. Die Figuren stellen ein großes A wie Apolda dar. Die Darstellung wiederum ist eine Stellung des Apoldaer Problemkomponisten Lutz-Dieter Gruber. Matt in vier Zügen lautet die Aufgabe des Stellungsbildes, das zum 10. Apoldaer Schachopen entstand und inzwischen sogar preisgekrönt war (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 20.08.2009
Maiwald schlägt den Internationalen Meister
Spannung bis zur letzten Minute: Joachim Brüggemann gab gestern ein Schachsimultan auf
"Ein Schachopen an 21 Brettern markierte gestern Abend die Mitte der Apoldaer Schachwoche. Dabei gelang es vier Spielern, dem Internatio-nalen Meister Joachim Brüggemann ein Remis abzuknöpfen. Harald Maiwald besiegte ihn sogar.
Es ist seit Jahren eine gute Tradition der Apoldaer Schachspieler. Am Tag vor dem Auftakt des Internationalen Opens Sponsoren und Förderer des Schachs gemeinsam mit Spielern aus den eigenen Reihen Gelegenheit zu einem Simultanspiel gegen einen namhaften Schachmeister zu ermöglichen (...)

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 20.08.2009

Vier für ein "Apolle hinei"
Zum Auftakt der närrischen Saison stehen namhafte Faschingsclubs gemeinsam auf der Bühne
"Nach rund 15-jähriger Pause sind sie wieder vereint: Zum Faschings-auftakt am 14. November stehen vier Faschingsclubs gemeinsam auf der Stadthallen-Bühne.

Die Besucher des Brauereifestes am Samstag erfuhren es als erste. Auf den Biertischen kündigten Flyer den gemeinsamen Auftritt von Apoldaer Faschingsclub (AFC), Kleinromstedter Faschingsclub (KFC), Faschings-kabarett Tramps (FCT) und Flurstedter Faschingsclub (FFC) an (...) Schließlich will man mit der Gemeinschaftsveranstaltung ... auch etwas auf den Weg bringen... Mit der Stadthalle Apolda hat man einen konstruktiven Partner gefunden, der den Faschingsvereinen auch ein wenig entgegenkommt... Der gemeinsame Auftakt ist ein Versuch. Was daraus wird, ist noch völlig offen."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 19.08.2009

Sexy Mathelehrer und Käse für eine Wendeltreppe
Kurzweiliger Abiball in der Stadthalle / Ex-Schüler drehten auf der Bühne so manchen Spieß um

"Mit einem attraktiven Programm, in dem der Spieß nicht nur einmal umgedreht und auf der Bühne das Wissen der Lehrer getestet wurde, feierte das Gymnasium Bergschule den Abiball (...) Kim Penciak und Erik Scharf führten durchs Programm..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 22.06.2009

Klangerlebnis am Abend
"Beim Frühlingsprogramm der Bergschule erfreuten gestern Abend nicht nur Tobias Richter und der Schülerchor. Gut 300 Gäste ließen sich das bunte Programm mit Tanz, Sketchen und Instrumentalstücken nicht entgehen."

Apoldaer Allgemeine vom 17.06.2009
Kaiserwetter für Weltmeister
Präsident des Internationalen Dobermann-Clubs voll des Lobes für Apoldaer Organisatoren
"Nicht beschaulich provinziell, sondern weltmeisterlich glänzend präsentierte sich Apolda am Wochenende. Zum zweiten Mal seit 1999 wurde eine Dobermann-Weltmeisterschaft in der Glockenstadt ausgetragen (...) Auch die Teilnehmer der Weltmeisterschaft waren von den angenehmen Wettkampfbedingungen angenehm überrascht. Zwar gab es ein paar Organisationsprobleme, wie zum Beispiel bei der veterinärmedizinischen Kontrolle am Freitag, aber manche davon waren hausgemacht. So bekam Helga Förster vom Apoldaer Dobermann-Verein graue Haare, als zum Festabend am Samstag in der Stadthalle das Gros der Teilnehmer ohne Eintrittskarten anrückte und Einlass begehrte. Natürlich durften alle mitfeiern... Bei einem guten Essen, bei Darbietungen des Apoldaer Faschingsclubs... und zur Musik der 'Tönsmänner' ließen es sich die Hundesportler gut gehen (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 25.05.2009
Verstohlene Tränen bei jungen Erwachsenen
Mit zwei Feierstunden wurde am Samstag in der Stadthalle Apolda die Jugendweihe begangen
"...87 Jungen und Mädchen wurden mit der Feierstunde zur Jugendweihe nun auch offiziell in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen (...) Im Saal wurden Eltern, Großeltern und andere Gäste ... von der Stadtharmonie Erfurt auf die Feierlichkeit eingestimmt.
Dann war es soweit - die Gäste erhoben sich für den Einzug der 31 Teilnehmer von Werner-Seelenbinder-, Pestalozzi- und Förderschule. Schon am Morgen hatte für 56 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Bergschule und der Regelschule Bad Sulza eine Feierstunde auf dieselbe Weise begonnen. Insgesamt waren es mehr Teilnehmer als 2008 (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 19.05.2009
Weniger blaue Bändchen verkauft
Kneipenfest mit rund 1000 Gästen / Bär steppte nicht nur im "Vulkan" und beim "Schwan"
"Etwa 1000 zahlende Gäste sah das 9. Kneipenfest am Samstag. In 14 verschiedenen Gaststätten wurde Live-Musik geboten (...) Gut besucht war... das Bistro der Stadthalle, wo 'Dainty' über Stunden für beste Unterhaltung sorgte (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 18.05.2009
Langersehntes Wiedersehen
Diamantene Konfirmation und 60-jähriges Abiturjubiläum
"(...) Am Sonnabend und Sonntag trafen sich ehemalige Apoldaer und solche, die noch heute in der Glockenstadt leben, zur Diamantenen Konfirmation. Noch eine Stückchen älter waren jene, die gleichzeitig ihr immerhin schon 60-jähriges Abiturjubiläum... Das Programm war jeweils dicht gepackt (...) In den Biergärten der Stadt fanden sich gesellige Runden zusammen, bevor es abends in die Stadthalle ging. Dort trafen sie sich mit nicht wenigen der Alt-Abiturienten der Scholl-Schule und verlebten einen langen Abend voller Erinnerungen, Gespräche und Unterhaltung (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 04.05.2009

Ute Freudenberg zieht immer
Großer Mieterball der Wohnungsgesellschaft Apolda in der Stadthalle mit 450 Gästen
"(...) Der einstündige Auftritt von Ute Freudenberg war zweifelsohne der Höhepunkt des Mieterballs... in der Stadthalle...Mindestens genauso freuten sie sich über die Comedy der Spaßabteilung der Apoldaer HSV-Handballer und über die Darbietungen der Faschingsfreunde Gramont.... WGA-Chef Sören Rost war mehr als zufrieden... 'Wir wollen den Mieterball jetzt alle zwei Jahre durchführen', sagte er (...) Und Ute Freudenberg hat es auch gefallen. 'Ein schöner Abend', sagte sie noch atemlos nach der Zugabe."

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 02.05.2009

Apoldaer Linke waren im Einsatz
"Die Linke veranstaltete am Samstag ihren Nominierungsparteitag für die Bundestagswahl in der Apoldaer Stadthalle. Vor Ort organisatorisch eingebunden waren da die Apoldaer Parteimitglieder (...) Für rund 200 Gäste hatte sich das Team der Stadthalle gerüstet, wobei es seitens der Politiker keine kulinarischen Sonderwünsche gab, sondern unter anderem auf Solides wie Schnitzel zurückgegriffen wurde. Einzig eine sogenannte parlamentarische Bestuhlung hatte die Stadthallen-Besetzung im Vorfeld im Saal aufzubauen und die nötige technische Infrastruktur für die Medien bereitzustellen (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 27. April 2009
Stolz auf den seidenen Unterrock
"(...) Immerhin 120 einstige Konfirmanden waren zum Palmsonntag der Einladung in die Lutherkirche gefolgt, um sich anlässlich des 50. Jahrestages erneut einsegnen zu lassen. Die ehemaligen Berg- und Pestalozzischüler sowie jene, die das frühere Lyceum Friedrich-Engels-Schule besuchten, hatten sich bereits am Samstag zu einem geselligen Beisammensein in der Stadthalle getroffen (...) Bei einem angemessenen Mittagessen tauschten sich die Jubilare unter anderem über die eigenen Konfirmationsgeschenke aus. Während sich die Mädchen damals über seidene Unterröcke freuten, waren die Jungen stolz auf ihre ersten Armbanduhren (...)".

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 07.04.2009
Minusgeschäft Parkhaus
Stadthalle soll Besuchern Ermäßigungen schmackhaft machen
"Wer eine Veranstaltung in der Stadthalle besucht, muss sich um einen Parkplatz keine Sorgen machen. Gleich um die Ecke gibt es ja das Parkhaus. Allerdings wird es zu wenig genutzt. Das soll sich ändern (...) Um mehr Schwung ins Geschäft mit den Park-Tickets zu bringen, soll etwa der Verkauf von ermäßigten Tickets im Zusammenhang mit Veranstaltungen nicht mehr bei der Stadtentwicklungsgesellschaft ... auf dem Schulplatz abgewickelt werden, sondern in der Stadthalle. Dafür bekommt Geschäftsführerin Annegret Thrun einen Drucker, mit dem sie die Tickets ausstellen kann... Dass es Möglichkeiten der Ermäßigung gibt, soll dadurch bei Besuchern bekannt gemacht werden. Dann hätte vielleicht auch die krampfhafte Suche nach den wenigen freien Parkplätzen auf dem Darrplatz bald ein Ende..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 07.04.2009

Irische Seele geweckt

Die "Sandsacks" gastierten in der Stadthalle und animierten zum Tanzen, Fußwippen und Mitklatschen

"(...) Mit den 'Sandsacks'... gastierte am Freitag eine Live-Band in der Stadthalle, die mit ihrem frischen Sound einen Bogen zwischen irischer Folklore und Tanzmusik schlägt und damit die irische Seele des Publikums binnen kurzer Zeit zum Kochen brachte (...) Die Organisatoren beließen es... nicht beim bloßen Strippenziehen im Hintergrund. Bühnentechnik und Dekoration wurde selbst angefertigt und aufgebaut. So ausstaffiert, wurde die Musik des Quartetts von einer Lichtshow und Impressionen der grünen Insel begleitet... Neben dem einen oder anderen Whiskey floss auch das Guinness... reichlich durch die bierverwöhnten Apoldaer Kehlen."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.03.2009

Glitzer voll im Trend
11. Kreativmesse mit Bastelangeboten für Groß und Klein
"Auch die 11. Auflage der Apoldaer Kreativmesse zeigte sich alles andere als langweilig. Zwei Tage lang wurde eifrig gebastelt (...) Und so langsam hat es sich ... bei Publikum herumgesprochen, dass die Mittagszeit eine gute Besuchszeit ist. Gegen zwölf war es genauso voll wie zwei Stunden zuvor zur Eröffnung. Besucher indes wurden nicht gezählt - zur Messe wird kein Eintrittsgeld erhoben."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16.03.2009
Leckerbissen für die Ohren
"Beliebte Operettenmelodien präsentierte das Salonorchester Nord-böhmischer Philharmonie am Wochenende in der Stadthalle Apolda. Zu hören waren bekannte Stücke, die vom 'Wolgalied' bis zum 'Meine Lippen, die küssen so heiß' reichten."

Apoldaer Allgemeine vom 10.03.2009
Bernstein als Vorbild
"Peter und der Wolf" in der Stadthalle / Vogtland Philharmonie gab Schülerkonzert
"Gestern morgen pilgerten viele Kinder in die Apoldaer Stadthalle (...) Das gestrige Konzert ... gestaltete man kindgerecht. Kurze Dauer, Auflockerung durch einen Sprecher (...) Schon beim Vorstellen der Instrumente gab es Szenenapplaus, danach folgten die Mädchen und Jungen im Vorschul- bzw. Grundschulalter gespannt und lautlos dem Konzert, um am Ende wie wild zu klatschen. Annegret Thrun kann sich durchaus vorstellen, dass diese Reihe in den kommenden Jahren ein fester Bestandteil des Stadthallen-Programms wird (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 04.03.2009
Senioren feierten ausgelassen
"Ihren Spaß hatten gestern nicht nur Ingrid Kirsch und Edeltraud Riedel ... beim gestrigen Seniorenfasching in der Stadthalle. Hunderte weitere Gäste erfreuten sich am Bühnenprogramm sowie der tollen Stimmung im Saal."

Apoldaer Allgemeine vom 25.02.2009
Rosenmontag
"Rappelvoll war die Stadthalle beim Rosenmontagsball, als zum karnevalistischen Endspurt geladen wurde. Der AFC ließ es auf der Bühne nochmal winterlich werden, während das Publikum im Saal rasch auf Betriebstemperatur kam."

Apoldaer Allgemeine am 24.02.2009

Ausgelassene Weiber in der Stadthalle
Dritter AFC-Weiberfasching brach alle Rekorde...

"So viel Weiber waren noch nie. Zum dritten Weiberfasching des Apoldaer Faschingsclubs (AFC) platze die Stadthalle aus allen Nähten: 580 Besucher meist weiblichen Geschlechts, 130 Mitgleider des AFC und  -  150 Männer in den insgesamt 18 Männerballetts. Kreischkonzerte gab es da schon in der ersten halben Stunde. Und bei so mancher frivolen Nummer skaniederten die sonst so braven Apoldaerinnen unüberhörbare 'Ausziehen'-Sprechchöre (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 20.02.2009

Von der Ostsee nach Apolda
Stadthallen-Publikum von der ersten Rock- & Dance-Night mit Borderline begeistert
"Bis in die frühen Morgenstunden tanzte das Publikum in der Stadthalle zur Live-Musik der Weimarer Band Borderline. Diese überzeugte mit ihrer Greatest-Hits-Show und weckte Erinnerungen an Legenden wie Elvis Presley. Neben den Apoldaern zog es auch einige weit gereiste Gäste aus Rostock zum Konzert (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 09.02.2009

Zum Geburtstag eine WM

Dobermänner aus der ganzen Welt treffen sich im Mai in der Glockenstadt
"...Im Mai wird die Glockenstadt wieder zum Mekka vieler Hundefreunde aus aller Welt. Nach der Premiere im Jahr 1999 wird nun zum zweiten Mal die Weltmeisterschaft des Internationalen Dobermannclubs (IDC) in Apolda ausgetragen (...) Ein Festabend in der Stadthalle und die Wahlversammlung des IDC komplettieren das Programm (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 02.02.2009

Die Zukunft schon auf der Bühne
"...Zwei Tische mehr als vor einem Jahr ließen die Organisatoren vom Kreissportbund (KSB) Weimarer Land gestern in den großen Saal der Apoldaer Stadthalle bringen. Die Sportlergala war mit 300 Gästen ausverkauft (...)
Auszug aus der Thüringer Allgemeine/Lokalsport vom 31.01.2009
Für den perfekten Tag
Bei der Hochzeitsmesse präsentierten sich gestern 25 Aussteller in der Stadthalle
"Zum zwölften Mal bot die Apoldaer Stadthalle heiratswilligen Paaren die Möglichkeit, den schönsten Tag des Lebens noch unvergesslicher zu machen. Insgesamt 25 Aussteller präsentierten ihre Angebote.
Die festlich geschmückte große Luxus-Limousine vor dem Eingang der Stadthalle ließ keinen Zweifel daran, dass die Stadthalle gestern zur Hochzeitsmesse einlud...Zum zwölften Mal von Monika Neumann aus dem gleichnamigen Fotostudio organisierte Veranstaltung hatte auch einige neue Aussteller mit im Boot (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 26.01.2009
Der Mutmacher
Apolda European Design Award 2011 ist angelaufen / Sponsoren geworben / Jury besetzt
"Mit der Unterzeichnung eines Rahmenvertrages der Veranstalter ist gestern der offizielle Startschuss für den Apolda European Design Award 2011 gefallen (...)"

Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: Die Unterzeichnung fand in der Stadthalle Apolda statt.
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.01.2009
Gänsehaut in der Stadthalle
Ausstellung Reptilia-Orchidea: Nicht nur behaarte Vogelspinnen sorgten für neugierige Blicke
"(...) Auf regen Zuspruch stieß gestern eine nicht alltägliche Tier- und Pflanzenausstellung in der Stadthalle. Dem Publikum wurden dabei in Terrarien rund 30 verschiedene Arten von exotischen Tieren aus tropischen Regionen gezeigt (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 19.01.2009
Barbier in der Stadthalle
"Seit Jahren sind die Vogtland Philharmonie und ihr Dirigent Stefan Fraas gefeierte Gäste zum Neujahrskonzert in der Stadthalle. Und sie schaffen es, sich jedes Jahr wieder neu zu erfinden.

Joachim Goltz, der Bariton aus den Detmolder Landestheater, kann nichts dafür, wenn man ihn bei 'Da geh`ich ins Maxim' mit Johannes Heesters vergleicht. Der Mann mit der eher harten Stimme ist ein mitreißender Komödiant und beim Neujahrskonzert ... am Samstag ... konnte er es voll ausspielen. Tränen der Begeisterung standen vielen Apoldaern in den Augen, als er bei Rossinis 'Barbier von Sevilla' einen Gast auf die Bühne bat - zum Rasieren. Auch seine Annäherungs-versuche an die Mezzosopranistin Sonja Koppelhuber kamen gut an.
Gewohnt professionell agierte die ... Philharmonie, gewohnt charmant und charismatisch deren Dirigent und Intendant Stefan Fraas. Viele Apoldaer, so sagt man, kommen allein seinetwegen regelmäßig wieder (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 12.01.2009
Rakete am Kopf
67-Jähriger wurde Silvester vor der Stadthalle verletzt...
"(...) So hatte sich Willfried Köcher den Silvesterabend ... nicht vorgestellt. Das neue Jahr war noch keine halbe Stunde alt, als den 67-Jährigen vor der Apoldaer Stadthalle eine Rakete am Kopf traf ... Stadthallen-Geschäftsführerin Annegret Thrun leistete dem verletzten Gast sofort Erste Hilfe. Gegenüber TA sagte Christa Köcher, dass sie glaubt, dass die Rakete nicht absichtlich auf ihren Mann abgefeuert wurde, es sich vielmehr um einen Unfall handele. Den Rest der Nacht ...feierte sie ohne ihren Willfried. Das Ehepaar und die anderen Gäste hatten zuvor ein buntes Programm erlebt, das neben einer Elvis-Show ... auch sehenswerte Darbietungen des Akrobatenpaars 'Dos Toledos' vorsah. Außerdem begeisterten die feschen Damen der 'Karo-Dancers' (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 02.01.2009
Märchenhaftes und Wildwest zu Silvester
Bei etlichen größeren Silvesterveranstaltungen wird das Jahr 2009 begrüßt ... Nicht minder ausgelassen dürfte es in der Stadthalle zum Silvester-Gala-Ball zugehen, wo etwas 250 Gäste erwartet werden. Das Ganze steht unter dem Motto 'Nacht der Sternchen'. Ein buntes Showprogramm mit den Karo-Dancers, Live-Musik samt Elvis-Show sowie den Dos Toledos lockt (...)
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 31.12.2008

Country-Freunde feierten mit Stargast
"In der ausverkauften Stadthalle feierten Apoldaer und Gäste am ersten Feiertag ihre Country-Weihnacht.

...Zum elften Mal trafen sich die Freunde amerikanischer Volksmusik ... Im Saal sorgte ein bestens aufgelegter Rüdiger Görmar für eine flüssige Moderation und das Duo Diesel für handwerklich saubere Country-Musik (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 27.12.2008

Gute Tradition
"Bei der Weihnachtsfeier des HSV Apolda platzte die Stadthalle aus allen Nähten. Für Stimmung sorgte unter anderem das FFG-Showballett. Bilder stehen im Internet unter: www.thueringer-allgemeine.de/apolda."

Apoldaer Allgemeine vom 22.12.2008
Adventsfest
"Die bekannte Sopranistin Deborah Sasson lud gestern Abend mit Maxi Arland in die gut gefüllte Stadthalle ein. Die Besucher durften sich über Melodien aus Musical und Operette sowie bekannte Weihnachtslieder freuen."

Apoldaer Allgemeine vom 18.12.2008

Wettbewerb "Goldkehlchen" voller Erfolg

"Die Aktion 'Goldkehlchen', mit der Kinder stärker ans Singen unter anderem von Volksliedern herangeführt werden sollen, war laut Organisator Hans-Jürgen Häfner ein Erfolg. Am Samstag wurden die sieben besten Sänger und Chöre in der Stadthalle mit dem 'Goldkehlchen' geehrt."
Apoldaer Allgemeine vom 16.12.2008

Ein Garant für volle Säle
"Zu einer Weihnachts-Gala hatte am Wochenende die Apoldaer Stadthalle eingeladen. Als Magnet für die Besucher erwies sich dabei einmal mehr Apoldas Lokalmatador Ronny Weiland. Nach wenigen Takten schon hatte er die Herzen der zahlreichen Gäste erobert."

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land vom 02.12.2008
Gute Laune beim Gala-Ball
"Während das Schauorchester Weimar beim Winter-Gala-Ball am Samstag in der Stadthalle für die passenden Töne sorgte, legten die Besucher nach den Einlagen der Thüringer Tanz-Akademie selbst eine flotte Sohle aufs Parkett."
Apoldaer Allgemeine vom 01.12.2008,
Spielerisch ins Spiel gekommen
Kurzweil an den Brettern: Alt und Jung vergnügten sich beim Aktionstag in der Stadthalle
"Die ersten Kinder standen schon eine halbe Stunde vor der Eröffnung an der Stadthallentür. Sie waren Vorboten der erfolgreichen Veranstaltung 'Apolda spielt' (...) Dabei bot sich Gelegenheit, in aller Ruhe neue und alte Spiele auszuprobieren. Aus 63 konnte man wählen. (...) Vielen Teilnehmern, so Thomas Parpart (der Organisator), geht es ums Gemeinschaftserlebnis sowie das gemütlich Beisammensein. Dass die Spiele teils nicht ganz billig sind, weiß er. Und erklärt, dass an einigen Spielen Jahrezehnte getüftelt wird, bis sie marktreif sind..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.11.2008
Heiße Tänze, spitze Zungen
In der Region Apolda wurde auf vier Sälen das erste Faschingswochenende gefeiert
"(...)
der Strompreiserhöhung der EVA und der Landesgartenschau.
Die war auch Thema bei Apoldas Stadtchronisten Lothar Trübner, der in der Stadthalle beim Apoldaer Faschingsclub (AFC) den voll besetzten Saal zu Beifallsstürmen hinriss... Am späten Abend 'mischte' sich die AFC-Gesellschaft mit den Bluesfreunden vom Lindwurmfaschingsclub, die eine Etage über dem Saal den Fasching auf ihre Art eingeläutet hatten (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 17.11.2008
Party-Stimmung in Kostümen
"Zum Faschingstanz für Junggebliebene mit Alleinunterhalter Günter Bach fanden sich gestern viele kostümierte Senioren in der Stadthalle ein. Auch Margita und Bernd Kroitzsch hatten sichtbar Spaß beim Tanzen."
Faschings-Bilder unter www.thueringer-allgemeine.de/karneval
Apoldaer Allgemeine vom 14.11.2009
Grüße aus den Staaten
Hunderte Narren stürmten den Markt / Bürgermeister und Landrat übergaben Schlüssel
"Zwar sind es noch 102 Tage bis zum Faschingsumzug durch Apolda, doch der Auftakt zur fünften Jahreszeit wurde gestern heftig von den Narren der Region auf dem Markt gefeiert (...) Bevor sich die Karnevalis-ten zum närrischen Frühchoppen in die Stadthalle zurückzogen, wurde es noch einmal richtig spannend. So verriet Moderator Klaus-Dieter Wei-lepp das Motto für den Faschingsumzug am 21. Februar 2009 ... 'Beste Wahl is` Karnewahl' (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 10.11.2008
Ladies Night begeisterte Apoldaerinnen
"... In nobler Ballsaalbestuhlung empfing der Saal der Apoldaer Stadthalle gestern weit mehr als 150 Frauen zur zweiten Ladies Night - einer unterhaltsamen Mischung aus Messe, Show und Tanz. 18 Unternehmen aus der Region hatten ringsum ihre Präsentationen aufgebaut (...) eine Modenschau wurde eröffnet mit Schmuck der Designermarke Pierre Lang, die auch als Veranstalter des Abends auftrat (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 08.11.2008
Was Frauen glücklich macht
Ladies Night in der Stadthalle verspricht gekonnte Mischung aus Messe, Show und Tanz
"(...) In zweiter Auflage bietet sie erneut eine Mischung aus Messe, Show und Tanzabend. Herren sind ausnahmsweise unerwünscht - es sei denn als Model auf der Bühne (...) Bei der Vorbereitung der Veranstaltung war nicht nur Martina Fischer über die Zusammenarbeit mit der Stadthalle angetan. 'Das sind super-Partner', freut sie sich (...)."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 07.11.2008
Romeo und Juia in der Apoldaer Stadthalle
"Mit guten Sprachkenntnissen musste schon glänzen, wer gestern in der Stadthalle Apolda das Theaterstück von Romeo und Julia verfolgen wollte. The Flying Theatre Company aus England spielte das Stück zwar für junge Leute, aber ausschließlich in englischer Sprache."

Apoldaer Allgemeine vom 07.11.2008
Armenisches Lied in der Stadthalle
Talentefest der Christian-Zimmermann-Grundschule bot bunte Programm-Mischung
"Was für künstlerische Talente in ihnen stecken, das bewiesen Schüler der Grundschule Christian Zimmermann in der Stadthalle. Eltern und Großeltern waren begeistert (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 06.11.2008
Einfach nicht totzukriegen: Dr Holzmichl
"Die Stimmung in der Stadthalle ... kochte über, als 'De Randfichten' bei einem ihrer letzten Konzerte vor einer kreativen Pause das Lied vom alten Holzmichl anstimmten. Dabei erwies sich das etwa 350-köpfige Publikum als sehr textsicher (...)"

Auszug aus der TLZ Weimarer Land vom 05.11.2008

Gala-Ball lockt erneut in die Stadthalle

"(...) Da die im Vorjahr veranstalteten Gala-Bälle ... auf tolle Resonanz stießen, entschieden sich Stadthalle und die Weimarer Tanzschule (Thüringer Tanz-Akademie), den festlichen Ball erneut durchzuführen. Dabei dürfen sich die Gäste ... auf das Schauorchester Weimar und sehenswerte Tanzeinlagen freuen ... Die Zuschauer können sowhl die Vorführungen genießen als auch selbst aktiv an den Tänzen teilnehmen. (...) Ab dem kommenden Jahr wird die Thüringer Tanz-Akademie zudem regelmäßig in der Stadthalle verschiedene Kurse in den Bereichen Gesellschaftstanz anbieten..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 05.11.2008

3034 Blutspenden im Jahr 2007
Im vergangenen Jahr wurden nach Auskunft des DRK Kreisverbandes Apolda im Altkreis insgesamt 3034 Transfusionseinheiten Blut gespendet. Und das in mehr als zehn festen Abnahmestellen. Sowohl die Blutspendetermine im Hotel am Schlos als auch die in der Stadthalle fanden die größe Resonanz..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 20.09.2008
Tscheche gewinnt Schach-Open
"Das bedeutendste Thüringer Turnier, die 17. Apoldaer Schach-Open, hat der internationale Meister und an Nummer eins gesetzte Michael Konopka aus Tschechien gewonnen. Insgesamt nahmen an der viertägigen Veranstaltung 196 Spieler teil. Immerhin zehn internationale Großmeister saßen an den Brettern."
Apoldaer Allgemeine, Sport, vom 01.09.2008
Neue Nummer eins verblüffte alle
Schach: Spitzenspieler aus Baden führt die Setzliste der Apoldaer Open an / 194 Spieler sind dabei
"Erstaunte Gesichter gestern Abend in der Apoldaer Stadthalle: In letzter Minute bekam die 17. Auflage der Apoldaer Schach-Open noch eine neue Nummer eins ... Der 24-jährige Ilja Schneider, Internationaler Meister (IM) aus Bad Herrenalb bei Karlsruhe, tauchte unangemeldet auf und bekam - wie alle Titelträger an den Spitzenbrettern - die Startgebühr erlassen (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine, Lokalsport, vom 29.08.2008
Begeisterung  fürs Schauspiel
Jugendtheater Stellwerk probt regelmäßig mit Apoldaer Nachwuchs in der Stadthalle
"Acht Teenager aus der Region treffen sich jeden Montagnachmittag zum Theaterspielen in der Stadthalle. Die Pädagogin Ute Wieckhorst vom 'Stellwerk' Weimar bringt ihnen Grundlagen des Schauspielerns bei... Seit Mai 2007 bietet das Jugendtheater ... in Apolda die wöchentlichen Theatertreffen ... an und will damit eine Beziehung zwischen Schule und Theater herstellen ... Regelmäßig nehmen acht Jugendliche das Angebot wahr und schärfen ihre Wahrnehmung, üben ihre Konzentration und feilen an ihrem Ausdruck - wichtige Grundlagen für das Spiel auf der Bühne. Innerhalb eines halben Jahres soll ein Stück zum Thema 'Zeitreise' einstudiert werden, dass Eltern und Bekannten vorgeführt wird (...)."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 26.08.2008
Mehr als Zuckertüten zum Start
Ältere Schüler nahmen den Abc-Schützen am Samstag die Aufregung bei der Schuleinführung
"(...) So geschah es am Samstag das erste Mal, dass die Grundschüler der Geschwister-Scholl-Schule ihre Einführung nicht in der Schule, sondern in der ungleich prachtvolleren Stadthalle feierten. Auch hier waren es die Viertklässler, die unter dem Motto 'Wir lassen uns nicht verzaubern' eben das mit den Erstklässlern und ihren vielen Gästen taten (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 25.08.2008
Abschiedsfest von Absolventen vorbereitet
"Ihre erste Absolventenfeier in der Stadthalle organisierten die Schüler der Werner-Seelenbinder-Schule kürzlich selbst ... Acht Neuntklässler bereiteten unter Anleitung der Stadthallen-Mitarbeiter Tische und Gedecke für das Abschlussfest der zehnten Klasse vor. 'Das gehört zu unserem Kooperationsvertrag mit der WSS', erläuterte Annegret Thrun, Chefin der Stadthalle. Durch den Vertrag soll es den Schülern ermöglicht werden, in die Berufe Hotel- und Restaurantfachmann oder Koch hineinzuschnuppern. Das erste Projekt habe gut funktioniert, so Thrun. Mehr als 100 Absolventen und Gäste amüsierten sich bei gutem Essen, Videovorführung sowie Musik."

Apoldaer Allgemeine vom 10.07.2008
Erlesene Pralinen und Tränen
Abiball bot kurzweiliges Programm / Lehrer und Schüler lagen sich gerührt in den Armen
"Es war ein Abend voller Freude, wenngleich oft Tränen der Rührung flossen. Mit kurzweiligen Programmen verabschiedeten sich 'die Zwölfer' auf dem Abiball herzlich von ihren Lehrern an der Bergschule.
Anzunehmen ist, dass das Lehrer-Schüler-Verhältnis nicht immer so entspannt war wie Samstag. Beim Abiball unter dem Moto 'Abisutra - jetzt gehen wir auf Stellensuche' ist eben alles anders. Unterhaltung, Feiern, Danken, Essen, Tanzen und Abschiede standen in der mit rund 500 Gästen besetzten Stadthalle im Mittelpunkt (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.06.2008
Kurzweil beim Frühlingsfest der Bergschüler
Gymnasiasten präsentierten bunte Musikmischung...
"Ein Kurzweiliges musikalisches Potpurri boten Schüler des Gymnasiums Bergschule gestern in der Stadthalle. Die ausgewählten Stücke kamen bestens an, so dass der voll besetzte Saal nicht nur einmal bebte - beim Frühlingsfest 2008 (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 18.06.2008
Jugendweihe in Apoldaer Stadthalle
"(...) Ihre Jugendweihe und damit den Einstieg ins Erwachsenenleben haben am Samstag 79 Jungen und Mädchen in der Stadthalle gefeiert ... Viele der jungen Erwachsenen hatten ihre Familien mitgebracht. Wegen rückläufiger Geburten- und Schülerzahlen werden im nächsten Jahr wieder weniger Teilnehmer erwartet ... Viele Eltern können sich die Feier nicht leisten."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 03.06.2008
Kraftvolles Sprungbrett
Auch der 6. Apolda European Design Award ging an eine Designerin aus Thüringen
"Während einer von Viva-Star Collien Fernandes moderierten Bühnenshow wurde am Samstagabend der Apolda European Design Award 2008 verliehen ... Kristina Schneider hatte Lampenfieber. Dabei kennt die 31-jährige in Zella-Mehlis geborene Designerin schon das Parkett der Stadthalle, war sie doch vor drei Jahren strahlende Gewinnerin des European Design Award. Diesmal durfte sie einen Preis überreichen ... Nur wenige Kilometer von Schneiders Geburtsort entfernt... stand die Wiege von Karen Scholz. Die Suhlerin räumte in diesem Jahr den ersten Preis und damit 12 000 Euro Preisgeld ab - gemeinsam mit ihrem Studienkollegen, dem katalonischen Maler Joan Tarrago Pampalona.
Der Preisverleihung voran ging eine tolle Bühnenshow. bei der Viva-Moderatorin Collien Fernandes bewies, dass man dauch durch eine festliche Veranstaltung durchaus locker und jugendgemäß führen kann (...) Einige der angehenden Designer hatte große Mühe, beim großen Abschiedsbild ihre Enttäuschung zu verbergen. Zwar gab es nur sechs Preisträger, aber ausschließlich Gewinner des Wettbewerbs. Denn nur 14 europäische Hochschulen und Universitäten von Kopenhagen bis Stockholm, von Mailand bis London, von Basel bis Wien, wurden zum Wettbewerb eingeladen. Und die Unis durften nur die jeweils besten Diplomarbeiten einreichen (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 28.04.2008
Rätselhaftes aus dem alten Ägypten
Bekannter Sachbuchautor Erich von Däniken warf bei seinem Vortrag viele Fragen auf
"Auf eine Reise ins alte Ägypten nahm Erich von Däniken bei seinem Multi-Media-Vortrag am Samstag in Apoldas Stadthalle schätzungsweise 180 Gäste mit ... Rund zwei Stunden referierte er ... über die Möglichkeiten einer früheren Anwesenheit von Außerirdischen auf der Erde und eren Einfluss auf die Entwickung der Menschheit  (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 07.04.2008
Dank Volksmusikklängen bebte die Stadthalle
"Tolle Stimmung herrschte gestern Nachmittag in der Stadthalle bei der Ladiner-Gala. 400 Gäste erlebten rund drei Stunden Volksmusik pur..."

Apoldaer Allgemeine am 07.04.2008
Gast lobt Stadthalle
"Die Kritik von Hansi Christine Heim am Service in der Stadthalle erfuhr gestern Widerspruch. Heim, die zur irischen Nacht war, hatte die schleppende Bedienung und die Rechenschwäche der Aushilfen kritisiert (TA berichtete). Richard Priebe aus Apolda war mit Frau und Freunden ebenfalls auf der Musikveranstaltung. Und er hatte nichts auszusetzen. Priebe hält die Kritik von Frau Heim für überzogen. Man dürfe es den Beschäftigten der Stadthalle doch nicht unnütz schwer machen. Es müsse doch 'nicht immer alles runter gemacht werden', wo doch in Apolda eh recht wenige Veranstaltungen stattfinden, meint Richard Priebe."

Apoldaer Allgemeine vom 02.04.2008
Ungekühlter Weißwein und Rechenschwäche
Nach der irischen Nacht: Kundin beschwert sich über Service in der Stadthalle / Chefin will aufklären
"Hansi Christine Heim wollte sich mit ihrem Lebensgefährten in der Stadthalle einen schönen Abend machen. Zwei tollen Bands zuhören und dabei gemütlich Wein trinken. Die Musik entsprach der Erwartung der Apoldaerin, der Service indes nicht ... Die 'ungelernten' Kräfte seien offenbar überfordert gewesen, während der Mann an der Whisky-Bar anfangs kaum etwas zu tun hatte. Hinzu kam aus Heims Sicht eine Rechenschwäche der Kellner, die jeden Preis immer erst mühsam auf der Karte nachschlagen mussten und lange brauchten, um das Wechselgeld zu errechnen. Der Weißwein war aus ihrer Sicht schlecht gekühlt: 'Je später der Abend umso wärmer der Wein', so Heim.
Annegret Thrun zeigte sich erstaunt, dass die Dame nicht am gleich am Samstag auf die Mängel aufmerksam machte. Dann hätte man noch reagieren können, so die Chefin der Stadthalle. Klar sei, dass man bei großen Veranstaltungen mit Hilfskräften arbeitet. Das Stammpersonal könne das nicht alleine schaffen. Deswegen werden pauschal Schüler und Studenten eingesetzt, die eben keine Restaurantfachleute sind, so dass es mal zu Fehlern kommen könne."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 01.04.2008
ZITAT
"Seit zehn Jahren hat das Stadthallen-Team kein Weihnachten und Silvester gehabt." Annegret THRUN, Chefin der Stadthalle Apolda, zur hohen Arbeitsbelastung

Apoldaer Allgemeine vom 01.04.2008

Schwindelanfall in der Stadthalle
Bitte mehr davon: Irische Nacht bot viel gute Musik
"Auch wenn die Tanzfläche oft verwaist blieb, war es doch ein gelungener Abend. In der Apoldaer Stadthalle genossen Samstag 200 Gäste eine irische - mit Live-Musik, Show, Guinness und altem Whisky.

Für eine irische Nacht braucht man mindestens drei Dinge: Rüdiger Gärmar, der Kontakte zur Musikszene hat ... Ausreichend Guinness sowie mehrere Sorten Whisky. Und nicht zuletzt die Stadthallen-Leitung, die voll mitzieht..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 31.03.2008

Goldene Konfirmation glich einer Großveranstaltung
150 Jubilare feierten mit Pfarrer Felix Leibrock Gottesdienst / Gemeinsam Erinnerungen an bescheidene Jahre aufgefrischt
"Der Andrang vor der Lutherkirche war riesig. Zur goldenen Konfirmation waren gestern 150 Jubilare gekommen. Nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Felix Leibrock feierte man in der Apoldaer Stadthalle weiter (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 17.03.2008
Punkte und Applaus
Jury des Apolda European Design Award bewertete gestern die Kollektion
"(...) Mode vom Feinsten, schon vorausgewählt von den Professoren von 14 eingeladenen europäischen Design-Hochschulen und -Universitäten... In drei Durchgängen bewertete die Jury gestern die Modelle...Wie leidenschaftlich die Jury bei der Bewertung vorging, bewies ... Jeroen van Rooijen, der Modechef der Neuen Zürcher Zeitung... Van Roojen ist Neuling in der Jury. Ebenso wie Basler-Geschäftsführer Armin Fichtel (Chefdesigner s.Oliver), Johannes Rheinboldt (Betty Barcley), Dorothee Singhoff (Schumann Singhoff) und Gerd Wünsch (Orwell Giacomo) und der Präsident des Verbandes Deutscher Mode- und Textil-Designer, Dietrich Metzger (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.03.2008
Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: Die Jury-Tagung fand in in der Apoldaer Stadthalle statt.
Applaus in Apolda
"In drei Durchgängen bewertete gestern die Jury des European Design Award die 28 Kollektionen des aktuellen Wettbewerbs... 'Die gezeigten Kollektionen sind konsequenter geworden, erwachsener, nicht mehr so exzentrisch', sagte Jury-Mitgleid Iris von Arnim. Wer die Ausgezeichnetetn des European Design Award sein werden, wird am 26. April im Rahmen einer Galaveranstaltung in der Apoldaer Stadthalle bekannt gegeben."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine/Magazin vom 14.03.2008
Jugendtheater mit Plattform in Apolda
"Interessierte Kinder zwischen zehn und 15 Jahren treffen sich jeden Montag zur Theaterprobe in der Apoldaer Stadthalle. Auch die 13-jährige Jenny übt hier unter Anleitung von Ute Wieckhorst (Jugendtheater Stellwerk Weimar) die Grundlagen von Rollen- und Bewegungsspielen."

Apoldaer Allgemeine vom 11.03.2008
Mehr als nur Basteln
9. Kreativmesse in der Apoldaer Stadthalle gut besucht / Männerquote steigt ständig an
"Auf eine gute Resonanz stieß die 9. Kreativmesse in der Apoldaer Stadthalle. Die Stände der fünf Aussteller waren ständig dicht umlagert, einige Gäste bleiben stundenlang zum Basteln. Daran hatte auch das trübe Wetter am Samstag seinen Anteil, schätzte Veranstalterin Dagmar Weirich ein (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 10.03.2008
Volles Haus zur Gala-Nacht
"Über einen ausverkauften Saal konnte sich die Apoldaer Stadthalle freuen, als am Samstag 'Die große Gala-Nacht der Operette' einlud. Namhafte Solisten und ein internationales Salonorchester begeisterten die Zuschauer, die den Interpreten im Gegenzug reichlich Applaus spendeten."

Apoldaer Allgemeine am 04.03.2008
Stars und Stimmung
500 Fans erlebten das Dankeschön-Konzert von Ronny Weiland
"Zum großen Dankeschön-Konzert  von Ronny Weiland strömten die Fans und Freunde am Sonntag in die ausverkaufte Stadthalle Apolda. Die Künstler zogen alle Register: Vom brillaten Trompetensolo des Markus Arnold ..., der bezaubernden Stimme der zierlichen Silke Kuhnert ... über die Basaltköpp-Stimmungskanonen ... bis hin zu den Liedern des legendären Roy Black  von Tenoer Julius Meder ... Der Auftritt des Superstars der Volksmusik, dem singenden Steinmetz Ronny Weiland, stellte aber den Höhepunkt des Konzertes dar (...) Beim Finale mit dem Duett von Silke und Ronny zum Superstar-Lied 'Einmal nach den Sternen greifen' und dem 'großen Chor' der Stadthalle zum Gramont-Lied, bestehend aus rund 500 Kehlen jeden Alters, war die Stimmung so wunderbar, dass man einfach ... nicht nach Hause gehen wollte."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 01.03.2008
Begeisternde Gala des Sports
Kreissportbund ehrte Sportler, Trainer und Organisatoren des Jahres 2007
"Eine gelungene Mischung aus Sport und Show bot kürzlich in der Apoldaer Stadthalle die Sportlergala des Kreises Weimarer Land. Knapp 300 Gäste - zumeist Aktive, Trainer und Organisatoren... sowie Vertreter von Politik und Wirtschaft - kamen (...)"

Auszug aus dem Allgemeinen Anzeiger Weimar/Apolda vom 20.02.2008
Austernschlürfen in Hollywood
Silvestersausen mit Ritterkämpfen, Blitzgewittern und gnadenlos schicker Show
"Ob auf dem roten Teppich ... im Hotel am Schloss ... oder in der Stadt-halle mit Unterhaltung durchs Modetheater 'gnadenlos schick' - in Apolda konnte man auf vielerlei Art ins neue Jahr hineinfeiern.
25 Kilo Rinderlende, 20 Kilo Zander und noch einmal so viel Kassler sind nur einige nackte Zahlen, die Chefkoch Matthias Morigerowsky und Team in Leckereien verwandelten. Drei Tage Vorbereitung und vier Köche waren nötig, um zu Silvester gut 300 Gäste in der Stadthalle zu bewir-ten. Servicechef Robert Berger standen ein Dutzend Kellner und u. a. 15 Fässer Bier zur Verfügung.

Die Feiernden waren nicht nur ob des Buffetts zufrieden ... Den ganzen Abend lang gab es auch gute Unterhaltung auf der Bühne. Die letzten Stunden von 2007 versüßten die Band Borderline, Elektro-Geiger Fabian Fromm sowie das Modetheater. Letzteres bot skurrile Mode witzig dar.
Den Auftakt übernahm Stadthallen-Chefin Annegret Thrun (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 02.01.2007
Kein Fest für Weihnachtshasser
Die Country-Freunde tanzten in der Apoldaer Stadthalle gegen den Festtagsspeck
"(...) die Country-Weihnacht ist kein Fest für Weihnachtshasser. Vielmehr dient sie dazu, mitten in Trägheit der Festtage für ein bisschen Bewegung zu sorgen. Davon konnte sich jeder der rund dreihundert Gäste am Dienstagabend überzeugen. Görmar... begrüßte die Besucher und erinnerte an die Anfänge des Festes. Stadthallen-Chefin Annegret Thrun hatte ihnen damals den Saal als Veranstaltungsort nur unter der Bedingung angeboten, dass auch 80 Gäste kommen - inzwischen ist die Veranstaltung regelmäßig ausgebucht (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 27.12.2007

Lindwurm blies zum Blues-Fasching
"Rauchen und Fauchen am Samstag vom Stadthallen-Balkon. Der Lindwurmfaschingsclub setzte mit seinem Maskottchen Nebelzeichen. Feierte er doch im Restaurant seine etwas andere Faschingsparty. Dazu hatte sich der der Verein die Gruppe 'Restposten' eingeladen...

Nachdem das Programm des AFC beendet war, strömten auch die Faschingsfreunde zu ihrer Party. Obwohl es da traditionell keine närrischen Tänze oder Büttenreden zu erleben gibt. Dafür halten es die Blueser mit der Musik und dem Motto 'Schreberschulze gets the Bluesgarden'..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 20.11.2007

Geiger-Zähler schlug aus
AFC und FFG zelebrierten den Faschingsauftakt mit neuen Einfällen und Talenten
"Die Qual der Wahl hatten Faschingsfreunde am Samstag zum Auftakt der närrischen Saison... Besuchen sie das 36. Programm des AFC inder Stadthalle oder das dritte der Faschingsfreunde Gramont...? Wie auch immer, beide Clubs boten ihren mehr als 300 Zuschauern wahrlich vergnügliche Stunden (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 19.11.2007
AFC und LFC starten durch
"Nach dem Warmschunkeln zur Schlüsselübergabe am Sonntag geht es am Samstag in die Vollen. Der Apoldaer Faschingsclub AFC startet in der Stadthalle in die Saison. Die Blues-Fans des Lindwurm-Faschingsclubs LFC feiern im Restaurant der Stadthalle mit der Band 'Restposten'. Nach dem AFC-Programm, das viele Premieren und Überraschungen verspricht, stehen den Gästen die Türen zum LFC offen..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 13.11.2007

Gladiator mit Live-Musik des Orchesters
"Eine beeindruckende musikalische und cineastische Symbiose ging die Vogtland-Philharmonie Greiz-Reichenbach Samstag in der nicht ganz ausverkauften Stadthalle ein.

Mit ihrem Programm 'Sounds of Hollywood' zelebrierte der Klangkörper Filmmusiken von Gladiator bis E.T., von Lassie bis Star Wars, von Spiderman bis Lindenstraße. Auf Großbildleinwand liefen Ausschnitte dieser teils sogar Oscar-prämierten Filmgrößen und -musiken der letzten 40 Jahre. Dirigiert und moderiert von Stefan Fraas, sangen Katrin Degenhardt und Jens Pfretzschner gleichzeitig Welterfolge. Die drei Protagonisten wurden dabei immer wieder geschickt mit auf die Leinwand projiziert, als wirkten sie in den Filmen mit. Das Publikum in Apolda war begeistert. Mit ihm sind es auf der Deutschland-Tournee des Orchesters viele Tausende..."
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 30.10.2007

Anregungen en masse
Kreativ-Messe begeisterte die Damen
"Weihnachten ist nicht mehr weit entfernt und auch so mancher Geburtstag will ausstaffiert sein. Anregungen gab es bei der Kreativ-Messe in der Stadthalle Apolda (...) BASTELREICH: Auf der Kreativ-Messe konnten Besucher nicht nur einkaufen, sondern alles selbst ausprobieren..."

auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 15.10.2007
Gründung gescheitert
"Der erste Versuch, zur Belebung des Apoldaer Innenstadtquartiers 'großes A' einen Verein zu gründen, ist gescheitert. Bei der geplanten Gründungsversammlung in der Stadthalle fand Michael Krügel, Initiator und Vorsitzdender des Apoldaer Mittelstandsverbandes MVA, unter den rund 30 anwesenden Geschäftsfleuten, Hauseigentümern und anderen Anrainern nicht die erforderlichen sieben Gründungsmitgleider für einen Verein..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 13.10.2007
Jubiläum in der Stadthalle
"Zu seinem 10. Geburtstag hatte für gestern Abend das Apoldaer Amateurtheater in die Stadthalle eingeladen.
Mit einer Gala, in der Szenen aus vielen der bisher aufgeführten Bühnenstücken gezeigt wurden, machten sich die Laienschauspieler um den Vereinsvorsitzenden Martin Vollrath und die Spielleiterin Dr. Erika Block selbst das schönste Geburtstagsgeschenk. Geschenke gab es auch für die Besucher. Nicht nur die Auftritte auf der Bühne sind damit gemeint sondern auch das Glas Sekt zur Begrüßung. Zudem: Der Abend, durch den Peter Thieme als Theaterdirektor führte, war der Eintritt frei. Das führte mit rund 400 Gästen zu einem vollen Haus. Das Apoldaer Amateur-theater hat es sich auch verdient."

Apoldaer Allgemeine vom 02.07.2007
Abschied von einer Engagierten
"Mehr als fünf Jahre stand Sabine Schirdewahn an der Spitze der Apoldaer Beteiligungsgesellschaft. Gestern verabschiedete sie sich von Mitarbeitern und Geschäftspartnern (...) Ausdrücklich bedankte sie sich bei ihrem 'tollen Mitarbeiterteam und den verlässlichen Geschäftspart-nern'. Zu ihren Gästen zählten Vertreter von Politik (wie der Bürger-meister) und Wirtschaft genauso wie von Vereinen und Verbänden (...) Unter den Besuchern war auch Jens Baumbach. Der wird am 1. Juli die Geschäftsführung der Apoldaer Beteiligungsgesellschaft übernehmen."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 29.06.2007
Zeugnisdieben auf der Spur
Oskarverleihung: Abiball der Bergschule brachte ein bisschen Hollywood-Feeling in die Stadthalle
"Aufregung herrschte Samstag in der Stadthalle. Die Zeugnisse der Abiturienten waren verschwunden. Da jedoch keiner der knapp 90 Jungen und Mädchen aus der Bergschule noch ein Jahr Paukerei auf sich nehmen wollte, wurden Geheimagenten losgeschickt..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 26.06.2007
Talenten der Bergschule applaudiert
"Welche Talente in den Gymnasiasten schlummern bzw. gefördert wer-den, erlebten Mitschüler, Geschwister und Eltern zum Frühlingsfest der Bergschule, das Lehrerin Angelika Schneider organisiert hatte. Durch das Programm führten in der Stadthalle Franziska Retzlaff und Anton Zirk aus der elften Klasse (...) Etwa 350 begeisterte Zuschauer applaudierten ... Vom Eintrittspreis (1,50 €) gingen 50 Cent an den Förderverein der Schu-le. Die eingenommene Summe kommt den Schülern zugute. So ist zum Beispiel für die 11. Klasse geplant, einen Schriftsteller einzuladen."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 05.06.2007

Maxi und die Dampferband
Volksmusik aus dem Fernsehen ging mit ihren Stars erfolgreich in der Stadthalle vor Anker
"...Trotz der sommerlichen Temperaturen waren gestern Nachmittag über 400 Besucher im Saal, die sich sehr schnell als wahre Fans des Musikan-tendampfers erwiesen.
Charmant und als Nachbar von nebenan kam der blonde Maxi Arland auch gestern seinen Fans in der Apoldaer Stadthalle entgegen. Die Tische im Saal waren voll besetzt, das Publikum in den Sechzigern hellauf begeistert von dem Kapitän ... und seiner Crew. Allen voran Vater Henry Arland, die Grazerin Monika Martin und in einem Dampfer als Requisite musizierend Maxis Dampferband im Matrosenlook (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16.04.2007

Emotionen verkaufen
Ostern lässt grüßen: Alte und neue Basteltechniken auf der Kreativmesse in Apolda ausprobiert
"Zum Mekka für Bastler hatte sich am Wochenende wieder die Stadthalle herausgeputzt. Wer auf den Kalender sah, wusste, dass der Osterhase dabei eine bedeutende Rolle spielen würde. Die Kreativecke Kühn freute sich über großen Zuspruch wie eh und je (...) Zwischen Frühlings- und Osterdeko ... fiel wieder einmal auf, dass der Männeranteil, bis auf Begleiterscheinungen, gen Null ging ... Martin Gruschel ... wusste fachmännische Gründe dafür: 'Männer haben kein Faible für Papier oder Farbe. Sie lieben es grobmotorischer, wie beim Flugzeugbau oder der Holzbearbeitung.' Das Angebot sei außerdem speziell auf die Frauen und Mädchen zugeschnitten ... Doch dem Mann ... geht es nicht nur um ein Beschäftigungsprogramm für Frauen, während die Männer beim Fußball sind. 'Wir verkaufen Emotionen', sagte er. Selbstbestätigung, etwas selber hergestellt zu haben, das den Alltag verschönert oder als Geschenk Freude macht.

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 19.03.2007

Das Leben im Würgegriff
Kabarett Anakonda zog in der Stadthalle vor allem über Promis vom Schlangenleder
"(...) 'Lachen ist ansteckend' lautete die These des 'Professors', gespielt von Jan Hüttenrauch. Die Reaktion des Publikums am Samstagabend in der Apoldaer Stadthalle bewies: Diese Annahme stimmt.
Der Programm-punkt erwies sich als hervorragend geeignet, um brüllend vor Lachen in die Pause zu eilen und die Lachtränen zu trocknen (...) 'Alles nur Show?!' heißt das aktuelle Programm des Wormstedter Kabaretts Anakonda (...) Auch im 22. Jahr nach der Gründung stieß das freche Quartett auf eine ausverkaufte Stadthalle (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeinen vom 07.03.2007

Erfolgreiche Landung
Apoldaer Faschingsclub feierte 35. Saison / Volle Stadthalle zur Prunksitzung am Samstag
"Mit einem begeisternden Programm riss der AFC am Wochenende bei den Prunksitzungen in der Stadthalle sein Publikum mit. Blieben zum Auftakt am Freitag einige Plätze leer, so platzte der Saal zum großen Sauser am Samstag schier aus den Nähten (...) Eine besondere Ehrung gab es für Annegret Thrun. Die Stadthallen-Geschäftsführerin erhielt für ihre Verdienste um die Halle und ihre Unterstützung des AFC am Samstag den Sauser-Orden..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 19.02.2007
Banküberfall und Männerballett
Die Apoldaerinnen feierten gestern in Amtsstuben und der Stadthalle einen rundum gelungenen Weiberfasching
" 'Ba-Ba-Banküberfall' sang die Erste Allgemeine Verunsicherung schon vor 22 Jahren. Gestern wurde das Lied zum Hit in der Apoldaer Sparkasse. Der dortige Auftritt des ... AFC gehörte zum Gesamtprogramm des Weiberfaschings, der am Abend in einem Programm in der Stadthalle kulminierte (...)
Nach kurzer Ruhepause ging es dann in der Stadthalle weiter. Dort feierten die Frauen des AFC gemeinsam mit den Apoldaerinnen die Premiere der Abendveranstaltung zur Weiberfastnacht. Rund 250 bis 270 Frauen - die wenigen Männer blieben eine vernachlässigbare Größe - vergnügten sich im großen Saal. Dass dabei mehr als zehn Männerballetts auf der Bühne standen, machte den gewollten Rollentausch erst perfekt. Natürlich zog Eva-Maria Fastenau die Männer ordentlich durch den Kakao. Ein Versprechen aus dem Vorjahr wurde auch eingelöst: Kaum wiederzuerkennen war ein gewisser Hans-Helmut Münchberg als Marlene Jaschke. Dass der im kommenden Jahr das Funkenmariechen gibt, soll aber nur ein Gerücht sein."

Auszug aus der Thüringer Allgemeinen vom 16.02.2007
10. Apoldaer Hochzeitsmesse
Ein Platinkleid - meine Teuerste?
"Ein berauschender Tag mit dem besonderen Flair einer Hochzeitsmesse war für Ende Januar 2007 in der Stadthalle Apolda angekündigt. Und es war beeindruckend. Das Highlight der Modenschau: das Platinkleid. Es ist wohl das wertvollste Brautkleid der Welt. Dieser Traum ist ein Entwurf des italienischen Modehauses Domo Adami...26 Aussteller zeigten sich und ihre Leistungsvielfalt für den schönsten Tag im Leben auf zwei Etagen..."

Auszug aus "Der Mittelständler" vom Februar 2007
Gala des KSB und Landkreis feierte "Sportler des Jahres 2006"
Apoldaer Athleten vorn
"Festlich ging es in der Sporthalle (Anmerkung der Redaktion: man meint die Stadthalle) beim Abend des Sports zu, bei dem herausragende Athleten, Übungsleiter sowie engagierte ehrenamtliche Organisatoren für ihr Wirken im Verein geehrt wurden. Wie in jedem Jahr stand die Sportler-Gala unter dem Motto 'Den Sport fördern - das Ehrenamt stärken' (...) Geehrt als 'Sportler des Jahres 2006' ... Tanja Wyrembek (TC Apolda), Mathias Darstedt (KSC 'Deutsche Eiche''), Torten Welsch (ALV) und Lars-Erik Fricke (AC Apolda)."

Auszug aus dem Allgemeinen Anzeiger vom 31.01.2007
Apolda dominierte
Gelungene Sportlergala des Weimarer Landes / "Eichen"-Ringer durften zwei Mal jubeln
"Alle Jahre wieder: Die Gala des Kreissportbundes gestern Abend in der Apoldaer Stadthalle setzte größtenteils auf bewährte Eckpfeiler. Einige Überraschungen gelangen den Organisatoren dann aber doch. (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 27.01.07, Lokalsport

Fest in Frauenhänden
Stadthalle hat zum ersten Apoldaer Weiberfasching eingeladen /    Man(n) ist auch willkommen
"Apoldaerinnen beschränken sich nun nicht mehr auf Krawatten-Abschneiden. Sie planen ein rauschendes Fest: den ersten Weiber-fasching in der Glockenstadt.

Der erste Apoldaer Weiberfasching nach der Wende wird nun am

15. Februar in der Stadthalle gefeiert, kündigt Geschäftsführerin Annegret Thrun an. Unter dem Motto 'Was Frauen wünschen' stellten sie ein humoristisches Programm auf die Beine. Insgesamt 8 Männerballetts aus der Region werden ihre graziöse Körperbeherrschung einem meist weiblichen Publikum präsentieren. Doch nicht nur fürs Frauenauge, auch fürs weibliche Ohr wird es etwas geben. "Eva Maria Fastenau wird für frauenfreundliche Wortbeiträge sorgen", freut sich Petermichel...

Nach Reigentanz und Redewitz fordert Christian Polifka sowohl die Ladys als auch die Männer zum Faschingstanz auf. Denn ach die sind zum ersten Weiberfasching ... eingeladen. 'Allerdings nur, wenn sie Frauenkleider tragen' (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.01.2007

Leserbrief
Unser Besuch in Ihrer Stadt am 7. November 2006

"Auf diesem Wege möchte ich mich - auch im Namen aller unserer Sprotfreundinnen und Sportfreunde - nochmals herzlich für die freundliche Aufnahme in Ihrer Stadt bedanken. Die Organisation war perfekt, ebenso das Ambiente: die Museen, der Werksverkauf und das Restaurant in der Stadthalle mit gutem Essen und bestem Service.
Es hat niemand etwas an diesem Tag und vor allem dem Aufenthalt in Apolda auszusetzen gehabt, was bei 100 Personen nicht alltäglich ist. (Auch die Busfahrer haben sich nicht beklagt.)
Also nochmlas vielen Dank. Weiter so!"
gez. Gudrun Kern/1. Vorsitzende des Behinderten- und Senioren Sportvereins für gesunde Knochen e. V. Eisenach

Apoldaer Amtsblatt 01/07 vom 19.01.2007
Jazz-Legende feierte seine Apolda-Premiere
"Legenden können erzählen - so auch der legendäre englische Jazz-Posaunist Chris Barber, der mit seiner Band gestern Abend in der
Stadthalle sein erstes Konzert in Apolda gab. Über frühere Ost-Gastspiele plauderte er mit Roland Hauk vom Hotel '2 Länder' ebenso wie über seinen damaligen Fundus an DDR-Mark. Der musikalischen Apolda-Premiere des 76-jährigen lauschte leider nur ein zur Hälfte gefüllter Saal."
Apoldaer Allgemeine am 17.01.2007
Zwei Köpfe und acht Beine
Ausstellung in der Stadthalle zeigte Spinnen, Skorpione, Schlangen und Orchideen
"Vogelspinnen, Skorpione und Riesenschlangen - was den einen gruselt, fasziniert den anderen. Bei der Ausstellung 'Reptilia-Orchidea' zeigten Thüringer Exotik-Liebhaber florale und tierische Highlights (...) in Apolda herrscht regelmäßig sehr guter Publikumsverkehr. Am letzten Wochenende zählte die 'Reptilia-Orchidea' sogar weit über 1000 Besucher in der Stadthalle (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeinen vom 15.01.2007
Petticoats und feine Häppchen
Die Silvesterfeiern in den Hotels und Gaststätten der Region Apolda waren wieder weitgehend ausgebucht
"Mit viel Getöse sind die Apoldaer in das neue Jahr gestartet. Dem gingen ausgelassene Silvesterpartays voraus - ob im Familienkreis, im Verein oder in den Gaststätten der Region. Je 250 Gäste zählten dabei Apoldaer Stadthalle und das Hotel am Schloss.
Annegret Thrun geht mit ihren guten Vorsätzen recht offen um. So verriet die Stadthallen-Chefin ihren Gästen am Sonntag, dass sie sich für das neue Jahr vorgenommen hat, mehr Sport zu treiben. Damit wollte sie anderen Mut machen, selbst zu ihren guten Vorsätzen zu stehen. Das war jedoch angesichts der aufgefahrenen Leckereien schier unmöglich: Lachstulpe mit Kräuterbutter, Strassburger Fleischpastete vom Hirsch, gefüllte Schokoladenkörbchen... Verführung war überall. Übrigens nicht nur für den Gaumen. Comedy vom Feinsten mit Hans Meister (alias Yves Bräutigam), verwirrend knisternde Erotik mit einer Travestie-Show ... und natürlich solide Tanzmusik mit da Capo. Vor allem die aufwendige Dekoration mit rotem Tüll und fast 100 Papierlampions gefiel den Gästen (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 02.01.2007
Tanzbälle und Theater
Stadthalle Apolda erweitert 2007 ihr Programm / Erstmals Weiberfasching
"Mit einer Reihe von neuen Veranstaltungsarten möchte die Stadthalle Apolda im kommenden Jahr die Besucher anlocken. Das Marketingkonzept sieht u. a. Tanzbälle, Theaterprojekte und Rockveranstaltungen für die Jugend vor (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 29.12.2006
500 Fans bei M & M
Weihnachtsshow mit Marianne und Michael von den Hainich-Musikanten begleitet
"Trotz einer mit Orchester, Technik und jeder Menge Dekoration besetzten Bühne, fanden Marianne und Michael gestern Abend noch den Weg durch den Glitzervorhang drei Showstufen hinab zu ihrem Publikum. Das hatten sie bereits beim ersten Takt zum Klatschen animiert (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.12.2006
Bergschüler-Show
Weihnachtsprogramm in der Stadthalle
"Entertainment auf breitem Raum und großer Bühne präsentierten die Gymnasiasten der Bergschule gestern in der Stadthalle.
Die als Weihnachtsprogramm ausverkaufte Vorstellung der Bergschüler erwies sich als Talente-Show... Organisiert von Angelika Schneider und interpretiert von vielen Schülern der 5. bis 12. Klasse. Ob im Schul- oder Gospelchor, in einer Band oder instrumental auf der Blockflöte, dem Akkordeon oder auf dem Klavier (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 21.12.2006
Handballer in Feierlaune
"Wie immer war die Stadthalle bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Handballer des HSV Apolda mit Sponsoren und Freunden des Vereins den Jahresabschluss feierten. Die 'Kaiserkronensingers' hatten in bewährter Manier ein unterhaltsames, zweistündiges Program auf die Beine gestellt. Unterstützt wurden sie dabei traditionell von den Damen des AFC- und FFG-Balletts. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine, Lokalsport, vom 21.12.2006
Suche nach Geschenken
Kommissar Paul bekam gestern in der Apoldaer Stadthalle lautstarke Hilfe von 400 Kindern
"Ein aufgewecktes Publikum war gestern Vormittag ein dankbares für die Schauspieler auf der Bühne in der Stadthalle. Ihre musikalische Weihnachtsgeschichte wurde aus 400 Kehlen stimmlich begleitet, dass es eine wahre Freude war (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.12.2006

Altes steht hoch im Kurs
Nachtflohmarkt am Samstag in der Stadthalle war sehr erfolgreich / 700 Besucher zwischen 16 und 23 Uhr gezählt
"Ob Schmuck, Bücher, Spielsachen oder antike Wertgegenstände - beim Nachtflohmarkt in der Apoldaer Stadthalle boten Hobbyhändler Sammlern und Schnäppchenjägern ein ausgezeichnetes Revier.
Ein voller Erfolg war der Nachtflohmarkt am Samstag ... Insgesamt 35 Händler boten allerhand Antikes, Kurioses und Brauchbares feil. Für die zirka 700 Besucher gab es dabei viel zu entdecken (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 20.11.2006

Am Stock gegangen
Nach Elfuhrelf: Nordic Walking beim AFC ...
"(...) doch zunächst floss Sekt und Bier, bevor die Karawane zum Frühschoppen in die Stadthalle weiter zog bzw. sich auf ihre Auftritte am Abend vorbereitete (...) Eher alltagstauglich betraten die Mitglieder des Apoldaer Faschingsclubs in der Stadthalle die Bühne. Der Trainignsanzug wurde dabei von zwei Stöcken umrahmt, denn nicht nur der Elferrat ging an selbigen bei der pfiffigen Nordic-Walking-Nummer ... Da der AFC in seiner 35. Saison jetzt mit Silke Paprotny eine Frau an der Spitze hat, gaben sich die Elferrätler sogleich als Frauenversteher - auf ihren bedruckten T-Shirts (...) Auf dem Boden des Rock und Blues blieben die Anhänger des Lindwurmfaschingsclubs. Sie hatten sich am Abend die Band 'Select' eingeladen."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeinen vom 13.11.2006
Apolle hinei
Zum Faschingsauftakt am Samstag werden tausende Gäste auf dem markt und in den Spielstätten erwartet
"(...) Um 11.11 Uhr eröffnet der Sauser an der großen Standglocke die Saison mit elf Glockenschlägen. Das ist das Zeichen für Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand, den Rathausschlüssel an die Stadtlubs zu übergeben (...) Natürlich wird es auch ordentliche und laute Live-Musik geben. Dafür zeichnen die Gugge-Musiker  und der Apoldaer Spielleuteverein verantwortlich ... In ihrem Gefolge geht es zum Weiterfeiern ... in die Stadthalle
... am Abend bereits laufen die ersten Faschingsveranstaltungen. Die Stadthalle bleibt dabei fest in den Händen des AFC. Dessen Veranstaltung beginnt um 19.11 Uhr mit einem kleinen Paukenschlag: Die neue Führungsriege wird vorgestellt. Um 20.11 Uhr feiert der LFC mit den Bluesfreunden im Restaurant der Stadthalle - nach dem Programm 'mischen' sich alle Gäste im großen Saal (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 08.11.2006
Ein kleines bisschen Polka
Jenaer Philharmonie begeisterte die Besucher der Stadthalle mit ihrem Programm "Paris, Paris!"
"Nachdem die Jenaer Philharmonie ihr Programm 'Paris, Paris!' bereits seit Mai in Jena zum besten gibt, kam das Orchester am Samstag endlich auch nach Apolda. In ihrem eineinhalbstündigen Programm brachten die Musiker ein wenig französisches Flair in die Stadthalle (...)
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.10.06
Freier Eintritt zum Konzert
"Die Glücksfee der TA-Redaktion, Teresa Urban, zog gestern jene zehn Gewinner, die am Samstag das Konzert der Jenaer Philharmonie um 17 Uhr in der Stadthalle mit ihren Partnern kostenlos besuchen können. Dass man Paris die Stadt der Liebe nennt, wussten aus Apolda Elke Pietzsch, Barbara Irmscher, Renate Seeling, Waltraud Volkholz, Klaus Blödner und Sebastian Horn. Weitere Gewinner sind Gisela Köhler aus Sonnendorf, Margitta Illmann aus Mattstedt, Uta Sporn und Martin Müller aus Obertrebra. Das Programm 'Paris! Paris!' ist zum 200. Jahrestag der Schlacht bei Jena und Auerstedt entstanden. Es binhaltet u.a. auch Werke von Offenbach und Mozart."

Apoldaer Allgemeine am 26.10.2006

Verlockung zum Basteln
700 Besucher bei der Kreativ-Messe in der Stadthalle
"(...) Es war wieder eine gut besuchte Messe mit netten Verkäuferinnen und vor allem fachmännischer Anleitung. Etwa 700 Kinder wie Erwachsene saßen an zwei Tagen an den Tischen und bastelten nach den fertigen Vorlagen von fünf Bastelshops ihre eigenen Geschenkideen (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.10.2006

TA-Gewinnerin bei Strauß-Gala
"Farbenfrohe Kostüme, beschwingte Operetten und der spürbare Flair Wiens. All das begeisterte das Publikum der Johann-Strauß-Gala am Sonntag Nachmittag in der Stadthalle Apolda.
Monika Wächter, die zwei Eintrittskarten bei der TA-Verlosung gewann, genoss die Aufführung mit Ehemann Manfred und 280 weiteren Gästen. Vor allem die Violinensolos und die Tanzeinlagen haben sie beeindruckt. 'Die Stimmung war sehr gut. Das haben auch die Künstler gemerkt.' Eigentlich waren die beiden am Sonntag zu Besuch in Frankfurt. Doch für die Strauß-Gala machten sie sich gern früher auf den Weg zurück. 'Es sind Melodien, die man sich einfach immer wieder anhören kann.' "

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 19.09.2006
Highlights für Spieler
"Zum ersten Mal trafen sich große und kleine Spiel-Begeisterte am Samstag zum Spielenachmittag in der Apoldaer Stadthalle. Auch schüchterne Gäste waren bereits nach wenigen Minuten in einem der Spiele mit von der Partie. Viele Helfer, aber auch Vertreter der Spiele-Firmen erklärten Regeln. Zirka 100 Gäste kamen zur Premiere in die Stadthalle (Bericht folgt)."

Thüringer Allgemeine, Apoldaer Allgemeine, vom 18.09.2006
Apolda spielt
Neues Angebot in der Stadthalle
"Mit einem neuen Angebot eines regionalen Händlers erweitert die Stadthalle Ende der nächsten Woche ihr Veranstaltungsspektrum um einen Spielenachmittag.
Mit der Druckerei Kühn (Bastelmesse) und dem Fotostudio Neumann (Hochzeitsmesse) sind ja bereits zwei Apoldaer Gewerbetreibende mit Veranstaltungen in der Stadthalle neue Wege gegangen. Spielwarenhändler Thomas Parpart folgt jetzt mit einer neuen Idee. 'Apolda spielt' heißt es am 16. September in der Stadthalle. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Spielwarenmesse sondern um einen Spielenachmittag (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 06.09.2006
Talente mit Riesensätzen
"(...) Darüber waren sich die Teilnehmer fast geschlossen einig: Der heimliche Sieger der 15. Apoldaer Schach-Open heißt Mario Bartholomes. Der Haustechniker der Stadthalle, seit einigen Jahren auch Mitglied in der TSG, sorgte einmal mehr für ein perfektes Umfeld. Klima, Licht, Toiletten - alles tipptopp. Nur ein wenig besseres Wetter fehlte zum kompletten Vergnügen (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Apolda, Lokalsport, vom 29.08.06
Positives Fazit nach den Open
Die 15. Auflage der Apoldaer Schach-Open geht als das gelungenste aller bisherigen Turniere in die Annalen der TSG ein.
"Reibungsloser Ablauf, Rekord-Teilnehmerzahl und ein optimales Umfeld - bei den 15. Apoldaer Schach-Open, die gestern in der Stadthalle zu Ende gingen, stimmte alles (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 28.08.2006
Intershop in der Stadthalle
"Zur achten ordentlichen Jahreshauptversammlung lud die Intershop AG gestern in die Apoldaer Stadthalle ein. Im 'Herzen Thüringens', so titelte der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Schöttler, legte die Firma den Geschäftsbericht für das Jahr 2005 allen Aktionären vor. Den Weg in die Stadthalle hatten dabei 145 Miteigentümer, die rund elf Prozent des Firmengrundkapitals besitzen, gefunden (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 02.08.2006
Ums nackte Überleben
"(...) Der Intershop AG, so scheint es, liegt die Gesundheit ihrer Aktionäre sehr am Herzen. Zur gestrigen Hauptversammlung in der Apoldaer Stadthalle gab es für die 145 angereisten Anteilseigner Kirsch-, Apfel- und Orangensaft. Vorstand Jürgen Schöttler selbst griff zum Wasser. Still musste es sein, dafür ging es in der Diskussion umso lauter zu (...)"

Auszug aus dem Kommentar von Ines Klein, Thüringer Allgemeine vom 02.08.06, Teil Wirtschaft & Soziales
Annerose Schmidt hört auf
"Die Pianistin Annerose Schmidt hat wenige Wochen vor ihrem 70. Geburtstag ihre künstlerische Karriere beendet. Zur Begründung nannte ihre Frankfurter Agentur den sich verschlechternden Gesundheitszustand der weltbekannten Pianistin. Schmidt hatte vor wenigen Tagen ein für den 8. September in Apolda geplantes Konzert abgesagt (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeinen/Feuilleton vom 26.06.2006
Emotionen nicht nur in Berlin
Stadthalle erwies sich als französisches Hauptquartier/Italiener mit viel Leidenschaft dabei
"(...) Übertragen wurde das Spiel auch in der Apoldaer Stadthalle. Die erwies sich gestern so ein bisschen als französisches Hauptquartier. Vor allen Dingen junge Leute waren es, die den französischen Spielern bei ihren Angriffen zujubelten (...)

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 10.07.2006
Abiturzeugnisse für 107 Bergschüler
"Es ist vollbracht: 107 Bergschüler durften in der Stadthalle ihre Abitur-zeugnisse in Empfang nehmen (...)
Obwohl die zeitliche Konkurrenz mit dem WM-Viertelfinalspiel der deutschen Mannschaft gegen Argentinien im Vorfeld einige Gemüter erregte, kamen die frisch gebackenen Abiturien-ten adrett gekleidet und gut gelaunt zur Zeugnisausgabe in die Stadthalle (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 03.07.2006
Anmerkung der Stadthallenredaktion:
Gut gelaunt waren nicht alle Besucher. Zahlreiche Abiturienten verfolgten die erste Halbzeit am TV im Bistro und gingen nicht gut gelaunt in die Feierstunde. Auch eine Unterschriftensammlung, die bewirken sollte, die Schulleitung zu einem anderen Termin zu überreden, blieb erfolglos, so einige der Abiturienten. Während des feierlichen Aktes kamen immer wieder Väter ins Bistro, um sich über den Torestand zu informieren. Beim Elf-Meter-Schießen schließlich kamen Väter und Schüler regelrecht aus der Feierstunde gerannt, um das Ende zu verfolgen. Das Bistro war zu diesem Zeitpunkt zur Hälfte gefüllt mit Vätern und Schülern.

Mozartkugeln waren in der Zauberflöte
"Dass eine Oper für Kindergartenkinder aufgeführt wird, kommt nicht alle Tage vor. Der Kindergarten 'Mozartweg' und die Stadthalle ermöglichten das am Mittwoch. 167 kleine und große Zuschauer waren dabei.
Für die 120 Kinder und deren Eltern aus dem 'Mozartweg' war es der Höhepunkt ihres 'Mozart-Jahres' bisher. Das Tourneetheater der Kammeroper Dresden führte in der Stadthalle 'Die kleine Zauberflöte' auf, aus der die Kleinen nicht nur den Komponisten sondern auch die Akteure kannten (...)"

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land vom 16.06.2006
Galli-Theater spielte vor 40 Zuschauerinnen
"Der 'Männerschlussverkauf' in der Stadthalle Apolda war am Samstagabend als weibliches Alternantivprogramm für den Fußballabend gedacht. Nur 40 Frauen stand jedoch der Sinn nach einer brisant-sinnlichen Komödie fernab ihrer Männer, die das Galli-Theater Erfurt im Restaurant aufführte. Trotz Werbung in Zeitung, auf Plakaten und Flyern sowie Mail an Firmen und Einrichtungen hielt sich das Echo der Theaterfreunde in Apolda in Grenzen. Als Gisela in dem Stück einen Supermann suchte und Rat bei einer Psychologin einholte, waren Bezüge zum wirklichen Leben nicht von der Hand zu weisen. Doch das Galli-Theater freut sich bereits auf den nächsten Auftritt im Herbst..."
Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land vom 13.06.2006
Frühlingskonzert füllte Stadthalle
"Nur ganz wenige Plätze waren gestern Abend in der Stadthalle noch frei, als die jungen Künstlerinnen und Künstler des Apoldaer Gymnasiums zu ihrem traditionellen Frühlingskonzert antraten. Den zwei Dutzend Goldkehlchen des Bergschul-Chores unter Leitung von Heidemarie Dübler oblag es einmal mehr, das Programm zu eröffnen. Dennoch war es auch für sie eine Premiere: Erstmals durften sie in den Schul-T-Shirts auftreten, die der Förderverein des Gymnasiums angeschafft hatte..."

Apoldaer Allgemeine vom 02.06.2006
Bei sieben das erste Mal
"Die Mitarbeiter des DRK-Blutspendedienstes hatten gestern während der vier Stunden zwischen 15 und 19 Uhr in der Stadthalle alle Hände voll zu tun. Quasi bis zur letzten Minute warteten Freiwillige auf die Blutentnahme. Insgesamt wurden 88 Spender 'verarztet'. Für jeden gab es als kleines Dankeschön ein Schlüsselband. Der kostenlose Imbiss nach der Blutspende gehört dabei zum guten Ton (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 31.05.2006

Von Country bis Clapton
Auch heftige Regengüsse konnten das 6. Apoldaer Kneipenfest nicht beeinträchtigen
Ein buntes Allerlei quer durch die Rock- und Popgeschichte erwartete am Samstag die Besucher des 6. Apoldaer Kneipenfestes.
Während etliche dem Regen trotzten und sich von Gaststätte zu Gaststätte bewegten, feierten andere die Nacht mit derselben Band (...) So bemühten vor allem die Ein-Mann-Bands die Altmeister Eric Clapton, Bob Dylan ... und Simon & Garfunkel. Rockigere Vorbilder brachte unter anderem die 'Mercedes Paulus Band' im Stadthallenfoyer auf den Punkt. Beim altehrwürdigen 'Sweet home Alabama' ließ die Stimmung dort kaum zu wünschen übrig ... Dass Countrymusik in Apolda nicht nur an Stadthallenabende gebunden ist, bewiesen währenddessen die Jungs vom 'Wilbury Clan' im Restaurant 'Athos' (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 22.05.2006

Westernladys ohne rauchenden Colt
"Zur Country-Time in der Stadthalle war das Haus wieder einmal bis an den Rand gefüllt. Daniel T.
"Ein buntes Allerlei quer duCoates & Band, die Gruppe Hickory, das Duo Diesel und der Westernclub Big Seven trugen zur guten Stimmung bei. Die Colts blieben aber in den Halftern stecken."

TA Weimarer Land am 09.05.2006
Kein Ersatz für Stefan Fraas
"Ein festes Stammpublikum hat sich die Vogtland Philharmonie in den vergangenen Jahren in Apolda erarbeitet. Auch am Wochenende kamen mehr als 460 Gäste, um das Frühlingskonzert zu erleben. Es war wie immer - und doch ganz anders.
... Zwar ist Jiri Malat der Chefdirigent des Ensembles, sein Auftreten sorgte dennoch für lange Gesichter beim Publikum, weil sich viele jedes Mal aufs Neue auf Musikdirektor Stefan Fraas freuten (...)"
Auszug aus TA, Weimarer Land, vom 25.04.2006
Freikarten für die Blutspender
"Wie schnell sich ein Blutspenden auszahlen kann, erfuhren in den vergangenen Tagen die Spender in der Apoldaer Stadthalle. Das Management hatte Scheine ausgegeben, mit denen sich die Blutspender vom Gründonnerstag und Dienstag um Freikarten für das Frühjahrs-konzert bewerben konnten. Gestern spielte Ulrike Grau, Auszubildende in der Stadthallen GmbH, die Glücksfee. Sie ermittelte Petra Franz, Anneliese Reinhardt und Gottfried Weis (alle aus Apolda) als die Gewinner..."

Auszug aus TA, Weimarer Land, vom 21.04.2006
Nicht baden gegangen
Die besten sechs von 31 Bewerbern lieferten sich gestern ein Herzschlagfinale um einen Ausbildungsplatz
"Lehrstellen werden auch bei der Apoldaer Beteiligungsgesellschaft nicht verschenkt. Wo sich im Vorfeld 31 junge Leute um einen Ausbildungs-platz bewarben, erlebten gestern die besten Sechs einen letzten Test auf Herz und Nieren (...) Immerhin gab es auch einen ausführlichen Theorie-Test auszuwerten, der vor dem Schwimmen im Restaurant der Stadthalle auf dem Programm stand (...)"

Auszug aus TA, Apoldaer Teil, vom 21.04.2006
Erwachsener geworden
121 Achtklässler feierten Ostersamstag in der Stadthalle ihre Jugendweihe
"Nicht nur auf die Ostereier waren die Jugendlichen an diesem Wochenende aus. In der Apoldaer Stadthalle feierten 121 aus Apolda, Bad Sulza, Pfiffelbach und Wormstedt ihre Jugendweihe. Da fielen die Geschenkekörbchen etwas größer aus (...)"

Auszug aus TA, Weimarer Land, vom 18.04.2006
Ein Osterstrauß an Ideen
Auch die 5. Kreativ-Messe in der Apoldaer Stadthalle war keine Minute langweilig für die Besucher
"An zwei Tagen war die Stadthalle Apolda in österlichen Schmuck getaucht. Auf allen Bastel-Tischen und in den Kauf-Regalen spielte das Motto eine Rolle. Hunderte große und kleine Besucher hatten ihren Spaß an den vielen Angeboten."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 03.04.2006
Dornröschen verzauberte die Kinder
"Rund 160 Kinder nebst Erzieherinnen erfreuten sich gestern in der Stadthalle an 'Dornröschen'. Die Musikbühne Mannheim, zum dritten Mal bereits Gast in Apolda, verzauberte die Kinder und bezog einen Teil von ihnen als Feen sogar in die Aufführung mit ein. Am Ende eines eineinhalbstündigen Programms gab es großen Applaus. 'Es hätten schon noch etwas mehr Besucher sein können', war man in der Stadthalle etwas traurig. Der breit gestreuten Einladung waren aus Apolda die Kindertagesstätten Moorentaler Spatzen, Kleine Strolche und Nordknirpse sowie die Kindergärten Niedertrebra, Pfiffelbach und Niederroßla gefolgt."

Apoldaer Allgemeine vom 31.03.06
Rückblick und Ausblick
Die vier Landratskandidaten standen gestern beim Wirtschaftsforum Rede und Antwort
"Zu einem ersten Schlagabtausch in voller Besetzung traten gestern Abend die vier Landratskandidaten auf dem Wirtschaftforum des Mittelstandsverbandes der Stadt und Rgion an.
Ob Kreisumlage, Wirtschaftsförderung, Naturschutz und Landwirtschaft, Tourismusförderung oder auch Bürokratieabbau - die Themen, denen sich das Quartett der Landratskandidaten gestern Abend in der Stadthalle stellen musste, waren breit gefächert. Zum ersten Mal traten Landrat Hans-Helmus Münchberg und seine derzeit drei Herausforderer Christiane Schmidt-Rose (CDU), Bernhard Knaut (Linkspartei) und Dr. Frank Augsten (Bündnisgrüne) in gemeinsamer Runde an (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.03.06
Film und Buch in der Glockenstadt
"(...) Fast genau vor einem Jahr wurde mit der Wiederaufführung des Filmes 'Wo der Zug nicht lange hält' die Reihe 'Filmstadt Apolda' eröffnet ... Mitte März wurde in der Stadthalle die Reihe mit der Veranstaltung 'Glockenstadt Apolda' fortgesetzt. Der preisgekrönte DEFA-Film 'VIVOS VOCO - Ich rufe die Lebenden' aus dem Jahre 1981 wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten zum großen Erfolg und kam wieder zur Aufführung.
Autorin Margarete Schilling (74) stellte an diesem Abend das in der Druckerei Friedr. Kühn aufgelegte Buch 'Glocken - Graphische Darstellung und Aquarelle von Anneliese Jährling für den Glockengießer Franz Schilling`... und signierte es auf Wunsch (...)"
Auszug  aus Schaufenster, Ein-Blick in das Weimarer Land und Apolda, vom 24.03.06
Wieder Filmnacht zu Apolda
PREMIERE: Ihr neues Buch "Glocken - Grafiken und Aquarelle von Anneliese Jährling" stellte Margarete Schilling gestern vor.
"Vor gut zwei Dutzend Zuschauern führte 'Kinomann' Peter Müller gestern eine weitere Apoldaer Filmnacht auf. In der Stadthalle wurde dabei der Film 'Vivos Vovo' gezeigt. Die Autorin des Films, Margarete Schilling, war selbst zum Filmabend anwesend. Dort signierte sie ihr soeben erschienenes jüngstes Werk ... Gezeigt wurden in der Stadthalle auch Ausschnitte aus vier Film- und Fernsehbeiträgen über die Glocken-stadt. Gast der Veranstaltung war auch Manfred Matzke. Der Moderator hatte einst im 'Oberhofer Bauernmarkt' die Apoldaerin Margarete Schilling zu ihren Arbeiten über Glocken interviewt."

Apoldaer Allgemeine vom 17.03.2006
"Nase, Hose, Tasche voll"
"250 Besucher sahen das neue Programm der Würgeschlange 'Anakonda'. Die Kabarettisten aus der Region zeigten in der Stadthalle Apolda, wer sich die Taschen voll haut, ohne dabei die Hosen voll zu haben. - Die Pointen trafen wie immer den Punkt."

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 14.03.2006
Tanz auf den Tischen
Faschingsvereine der Region feierten ausgelassen das alles entscheidende Wochenende
"(...) Tolle Klamotten, tiefes Dekolletee - das närrische Treiben des Apoldaer Faschingsclubs (AFC) stand am Samstag  ganz im Zeichen der Mode. So zeigten Rüdiger Görmar als Modezar Karl Lagerfeld und Lothar Trübner als Willy Bogner ungwöhnliche Kreationen der Modewelt. Von XXL- Kleidern bis Müllsackpullis erntete die etwas andere Mode beim Publikum in der Stadthalle viel  Beifall (...) Zum Abschluss des Abends wurde Vereinspräsident Peter John verabschiedet. Ein neuer Kopf soll sich fortan um die Narren des AFC kümmern. Gekürt wurde ein neuer Nachfolger noch nicht. Pünktlich zum 35. Vereinsjubiläum 2007 soll die neue Führung dem Publikum präsentiert werden (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 28.02.2006

Vater und Sohn bewegten die Gemüter
Puppentheater Zwickau gastierte in der Stadthalle / Erich-Ohser-Ausstellung endet am Sonntag
"... Erich Ohsers berühmte Figuren 'Vater und Sohn' aus den 30er Jahren
erstanden gestern auf der Zwickauer Puppenbühne in der Stadthalle zum Leben (...)

Nur knapp 40 große und kleine Interessierte verfolgten die Inszenierung, die 2003 anlässlich des 100. Geburtstags Ohsers entstanden ist. Dabei erkannten die Besucher viele Szenen aus dem eigenen Leben wieder. Ob es sich um das Zu-Bett-bringen des Sprösslings oder um den nerven-aufreibenden Spaziergang mit dem Bäume verliebten Hund handelt, die dargestellten Szenen waren eindeutig Szenen des Alltags (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 06.02.2006

Verführung zum schönsten Tag des Lebens
"Beeindruckender unternehmerischer Service! Eine der schönsten 'Verwandlungen' der Stadthalle erlebten hunderte Besucher, die sich die Show für einen 'Traum in Weiß' und die vielfältigen Angebote der rund 20 Unternehmen nicht entgehen lassen wollten (...)"

Auszug aus DER MITTELSTÄNDLER, Ausgabe Februar 2006
Elegant bis romantisch
Das Heiraten wird in Apolda seit neun Jahren mit einer Messe schmackhaft gemacht
"Bis auf das Trauen selbst war gestern in Apolda alles für eine Hochzeit angerichtet. Der Tisch der Hotels festlich gedeckt, die Frisur hochgesteckt, das Brautkleid geglättet und der Fotograf stand auch bereit. Romantik in der Stadthalle, die zum Ja-Sagen verführte (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.01.06
Gala für die Sportler
"Eine gelungene Sportgala des Weimarer Landes ging gestern in der Stadthalle Apolda über die Bühne. Sieben Sportlerinnen und Sportler, drei Mannschaften sowie sieben Trainer und Funktionäre aus den Vereinen wurden für ihre Leistungen 2005 geehrt. Zuvor hatten Mario Oehme und die Tanzgruppe aus Umpfestedt für einen spektakulären Auftakt gesorgt. Die Handballer des HSV Apolda stampften als Südsee-Ureinwohner über die Bühne und wurden als Thüringer Meister 2005 Mannschaft des Jahres."

Apoldaer Allgemeine am 28.01.06
Nabel der Blues-Welt
Vereinsfeier des Lindwurm Faschingsclubs weckte Erinnerungen an die Geschichte des Bluesfasching
"Feierstunde zum Zwanzigsten. Der runde Geburtstag des Apoldaer Bluesfaschings gab den Machern des Lindwurm Faschingslclubs Anlass zu einer großen Party in der Stadthalle - mit vielen Gästen.
Hunderte Bilder zierten am Freitagabend die Stadthalle. Impressionen aus zwanzig Jahren Bluesfasching, eingefangen auf neun mal dreizehn Zentimetern Fotopapier."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 23.01.2006
Konzert brachte volle Stadthalle
"Bis auf den letzten Platz war die Apoldaer Stadthalle ausverkauft, als am Samstag die Vogtland Philharmonie zum traditionellen Neujahrskonzert einlud. Gute zwei Stunden begeisterten die Musiker unter der Führung von Musikdirektor Stefan Fraas das Publikum, nahmen es mit auf eine Reise durch viele Genres - von der Oper über die Operette bis hin zu Musical und Big-Band-Sound. Die Besucher dankten es mit großem Applaus."

Apoldaer Allgemeine vom 16.01.2006

Es war angerichtet
Partys zu Silvester in Apoldas Stadthalle und Hotel am Schloss ...
"(...) Im Zeichen des runden Leders stand die Silvesterfeier im Hotel am Schloss. Unter dem Motto 'Weltmeisterschaften' präsentierte Hotelchef Christen Ullrich mit seinem Team einen Abend voller WM-Vorfreude (...)

Gemütlich machten es sich die Gäste auch in der Stadthalle Apolda. An großen runden Tischen fand sich im Saal genügend Platz zum geselligen Beisammensein und Vergnügen. Auf der Bühne zeigte Limbo-Könnerin Alexandra ihre Beweglichkeit ... Später animierte Comedian Jens mit seinen Scherzen auf Sächsisch die rund 150 Gäste (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allegemeine vom 02.01.2006

WM-Finale in Apolda
Zwischen Innovation und Tradition: Die Stadthalle plant ihr Veranstaltungsjahr - Fußball-WM inklusive
"Fußball auf vier mal sechs Metern: Die Stadthalle Apolda bringt die WM auf die Leinwand. Doch das sportliche Großereignis soll nicht der einzige Höhepunkt im Veranstaltungsjahr 2006 werden
(...) Mehr Musik, mehr Ereignisse, mehr Unterhaltung. Um dem gerecht zu werden, wird es einen Mix aus 'traditionellen Veranstaltungen und neuen Ideen geben', schwärmt Stadthallenchefin Thrun schon jetzt (...)
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 30.12.2005
Spiel Mama den Blues
Leipziger Trio machte zur Bluesweihnacht erstmals auch Halt im Keller der Stadthalle
"Weihnachten auf amerikanisch. Auch in diesem jahr lockte der Lindwurm Faschingsclub Apolda am zweiten Weihnachtsfeiertag zahlreiche Musikfreunde in den Blueskeller der Stadthalle ... Sie gelten als eine der ältesten und besten ostdeutschen Bluesbands. Am späten Montagabend gastierte das 'Mama Basuto`s  Blues Ensemble' zur Bluesweihnacht im Apoldaer Blueskeller. Dietmar Rostenkranz vom LFC hatte die bekannten Musiker für das Weihnachtskonzert erstmalig in die Glockenstadt geholt. Mit pfiffigen Nummern im Stile von John Lee Hooker und Muddy Waters sorgten  Michael Malditz mit Gesang und Gitarre, Frank Täubert am Bass und Frank Träger hinter dem Schlagzeug bei den rund 80 Zuschauern für eine ganz und gar nicht stille Weihnacht (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 28.12.2005
Ein kleines Jubiläum
Bei der fünften Country-Weihnacht in der Stadthalle herrschte blendende Feierstimmung
"Ein volles Haus konnten die Stadthalle und der Weimarer Club 'Big Seven' am Sonntagabend bei der traditionellen Country-Weihnacht vermelden (...) Zum fünften Mal veranstaltete der Verein gemeinsam mit der Apoldaer Stadthalle die Country-Weihnacht, zum fünften Mal sorgte die Hausband 'Duo Diesel' für Stimmung und zum fünften Mal war es ein volles Haus (...)

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 27.12.2005
Rockmusik und Rezitation
Die Weihnachtsprogramme der Pestalozzischule und der Bergschule haben Tradition
"Um sich auf die Weihnachtsferien einzustimmen, bescherten Pestalozzischule und das Gymnasium Bergschule den Freunden am Mittwoch ihr Weihnachtsprogramm (...)
Auch die Gymnasiasten hatten ein Weihnachtsprogramm in petto, das der Schulchor traditionell in der Stadthalle eröffnete (...) Genauso traditionell wie die Weihnachtsfeier begann, endete sie. Die Singegruppe der Schule unter der Leitung von Herrn Radig ließ das Programm ... nach zwei Stunden sehr guter Utnerhaltung ausklingen. Die Akteure begleitete der Wunsch, auch im nächsten Jahr wieder so etwas auf die Beine zu stellen."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 25.12.2005

Mutig in die Zukunft sehen
Geschichten hinter Geschäften (8): Zu Besuch in der Stadthalle Apolda
"Wolfgang Stumph, Rudolph Moshammer... Bekannte Namen, die eines gemeinsam haben: Sie alle waren schon zu Gast in Apolda. Ja, in Apolda.

Denn die Stadt verfügt mit der 'Stadthalle Apolda' über ein schmuckes Veranstaltungs- und Tagungszentrum... 300 000 Gäste fanden seit ihrem Bestehen schon den Weg... Bei dem vielfältigen Angebot ist das auch kein Wunder... Dennoch hatte und hat das Team um Geschäftsführerin Annegret Thrun mit vielen Vorbehalten seitens der Apoldaer zu kämpfen. Schade eigentlich. Denn die Gründe dafür liegen teilweise zehn Jahre zurück. 'Gerade zur Eröffnung gingen einige Dinge schief, die uns heute immer noch angelastet werden..., erläutert Annegret Thrun, die erst im Jahr 2000 zur Stadthalle stieß.

Britta Radig, Assistentin der Geschäftsführung, findet noch einen weiteren Grund für das nicht so positive Renommee des Hauses. 'Bei uns finden auch viele geschlossene Veranstaltungen statt... Das bekommen dann die Einheimischen nicht so mit, weil wir dafür ja auch keine Werbung machen. Also denken viele, wir arbeiten nicht.'
Das dem natürlich nicht so ist, zeigt schon die relativ geringe Anzahl an Mitarbeitern des Hauses: Lediglich neun Männer und Frauen kümmern sich um Planung, Organisation, Licht, Technik, Bestuhlung, Catering, werbung und Kalkulation der einzelnen Veranstaltungen (...)
Ein Wunsch bleibt noch: 'Die Region soll wirtschaftlich wieder erstarken, dass die Menschen mehr Geld für Kultur ausgeben können - und auch Freude am Weggehen haben', so Britta Radig.

Auszug aus "Oscar am Freitag" vom16.12.2005

Ja, er hackt noch
Musikalische Weihnachtsreise ließ Kinder vor Begeisterung die Stadthallen-Bühne erstürmen
"Zu Begeisterungsstürmen ließen sich gestern knapp 400 Kinder in der Stadthalle hinreißen (...) Grundschüler aus Pfiffelbach und die Kleinen der Kindergärten aus Mattstedt, Bad Sulza, Kleinromstedt, Pfiffelbach und natürlich Apolda stürmten die Stadthalle, um die Weihnachtsrevue der Suhler Künstleragentur 'partner' zu erleben.
'Ich bin der Klaus' hieß es wieder und wieder zur Musik von 'Hier kommt die Maus'. Klaus führte die Kleinen durch das Programm, indem er seinen Zauberglobus drehte und sich immer in einem anderen Land wieder fand (...) Nach einem Weihnachtslieder-Medley für die und mit den Kindern gab es kein Halten mehr, als sich der Weihnachtsmann
höchstpersönlich auf die Bühne begab. Zu Dutzenden stürmten die Kleinen nicht nur zu, sondern sogar auf die Bühne, so dass dem Alten nichts weiter übrig blieb, als die Kinder hinten über den Bühneneingang zu lotsen..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 15.12.2005
Stadthalle spendet für Unicef
"Eine gute Tradition hat die Country-Weihnacht in der Apoldaer Stadthalle. In diesem Jahr unterstützt das Haus an der Klause mit der Feier auch die Gemeinschaftsaktion von TA und Unicef (...) Ein Euro von jeder verkauften Karte will die Stadthallen GmbH auf das TA-Spendenkonto für die Unicef überweisen. Von dem Geld soll Flüchtlingskindern im sudanesischen Darfur geholfen werden..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.12.2005
Amateurtheater begeisterte
"Da staunte Prinzessin Lavendel ... nicht schlecht. Der Bettler entpuppte sich zum guten Schluss als König Drosselbart. Gestern gab es viel Beifall für das Apoldaer Amateurtheater."

Apoldaer Allgemeine am 12.12.2005
Ausverkauftes Haus
"Über ein großes Publikum in der Stadthalle freuten sich am Samstag die Hainich-Musikanten und viele andere Stars der Volksmusik, wie Judith & Mel ... und Oliver Thomas."

Apoldaer Allgemeine am 12.12.2005
In der Pubertät
Stadthalle entwächst den Kinderschuhen / 2005 besuchten 27600 Gäste das Haus an der Klause
"... Im Jahr 2005 sind die Zuschüsse an die Apoldaer Stadthalle wieder gestiegen (...) Das Mehr an Kosten hat seine Gründe: Ein Ausbildungsplatz und eine befristete Stelle wurden im laufenden Geschäftsjahr von der Stadthalle finanziert... 
Auch im aktuellen Jahr zeigt die Finanzplanung der Stadthalle Erfolge. Geschäftsführerin Annegret Thrun kann das mit steigenden Zahlen belegen: 27600 Besucher zählte das Kulturhaus im Jahr, das sind 2222 mehr als im Vorjahr. Highlight im ablaufenden Geschäftsjahr 2005 war neben der Geburtstagsfeier wieder das Neujahrskonzert... Das Ensemble hat sich in Apolda ein festes und begeistertes Publikum geschaffen.
Zum Jubiläum des Hauses im Oktober zeichnet Aufsichtsratschef Häfner das Bild der Jugendweihe: 'Das Sorgenkind der Stadt ist seinem Krabbelalter entwachsen.'
Doch mit der Jugend, das wissen selbst Grundschullehrer, kommt die Pubertät ins Haus. Die erste Hormon-schwankung wird sich am Silvesterabend zeigen. Annegret Thrun rechnet nur mit 150 Gästen, und will es 'schön kuschelig' machen."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 09.12.2005

Tanzrevue mit kleinen Stars
Beim Weihnachtsballett der Ballettschule Anke Schaaf stand die Jahresuhr nicht still
"...Zur zehnten Auflage des Weihnachtsballetts in der Stadthalle tanzten die Kinder der Gymnastik- und Ballettschule Schaaf am Sonntag durch die zwölf Monate des Jahres. Ungeduldig warteten die rund 150 Eltern, Großeltern und Ballettfreunde ... im Foyer der Stadthalle (...)

Mit ihrer vorweihnachtlichen Tanzaufführung ist die Weimarer Ballettschule ... Stammgast der Stadthalle. 2003 führten die großen und kleinen Tänzer 'Das Weihnachtsfest der Schneekönigin' auf. Im Jahr zuvor stand die Veranstaltung unter dem Titel 'Die Weihnachtsreise' ..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 06.12.2005

Freundliche Kritik am Jugendwahn
"Viele Applaus gab es gestern Abend für den bekannten TV-Moderator Max Schautzer, der im Restuarant der Stadthalle aus seinem Buch 'Rock `n`Roll im Kopf, Walzer in den Beinen' las. Die Veranstaltung der 'Erfurter Herbstlese' war ausverkauft."

Apoldaer Allgemeine am 30.11.2005

Kanonier ohne Kanone
"(...) Den Auftakt des närrischen Treibens feierte der Apoldaer Faschingsclub ... am Freitagabend mit einer Jubiläumsfeier der Guggen in der Stadthalle (...) Die Menge mischte am Freitag auch Lutz Kowalewski im Blueskeller der Stadthalle auf. Bei 'Kowas' energiegeladenem New-Orleans-Blues hielt es die Gäste nicht auf den Plätzen.

Sportlich zeigte sich am Samstag zum Auftakt der 34. Faschingssaison der Elferrat des AFC. Als Fußballmannschaft präsentierten die Ratsmitglieder ihre Lieblingsbiere mit kecken Sprüchen. Das neue Programm der Guggen und ein erotisches Damenballett mit Western-Medley sorgten für weitere Höhepunkte. Mit Spannung erwartet wurde von den knapp 300 Gästen in der Stadthalle auch das neue Motto für die tollen Tage:'Tolle Kostüme, tiefes Decolletè - Närrische Modenacht beim AFC' (...)
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14.11.2005

"Gramong steht Kopp"

Faschingsvereine des Weimarer Landes eröffneten auf dem Apoldaer Markt die fünfte Jahreszeit

"Rund 300 Faschingsbegeisterte aus dem Weimarer Land haben gestern auf dem Apoldaer Markt den Beginn der närrischen Zeit gefeiert. Bürgermeister und Landrat mussten beide ihre Schlüssel abgeben - die Narren haben jetzt das Sagen (...) Bis kurz vor Mittag hielt die Stimmung auf dem Markt noch an, dann sammelten sich die Narren und zogen in die Stadthlle, wohin der AFC zum Frühschoppen geladen hatte. Feucht fröhlich ging es abends weiter, als der LFC im Blueskeller der Stadthalle den Gitarristen Lutz Kowalewski zu Gast hatte, der AFC im Foyer feierte..."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 12.11.2005

Jubiläumswoche "10 Jahre Stadthalle Apolda"
Bürgerhaus - Volkshaus - Vereinshaus
"Vor zehn Jahren wurde die Apoldaer Stadthalle feierlich eröffnet ... Mit der Stadthalle verfügt  Apolda über eine repräsentative Veranstaltungs-stätte ... Davor lagen knapp sechseinhalb Jahre 'Durststrecke' - eine Zeit, in der größere Veranstaltungen in Apolda unmöglich waren. Die ganze Geschichte war Teil der Festansprache von Dr. Burghoff zum Gala-Konzert
... Seit der Eröffnung zählten die Manager ... etwa 300.000 Besucher ... In den letzten 10 Jahren gab es jährlich etwa 200 bis 250 größere und kleinere Veranstaltungen. Der Saal wird an jedem Wochenende genutzt ... Das Team des Hauses bemüht sich, Gäste und Besucher rundum zufrieden zu stellen. Und das zu moderaten Preisen. Das ist wegen der stark schwankenden Besucherzahlen nicht immer ganz einfach. Den lediglich acht festen Mitarbeiterinnen <Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: es sind auch Mitarbeiter> des ersten Hauses (im Team um Annegret Thrun) am Ort ist dafür öffentlich herzlich Dank zu sagen (...)"
Auszug aus "Der Mittelständler", November 2005

Die Bach-Festspiele
Günter Bach begeistert als Musiker vor allem Senioren /
40. Bühnenjubiläum in der Stadthalle

"(...) 260 Senioren sind am Donnerstag zum Ball in die Stadthalle gekommen. Viele, um ihn zu hören. 'Wir gehen zu den Bach-Festspielen', freute sich eine betagte Dame (...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 29.10.2005

Glückshormone im Saal
Mit der 4. Kreativ-Messe in der Apoldaer Stadthalle traf der Bastel-Shop den Nerv der Weiblichkeit
"Es hieß zwar zum vierten Mal Kreativ-Messe ... doch eigentlich würde es Kreativ-Mitmach-Messe genauer auf den Punkt treffen. So viele Leute an zwei Tagen und dazu deren Emsigkeit waren faszinierend.

Was für ein Anblick am Samstagnachmittag halb drei: Die Stadthalle verwandelte sich zur Bastelarena. An den Tischen von den Kindern über deren Mütter bis hin zu den Mittfünzigern und Senioren alle Generationen vertreten - alle weiblichen muss dazu gesagt werden (...)

Bleibt die Frage, was die Männer machten: Den Abwasch, die Wäsche? Sie warteten im Foyer der Halle und rauchten."
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 24.10.2005

Festkonzert war der absolute Höhepunkt
"Das Festkonzert zum 10-jährigen Bestehen der Apoldaer Stadthalle war der Höhepunkt der Festwoche schlechthin. Alle anderen Veranstaltungen waren ebenfalls ausverkauft bis gut besucht. Die hier bereits bei Neujahrskonzerten gefeierte Philharmonie aus Greiz/Reichenbach brachte einen jungen Stargast mit: die aus Südkorea stammende junge Geigerin Kathy Kang eroberte sich im musikalischen Sturm die Herzen der Gäste..."

Auszug aus Schaufenster, Ein-Blick in das Weimarer Land und Apolda vom 21.10.2005
Räuber Krabbs lockte in die Stadthalle
"Als Henry Sperlich gestern seine Handpuppen zum Leben erweckte, entführte er die Besucher der Stadthalle in eine Welt voller wunderbarer Abenteuer. Die Geschichte des Räubers Krabbs begeisterte die kleinen wie auch die großen Zuschauer."

Apoldaer Allgemeine vom 20.10.2005

Theater: Mord zum Finale
"Für das Amateurtheater Apolda fiel gestern Nachmittag in der Apoldaer Stadthalle der letzte Vorhang. Zumindest für das Stück 'Hokuspokus'
(...) Das elfte Mal insgesamt, das erste Mal in der Stadthalle (...) Der Ausflug in die Stadthalle war sozusagen eine Ausnahme, dem 10. Geburtstag des Hauses geschuldet, der damit auch zu Ende ging."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 17.10.2005
Anmerkung der Stadthallen-Redaktion: Das Apoldaer Amateurtheater wird auch weiterhin bei uns gastieren. Das nächste Gastspiel wird am So., dem 11. Dezember 2005, mit dem Weihnachtsmärchen "König Drosselbart" stattfinden (siehe Veranstaltungsplan).

Ein Festkonzert zum Geburtstag
"Ein Glas Sekt für jeden Besucher war das Gastgeschenk der Stadthalle zu deren 10. Geburtstag. Darüber hinaus überzeugte einmal mehr die Vogtland Philharmonie beim Festkonzert (...) Einige Besucher vermissten den Bürgermeister zum Festakt - er war privat unterwegs, hieß es. So blieb Finanzdezernent Ulrich Burghoff die Ehre der Festrede, in der er an die Höhepunkte der vergangenen 10 Jahre erinnerte, und auch die Tiefpunkte nicht aussparte (...) Das Publikum erklatschte sich drei Zugaben ... Zum Neujahrskonzert kommen die Vogtländer wieder."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 17.10.2005
Was sonst keiner sagt
Anakonda hat auch nach 20 Jahren nicht an Biss verloren / Jubiläum mit 400 Gästen in der Stadthalle
"... Zum 20. Geburtstag der kabarettistischen Würgeschlange 'Anakonda' passten Roberto Töpfer und seine Mitstreiter zwar nicht mehr in ihre Kostüme aus FDJ-Tagen. Die Spaßvögel bewiesen aber, dass ihre frühen Sketche das Publikum immer noch begeistern (...)"

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 11.10.2005
Die Apoldaer Stadthalle feiert
"13 JAHRE IST ES NUN HER, DASS DER VORSCHLAG DER STADTVÄTER, EINEN ERSATZBAU FÜR DAS MARODE VOLKSHAUS ZU BAUEN, IN EINER BÜRGERBEFRAGUNG BREITE ZUSTIMMUNG FAND. DER ERSTE SPATENSTICH ERFOLGTE AM 28. MÄRZ 1994. AM 14. OKTOBER 1995 WURDE DIE STADTHALLE MIT EINEM FEST ERÖFFNET.

Zahlreiche Künstler und Prominente wie Wolfgang Stumpf, Rudolph Mooshammer, Gunter Emmerlich ... - Politiker wie Johannes Rau oder Regine Hildebrandt waren unterdessen ... zu Gast. Eine Vielfalt von Veranstaltungen unterschiedlichster Art ... fanden in den letzten 10 Jahren statt (...) 'Es wird alles getan, was in unseren Kräften steht, damit alle Gäste zufrieden nach Hause gehen', so die Chefin des Hauses. Ein lukratives Veranstaltungsangebot für alle Bürger zu gestalten, ist vor allem durch die derzeitige wirtschaftliche Lage äußerst schwierig (...) Trotz aller Probleme ist es Annegret Thrun mit ihrem Team gelungen, in den letzten Jahren wieder mehr Gäste in Apoldas größtes Veranstaltungshaus zu locken (...) 'Wir haben das Gefühl, die Leute akzeptieren uns mehr denn je. Das ist ein gutes Gefühl...' Die Apoldaer Stadthalle feiert mit einer Festwoche ihren zehnten Geburtstag... Zahlreiche Veranstaltungen laden ein..."
Auszug aus Der Mittelständler vom Oktober 2005
Zum Traumberuf in der Stadthalle
20-jährige gab ihr Studium an der Uni Erfurt auf und lernt jetzt Veranstaltungskauffrau
"Nach vier Semestern Anglistik, zwei Wirtschaftswissenschaft und zwei Philosophie ist die 20-jährige Ulrike Grau in der Stadthalle Apolda als Azubi gelandet (...) Ulrike ... kommt aus Weimar und entsprach nach dem Bewerbungsgespräch den Intentionen des Veranstaltungshauses, das 'keinen ganz jungen Lehrling' gesucht habe. Schließlich würden die Arbeitszeiten bei Veranstaltungen weit über die 22-Uhr-Grenze hinaus gehen.
Die Stadthalle bereitet sich intensiv auf ihr Zehnjähriges vor, das im Oktober mit den Weltumradlern, Anakonda, Gaby Albrecht, der Vogtland-Philharmonie und dem Apoldaer Amateurtheater begangen wird. Ulrike Grau wird das Drumherum an Organisation, Verlauf und Nachbereitung Schritt für Schritt kennenlernen. (...) Mit Kellerbar, Restaurant, Blutspenden und Verkäufen waren es 247 Veranstaltungen im vorigen Jahr, darunter 61 im Stadthallen-Saal. 25 442 offizielle Besucher wurden gezählt. Für Ulrike Grau eröffnet sich jetzt für drei Jahre eine Welt, die sie als den Weg zu ihrem 'Traumberuf' bezeichnet."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 8. September 2005
Ansturm in der Stadthalle
Schach: Teilnehmerrekord bei den Apoldaer Open / Harald Maiwald trifft auf russischen Großmeister
"Noch quillt die Stadthalle nicht über, aber mehr als 30 zusätzliche Starter sollten es im nächsten Jahr nicht unbedingt sein: Mit 201 Spielern verbucht die TSG Apolda einen neuen Teilnehmerrekord bei den Schachopen. (...) Auch die Apoldaer erfüllten ihr Soll: Harald Maiwald siegte zweimal gegen schwächere Gegner und traf in der dritten Runde bereits auf den drittbesten Spieler der Schachopen, den russischen Großmeister Michail Ivanov (Ergebnis stand bei Redaktionsschlus noch nicht fest)..."

Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 14. Septemer 2005
Sören Rost auf Rang 11
Die Stadthalle Apolda war gestern Nachmittag Schauplatz des Listenparteitages der Thüringer CDU
"Mit aufwendigen Wahl-Prozeduren, ansonsten aber ohne Probleme ging gestern Abend der Landesparteitag der CDU Thüringen in der Apoldaer Stadthalle über die Bühne
(...)"
Auszug aus der Apoldaer Allgemeine vom 16. Juli 2005
Aufklärung mit Balduin Bauch
700 Kinder erlebten in der Stadthalle ein Kindermusical über die Sexualität von Mann und Frau
"Eindrucksvoll inszenierte das Musiktheater 'Rumpelstil' sein Programm 'Nase, Bauch und Po' in der Apoldaer Stadthalle. 700 Kinder tobten gestern in zwei Veranstaltungen vor Begeisterung auf ihren Plätzen (...)"
Thüringer Allgemeine. Teil Weimarer Land, vom 11.06.2005

Wachsende Akzeptanz
Apoldaer Stadthalle feiert mit einer Festwoche ihren zehnten Geburtstag
"Bis heute bedauert so mancher Bürger Apoldas den Abriss des ehemaligen Volkshauses. Viele schöne Erinnerungen an rauschende Feste, ungezählte Auftritte diverser DDR-Stars oder an die erste Liebe waren mit diesem Gebäude verbunden. Das riesige, moderne Haus, welches sich Stadthalle nennt, konnte auf keine derartigen Bonuspunkte zurückgreifen. Es war neu und musste sich erst einen Platz bei den Glockenstädtern erkämpfen. Dass dies gar nicht so einfach war, bestätigt die Geschäftsführerin Annegret Thrun: 'Es gab gute und schlechte Zeiten in der Entwicklung des Hauses.'

Als sie im April 2001 als Geschäftsführerin eingesetzt wurde, war der allgemeine Ruf der Stadthalle sehr angeschlagen: 'In den ersten Jahren müssen viele Gäste durch unzureichenden Service und sonstige Mängel verprellt worden sein', bedauert sie. Die Besucher kritisierten sowohl die schlechte Bewirtung im Restaurant der Stadthalle als auch die wenigen Veranstaltungen. 'Um der allgemeinen Meinung, dass hier lediglich Steuergelder verpulvert würden, entgegenzuwirken, setzten wir alles an die Verbesserung unseres Konzeptes', erklärt die Stadthallen-Chefin. Der erste Schritt in diese Richtung zeigte sich in der Übernahme der Gastronomie durch die Apoldaer Stadthallen GmbH, nachdem der einstige Pächter Insolvenz anmeldete. Heute wird die Saalbewirtschaftung vorwiegend durch Aushilfskräfte aufrechterhalten, wobei 'besonders die Gymnasiasten ihre Arbeit sehr gut machen', lobt die Geschäftsführungsassistentin Britta Radig.

Konnte das Problem der Gastronomie recht schnell beseitigt werden, war das des Veranstaltungskalenders weitaus schwieriger. 'Es ist wahr, dass nicht immer ein Unterhaltungsangebot für alle Bürger bereit steht', räumt Annegret Thrun ein, ' doch dafür gibt es auch Gründe, die wir nicht beeinflussen können'. So trägt der finanzielle Engpass vieler arbeitsloser Einwohner genauso zu der geringen Besucherresonanz bei, als auch das vielfältige Veranstaltungsangebot im Umland. 'Liegt die Zahl der Gäste einer Feier unter 100, so entstehen große Verluste, da die Kosten für Gagen und Personal die Einnahmen übersteigen.' Außerdem überwacht der Aufsichtsrat der Stadthalle die Verwendung der Gelder sehr kritisch. Die Geschäftsführung ist daher angehalten, 'sehr sensibel zu entscheiden, welche Veranstaltung stattfinden kann und welche nicht', sagt Thrun.

Trotzdem verzeichnete die Stadthalle im lezten Jahr durchaus keine negative Bilanz: 'An 61 Tagen wurde der Saal gebucht, was heißt, dass an jedem Wochenende des Jahres 2004 eine Veranstaltung stattgefunden hat', weiß Thrun. 'Die Stadthalle und ihr Personal sind also voll ausgelastet.' Einheimische mögen davon nicht allzu viel bemerken, da das Gebäude vor allem für private Familienfeiern und Firmenfeste genutzt wurde. Positive Trends mit steigenden Besucherzahlen sind jedoch auch bei Veranstaltungen wie Country- und Bluesabenden, bei Konzerten und Operetten und bei Kinder-Events zu verzeichnen.

Momentan arbeitet die Geschäftsleitung an einem neuen Marketingkonzept für die Stadthalle: 'Schließlich wollen wir noch viel mehr tun, damit die Gäste der Stadthalle immer gern wiederkommen', begründet Thrun. Trotz vieler Hindernisse, die den Pfand zum zehnjährigen Jubiläum säumten, 'hat sich die allgemeine Meinung der Bevölkerung über die Stadthalle in den letzten Jahren wesentlich verbessert', freut sie sich. Ist die Stadthalle auf dem Weg, ein neues 'Volkshaus' zu werden?"

ungekürzter Artikel von Jeannette Miltsch aus der Beilage "15 Jahre ZGT" vom 6. Juni 2005

Festhalle - ein Kommentar von Michael Hock
"Thüringens Minister Andreas Trautvetter - offenbar schon in bester Bierlaune - erlaubte sich gestern den Seitenhieb, angesichts der Brauereihalle brauche Apolda doch keine steuern-finanzierte Festhalle mehr. Während die einen, die einem Minister immer applaudieren, applaudierten, stockte anderen der Atem. Bezog sich der Satz auf die Stadthalle, die seit Jahr und Tag aus dem städtischen Haushalt gesponsert werden muss? Oder galt dieser Seitenhieb gar der gerade erst planerisch ins Leben getretenen Drei-Felder-Halle am Stadion? Trautvetter selbst beließ es bei der Ungewissheit. Allerdings müsste man ihm sonst auch entgegnen, dass sich selbst in Apolda Kultur und Sport nicht nur auf Bockbieranstiche, Oldie-Abende, Biersommer und Vereinsfeiern reduzieren lassen. Da mag der Herr Minister dann doch vielleicht etwas zu stark von sich selbst ausgegangen sein."

Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 31.05.2005
Bergschule ein Hort der Talente
"Vor 500 Gästen und Mitschülern zeigten beim Frühlingsprogramm der Bergschule am Freitag 120 Schüler von der 5. bis zur 12. Klasse ihre bühnenreifen Auftritte. Ob nun der Chor des Gymnasiums oder die Rezitation der Fünftklässlerin, der selbst choreografierte Tanz oder die von kreischenden Mädchen bejubelte Ärzte-Schülerband - von jedem etwas und eine gehörige Protion Können war unverkennbar (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Weimarer Land, vom 31.05.2005
Am laufenden Bändchen
Kneipennacht brachte die Apoldaer und ihre Gäste ganz schön auf Trab
"Sicherlich quollen gegen halb Zwölf die Kneipen über, als die Nachtschwärmer dem Gewitterguss zu entfliehen suchten. Doch voll waren die Lokale auch schon zuvor mit gut gelaunten Menschen, fetziger Musik und flitzenden Kellnern (...) In der Stadthalle begnügte sich Mercedes Paulus mit ihrer Band mit dem Foyer, um nah genug an ihren Fans zu sein (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 23.05.2005
Keine Mehrzweckhalle für die Stadt Apolda
Verwirrungen im Vorfeld einer Vereinsgründung
"Heute gründet sich in Apolda der Verein 'Pro Arena'. Schon im Vorfeld gibt es allerdings reichlich Verwirrung um seine Ziele (...) Allerdings stieß schon die Formulierung 'Sport- und Mehrzweckhalle' auf heftigen Widerstand bei Bürgermeister Michael Müller. 'Mit mir wird es keine Mehrzweckhalle geben', sagte er vor dem Stadtrat. Und bekräftigte, was er auch schom beim Empfang des HSV Apolda nach dessen Meistertitel gesagt hat.
Zum Feiern gibt es genug Platz. Ganz bewusst habe man sich vor einem Dutzend Jahren gegen eine Mehrzweckhalle und für eine Stadthalle entschieden (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 20.05.2005

Stimmung bei böhmischer Blasmusik
"Mit Karel Hulinsky und den Elbtaler Musikanten kam am Sonntag die Stadthalle in Bewegung. Viel mehr als 237 Damen und Herren hätten an den mit Kerzen und Tischgedecken dekorierten Plätzen nicht sitzen können. Doch nach dem Kaffee blieben sie dort nicht nur, sondern tanzten auch im Saal zu böhmischer Blasmusik, Evergreens und Oldies. Von 15 bis 19 Uhr lief das Programm, zu dem man später auch zu Abend essen konnte. Wer auf das Tanzen nicht verzichten möchte, hat jeden zweiten Donnerstag im Monat im Restaurant der Stadthalle zum Seniorentanz die Möglichkeit. Ein Stammpublikum hat sich bereits herauskristallisiert. Zum Kneipenfest in der nächsten Woche
spielt Mercedes Paulus mit Band in der Stadthalle beliebte Oldies."

Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 10.05.2005

Abba lebte im Musical wieder auf
"MONEY, MONEY, MONEY: Die Schüler des Apoldaer Förderzentrums begeisterten erneut mit einer Musical-Premiere. Diesmal stand Abbas Klassiker 'Mamma Mia' auf dem Programm. Vom Publikum gab es für das Engagement viel Beifall. Nostalgie breitete sich aus, als in der fast voll besetzten Stadthalle gestern mit voller Lautstärke Abba-Klassiker, wie (...) 'SOS' und 'Dancing Queen' durch die Lautsprecher dröhnten."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 4. Mai 2005
Stetsons als Markenzeichen
Country-Club "Big Seven" und Stadthalle feierten gemeinsam Südstaaten-Frühlingsfest
"(...) Nachdem die Hausband 'Duo Diesel' den ersten mächtig beklatschten musikalischen Höhepunkt gesetzt hatte, ließen sich auch 'Tandem', ein Duo aus Ausgustusburg, und 'Wagner & Co' aus Berlin nicht lange bitten.
Ganz ausverkauft wie im Vorjahr war der Abend nicht. 'Angesichts der vielen anderen Veranstaltungen an diesem Tag sind wir trotzdem zufrieden', sagte Stadthallen-Chefin Annegret Thrun. Die Country-Fans waren es allemal, schließlich bot die Tanzfläche nur selten einen ungenutzten Quadratmeter.

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 02.05.2005

Sakkorausch und Rollentausch
Die 28-jährige gebürtige Suhlerin Kristina Schneider gewinnt den
5. Apolda European Design Award

MODE-GALA: In einer perfekten Bühnen-Show wurden am Samstagabend in der Stadthalle alle Kollektionen gezeigt.
"Die Konkurrenz war groß. 27 Studenten aus den großen europäischen Designhochschulen zwischen Madrid, Mailand und Petersburg hatten eine Chance auf den hoch dotierten Apolda European Design Award (...) Der Apoldaer Designpreis ist längst zu einem Markenzeichen in der Modewelt geworden (...) 14 europäische  Designhochschulen wurden eingeladen, ihre jeweils besten zwei Diplomarbeiten einzureichen - so wurde die Kleinstadt
Apolda einmal mehr zum Treffpunkt der Elite der europäischen Nachwuchsdesigner (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 25.04.2005

STICH-WORT

Leistung
" Es ist ein kleines Häufchen Aufrechter, das täglich die Stadthalle am Laufen hält. Zwei Servicekräfte, zwei in der Küche, Hausmeister und -techniker in Personalunion, zwei Verwaltungskräfte ... Sollte Stadthallen-Chefin einen morgendlichen Appell einführen, so bleibt ihr Regiment überschaubar. Dennoch stemmen sie die Arbeit, bei Veranstaltungen freilich unterstützt von einer entsprechenden Zahl von Aushilfskräften. So haben sie es auch geschafft, den stellenweisen schlechten Ruf der Stadthalle zu reparieren. Ein früher nicht unüblicher Warte-Marathon auf das Essen oder den Wein dürfte der Vergangenheit angehören. Was fehlt, ist noch immer ein ansprechendes Umfeld. So mancher argwöhnt, dass zerfallende Häuser und unkrautüberwuchertes Ödland schon auf dem Weg der Halle den Besucher abschreckt. Hier ist einmal mehr die Stadt gefragt - und ein Zaun um den ehemaligen wilden Parkplatz kann dabei nur ein erster Schritt sein."

Ungekürzt von Klaus Jäger, Thüringer Allgemeine am 20.04.2005

Festwoche zum 10. Geburtstag
Die Stadthalle Apolda trotzt knappen Kassen / Die Besucherzahlen steigen und der Zuschussbedarf sinkt
"Es ist das erste Haus am Platze und das umstrittenste zugleich: Die Apoldaer Stadthalle feiert ihren 10. Geburtstag. Eine ganze Festwoche ist aus diesem Anlass geplant. Einzelne Veranstaltungen finden bereits im Sommer statt. Trotz aller Euphorie muss die Halle bei ihren Feiern streng aufs Budget achten (...)

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 20.04.2005
Clown Hajos Schulweg-Tipps
VERKEHRSERZIEHUNG: Clown Hajo und seine Kollegen vermittelten den Kindern "Abenteuer auf dem Schulweg"
"Lautstark war die Kulisse gestern in der Stadthalle. Über 220 Kinder kommentierten begeistert das Geschehen auf der Bühne. Dort gab Clown Hajo mit seinem Kindertheater 'Abenteuer auf dem Schulweg' dem Nachwuchs auf pädagogisch spannende Weise Verkehrserziehung. Alle Kindereinrichtungen im Altkreis waren im Vorfeld benachrichtigt worden und nutzten auch diese Gelegenheit (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 14.04.2005
Klebepistolen im Dauerfeuer
Dritte Kreativmesse in der Apoldaer Stadthalle wurde vom Publikum gut angenommen
"Die Klebepistolen bekamen zur Kreativmesse keine Pause. Mehr als 1500 Besucher bastelten am Wochenende in der Stadthalle an kreativen Ideen. Der neueste Trend bei Bastelfreunden waren dabei Heimdekors (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 11.04.2005
Barocke Klänge in der Apoldaer Stadthalle
"Seine Apoldaer Premiere feierte am Samstag das Südthüringische Kammerorchester in der Stadthalle. Vor der nur bescheidenen Kulisse von gut 60 Zuhörern gaben die Musiker ein Barockkonzert, das durchaus mehr Beachtung verdient hätte. So erklangen unter anderem Werke von Antonio Vivaldi, von Johann Sebastian Bach, von Locatelli und Corelli (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 04.04.2005
Langsam erwachsen
Feierliche Jugendweihe für 204 Teilnehmer in der Apoldaer Stadthalle
"(...) Drei Feierstunden hatte die Interessenvereinigung Jugendweihe Ostersamstag in der Stadthalle organisiert. 14 Uhr wurden noch einmal 74 und damit insgesamt 204 Vierzehnjährige in den Saal zum Einmarsch gebeten. (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 29.03.2005
Mit TA-Glück ins Kammerorchester
"Für Absolventen von Musikhochschulen aber auch für ältere Musiker feste Arbeitsplätze schaffen, will die Stiftung des Südthüringischen Kammerorchesters. Der Klangkörper gastiert am Samstag, dem 2. April, in der Apoldaer Stadthalle (...) TA-Leser können mit etwas Glück an Freikarten kommen. Gemeinsam mit der Stadthalle verlost die TA-Lokalredaktion insgesamt 5 mal 2 Karten für das Kammerkonzert. Die Preisfrage: In welchem Jahr wurde Antonio Vivaldi geboren? (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 15. März 2005
Lang ersehnte Briefe
Gesellen aus Apolda, Weimar und Sömmerda zum ersten Mal gemeinsam frei gesprochen
"Gratulationen und beste Wünsche für die Zukunft gab es am Samstag in der Apoldaer Stadthalle zuhauf. Über 300 junge Frauen und Männer durften ihre ersehnten Gesellenbriefe entgegennehmen. Zum ersten Mal feierten dabei die drei Kreishandwerkerschaften Weimarer Land, Weimar und Sömmerda ihre Freisprechung gemeinsam ..."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 14.03.2005
Apolda European Design Award 2005
Sprungbrett für junge Modedesigner
"Die besten der Mode-Branche tagten Mitte Februar 2005 in der Apoldaer Stadthalle: Einmal mehr hat Iris von Arnim den Vorsitz inne, an ihrer Seite die Chefdesigner der Unternehmen Hugo Boss, St. Emile sowie Hennes & Mauritz, aus den Chefetagen der Häuser s. Oliver, Toni Gard und Betty Barclay kamen Insider der aktuellen Mode zur Entscheidung in die Glockenstadt. (...)"

Auszug aus "Der Mittelständler" des MVA Apolda, Ausgabe März 2005
Apolda European Design Award 2005
"(...) Apolda! Apolda! Die hochkarätige Jury bemühte sich in die Traditionsstadt der Strick- und Wirkwaren. Die Stadthalle
mutierte zur gut gesicherten Design-Schatzkammer, die auch nur der Jury geöffnet wurde. (...) Bevor die 29 möglichen Preisträger am 23. April in der Stadthalle ihre Arbeiten an den Models (...) sehen, sind sie selbst noch einmal zur 'Designer-Börse' im weithin bekannten Apoldaer Eiermannbau gefragt. (...)"
Auszug aus "Das Schaufenster für Apolda", 04.03.2005
Würgeschlange wird 20 Jahre alt
"Vor ausverkauftem Haus zu spielen, ist für das Wormstedter Kabarett Anakonda nichts Neues. Am Freitag gaben sie ein Benefizgastspiel im Apoldaer Schloss. (...) Für alle Freunde wortgewandter Spitzen haben die fünf kabarettistischen Frohnaturen bereits weitere Asse im Ärmel. (...) Das Best-Of-Programm '20 Jahre Anakonda' soll am 8. Oktober das Stammpublikum der bissigen Kabarettisten in die Stadthalle locken. (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 01.03.05
Defa-Film läuft am 8. März
"Die zusätzliche Filmvorführung von 'Wo der Zug nicht lange hält' findet am 8. März im Apoldaer Schloss um 14 und 18.30 Uhr statt. Der Kartenverkauf für beide Veranstaltungen beginnt am 28. Februar in der Tourist-Information. In der Stadthalle soll der Film voraussichtlich im Rahmen der Festwoche '10 Jahre Stadthalle' im Oktober gezeigt werden."

Aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 24.02.2005
Ausgezeichnet
Rüdiger Bahr-Liebeskind erhielt in Leipzig den "Palm Art Award"
"(...) Daran hatten sich im vorigen Jahr 30 internationale Künstler mit Malerei und Grafik beteiligt. (...) Die Apoldaer Ausstellung über Dali war seine Inspiration, das Hobby zu professionalisieren. Für das Bistro der Stadthalle hat er bereits drei Bilder 'Der Traum vom Fliegen' gemalt, ein viertes ist in Arbeit. (...)
"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Teil Weimarer Land, vom 23.02.2005
Wegen Kartenansturm vielleicht die Stadthalle
Klassiker aus Apolda wollen viele sehen
"Gestern wurde die bevorstehende Filmvorführung von 'Wo der Zug nicht lange hält'
auch offiziell ein Thema im Rathaus. Dort ist inzwischen die Einsicht gereift, flexibel auf den Kartenansturm zu reagieren.
Aus den ursprünglich drei Veranstaltungen am 10. März im Schloss sind mittlerweile drei weitere Vorführungen am 9. März an gleicher Stelle geworden (...). (...) Sollten damit noch immer nicht alle Kartenwünsche befriedigt worden sein, soll die Stadthalle am 11. März um 17 Uhr weitere 350 Plätze für den Defa-Streifen anbieten. Allerdings sind hierüber Gespräche erst am Mittwoch. (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 22.02.2005
Narretei in Potenz
5. Präsidentschaftstreffen der Thüringer Karnelvalvereine in Apolda / AFC ein würdiger Gastgeber
"(...) Über 300 Narren des Landesverbandes Thüringer Karnevalvereine hielten in der Stadthalle bis in den späten Abend aus. Nach der Pflicht (...) folgte am Abend die Kür mit dem Programm der Gastgeber des Apoldaer Faschingsclubs. Sie hatten mit der Ausrichtung etwa 100 Mitglieder in die Organisation und Versorgung eingespannt, damit keiner eine trockene Kehle oder Magenknurren bekam. (...) Wie lukrativ die Gastgeberrolle sein kann, ließ sich nach der Vergabe des 6. Präsidentschaftstreffens mutmaßen. Anhand des Applauses im Saal wurde zwischen den Kontrahenten Sonneberg, Bad Langensalza und Eisenach entschieden. Handgestoppte 50 Sekunden Dauerklatschen der Sonneberger und ihrer Fanclubs sorgten für deren Sieg. Doch zunächst spielte Apolda die Hauptrolle. Die Stadt wurde zuvor in der Zeitschrift Narren-Echo thüringenweit vorgestellt. (...)
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 21.02.2005
Invasion der Vogelspinnen
Reptilia-Orchidea räumte mit überholten Vorurteilen auf
" 'Die beißen nicht, die wollen nur spielen' wäre ein denkbar schlechtes Motto für die Reptilien-Ausstellung am Wochenende in der Apoldaer Stadthalle gewesen.
Dennoch hieß es: 'Anfassen erwünscht"'. (...) Insgesamt über 1000 zahlende Besucher zählte Chefin Doris Stutzbach an der Kasse. Unter ihnen auch viele Auswärtige (...) Insgesamt zeigte die Ausstellung 30 Orchideen und 120 Tiere, neben Vogelspinnen und Schlangen auch Schildkröten, Tausendfüßler und ein Skorpion. Dass Stutzbachs wiederkommen, steht für sie außer Frage."
Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 14.02.2005
Haute Couture trifft sich in Apolda
"Hennes & Mauritz, Betty Barclay, Toni Gard, St. Emile und S.Oliver - Namen die Glanz und Glamour versprechen. Nicht nur in Mailand und Paris, sondern seit gestern auch in Apolda. Die Jury des Apolda European Design Award tagt in der Stadthalle (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 12.02.2005
Klassik in Kaschmir
"(...) Zum fünften Mal wird in diesem Jahr in Apolda der Europäische Designpreis vergeben. Eine Jury wählt heute aus Arbeiten von 27 Absolventen europäischer Design-Hochschulen die Preisträger aus. Vorsitzende der Jury ist Iris von Arnim, die als internationale Top-Designerin den Ehrentitel Cashmere-Queen trägt. Ihre Kreationen werden heute in New York präsentiert (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgmeine, S. 3, vom 12.02.2005
Der Sauser erfreute die Senioren
"Keck: Selbst die Tische nutzten die Apoldaer Guggemusiker als Auftrittsfläche beim gestrigen Rentnerfasching. Bei den Apoldaer Senioren kam das Porgramm des AFC gut an - reichlich Beifall belohnte alle Mitwirkenden am Programm."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 09.02.2005
DRK-Spende-Team arbeitet auch mit Stadthalle zusammen
"(...) Sonderaktionen (...) haben beim DRK-Blutspendedienst eine gute Tradition und werden auch in Apolda gerne angenommen, weiß Martina Claßnitz (Gebietsleiterin des DRK-Blutspendedienstes). Sie erinnerte beispielsweise an die Blutspenden im Hotel am Schloss. Aber auch mit der Stadthalle als festem Spendenort arbeite man gerne und gut zusammen. Von Vorteil ist hier vor allem, dass durch das Vorbereiten der Imbisse ein relativ hoher logistischer Aufwand für die Männer und Frauen des DRK entfällt."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 09.02.2005
Junge Narren feierten
"Großen Spaß hatten die jungen Narren des AFC-Kinderfaschings in der Apoldaer Stadthalle. Über 230 Besucher erlebten ein 90-minütiges Programm, das die Kinder des AFC gestalteten. Danach gab es noch eine Kinderdisco."

Thüringer Allgemeine vom 08.02.2005
Raketenstarts und Husaren
ZEITREISE: Neben den AFC-Ausflügen in die Zarengeschichte sorgte auch der Blick in die Traumschiff-Zukunft für  Stimmung
"(...) Für ein volles Haus sorgte am Samstag (...) der Apoldaer Faschingsclub in der Stadthalle. Am Hofe des Zaren Peter I. ließ vor allem Bass-Bariton Ronny Weiland im Stile des großen Ivan Rebrow den Gästen eine wohlige Gänsehaut über den Rücken laufen. (...) Verstärkt wagte sich in diesem Jahr auch der AFC-Nachwuchs auf die Bühne. (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 07.02.2005
Ganz großes Kino
Mit dem Casting der Models beginnt heute die heiße Phase der Vorbereitungen zum Apoldaer Designpreis
" Der 5. Apoldaer Europäische Designpreis wirft bereits seine Glanzlichter voraus. In der Stadthalle begutachtete gestern Modefachfrau Kristin Gräfin von Faber-Castell mit einem Arbeitsteam die Entwürfe der Design-Studenten aus den besten 14 Hochschulen Europas. Die hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Designerin Iris von Arnim tagt vom 11. bis 13. Februar in Apolda. (...)
Bis auf die Wettbewerbsbeiträge aus Sankt Petersburg und Madrid sind alle Diplomarbeiten inklusive der kompletten Outfits aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Schweiz, Spanien und Ungarn in der Stadthalle eingetroffen. (...)
Präsentieren wird die Preisverleihung des 'Apolda European Design Award 2005' am 23. April in der Stadthalle der ZDF-Moderator Markus Schreyl, ein Apoldaer. Auch das ehemalige Model of the world, der Apoldaer Nico Schwanz, soll den Laufsteg betreten. Zuvor aber wird die Kulisse der ansonsten bodenständigen Stadthalle durch den Choreografie-Verantwortlichen Mark Hoheisel vom schlichten Saal zu einer Aufführung verwandelt. (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine, Lokalteil Apolda, vom 29.01.2005
Beliebt seit 20 Jahren
Country-Fans in Apolda feierten Auftritt von Linda Feller
"20 Jahre Bühnenerfahrung brachte Linda Feller mit in die Apoldaer Stadthalle. Die Country-Lady begteistert wie eh und je ihre Fans aus der Region. (...) 'Linda, Linda', riefen mehrere Dutzend Fans nach dem Konzert am Freitag ihren Star Linda Feller, um ein Autogramm der zierlichen Countrysängerin zu ergattern. (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 25.01.2005

Traumhochzeit inklusive
8. Messe in und vor der Stadthalle bot alles rund um den schönsten Tag im Leben eines Brautpaares
"Viele junge Paare informierten sich gestern auf der 8. Apoldaer Hochzeitsmesse über all das, was eine Trauung verschönern kann. Aber auch ältere Ehepaare schwelgten in der Stadthalle in Erinnerungen und verglichen das heutige Angebot mit früher. (...) Erster Blickfang der Messebesucher war die aufblasbare Kirche, die vor der Stadthalle einlud. Im Innern war die Trauungsszenerie aufgebaut. Stadtkantor Daniel Vogt schuf mit sanfter Orgelmusik die entsprechende Atmosphäre. (...)"
Auszug aus Thüringer Allgmeine vom 24.01.2005

Zugaben für die Philharmonie
Erstklassiges Orchester spielte zum Neujahrskonzert ...
"Mehrere Zugaben und stehende Ovationen waren der Lohn für einen großen Auftritt. Die Vogtland Philharmonie spielte am Sonntag ihr Neujahrskonzert in der Apoldaer Stadthalle. (...)

Zum dritten Mal bereits gastierte die Vogtland Philharmonie zu einem Neujahrskonzert in Apolda, zum zweiten Mal in großer Formation. Nach dem überwältigendem Erfolg vom Vorjahr war das Management der Stadthalle gewarnt. 'Wir haben 50 Stühle hinten im Saal zusätzlich gestellt, 30 extra auf dem Rang', sagte Britta Radig (...) Dennoch hätte das Haus an der Klause noch viel mehr Karten verkaufen können. Mit über 500 Gästen waren Saal und Empore bis auf den letzten Platz ausverkauft. (...)
Wer das Neujahrskonzert verpasst hat, muss ein wenig warten. Die Vogtland Philharmonie wird dieses Jahr im Oktober ein großes Festkonzert zum 10. Geburtstag der Apoldaer Stadthalle geben, verriet bereits Stadthallen-Geschäftsführerin Annegret Thrun."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 18.01.2005

Orientalisches in der Stadthalle
"Einen Tipp, wo Sie in das neue Jahr reinfeiern können, hat die Stadthalle Apolda noch zu empfehlen. In ihrem Saal beginnt um 19 Uhr die Silvesternacht. Zum Empfang gibt es ein Gläschen Sekt, für den großen Appetit ein Silvester-Bufett und für die Augen und Ohren Orientalisches mit Schlangen, Krokodil und Feuerzauber. Zum Tanz spielt 'Da Capo'. Das Weimarer Modetheater 'Gnadenlos Schick' zeigt seine Show auf der Bühne und um Mitternacht erwartet die Gäste noch ein Mitternachtsimbiss. Das alles, außer die Getränke, ist für 60 Euro noch zu haben. Für das Feuerwerk zum Jahreswechsel sind die Gäste jedoch selbst verantworltich. Private Partys sind im Restaurant und im Keller."

Thüringer Allgemeine vom 30.12.2004
Nur noch wenige Karten
"Ich weiß, dass das Neujahrskonzert in der Stadthalle immer sehr beliebt ist. Habe ich trotzdem noch eine Chance, Karten zu bekommen, möchte Gerd ANHALT aus Bad Sulza wissen.
- Wie Annegret Thrun von der Stadthalle mitteilt, waren die Karten für das Neujahrskonzert am 16. Januar mit der Vogtland Philharmonie sehr beliebt bei den Konzert-gängern. Beginn ist 17 Uhr. Neben den eigentlichen  426 Plätzen (...) wurden noch einmal zusätzlich 96 Eintrittskarten angeboten. Von denen waren bis gestern bereits wieder 68 Karten verkauft.Konzertliebhaber sollten sich also sputen (...) Wer kein Glück mehr hat, kann sich aber vielleicht mit der Country-Lady Linda Feller am 21. Januar entschädigen lassen. Für dieses Konzert, das um 20 Uhr beginnt, sind noch genügend Karten zu haben."
Aus "SIE FRAGEN - WIR ANTWORTEN" der Thüringer Allgemeine vom 30.12.2004

"B 7" rief zur alternativen Weihnacht
Rund 300 Gäste der Apoldaer Stadthalle feierten ausgelassen bei zünftiger Country-Musik
"'Country Roads' statt 'Jingle Bells', Shania Twain anstelle des Thomaner-Chors. Viele Apoldaer flüchteten am Samstagabend vor der traditionellen Weihnacht in die Stadthalle (...) Schon zum sechsten Mal wurde in der Stadthalle eine Country-Weihnacht gefeiert. Reichte für die ersten beiden Auflagen noch das Restaurant aus, so zogen die Country-Freunde bereits vor drei Jahren in den Saal um. Und der war mal wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft (...)"
Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 27.12.2004

Geburtstagsparty mit Familiencharakter
"Die Band Vital aus Erfurt feierte ihr 30-jähriges Bestehen in der Stadthalle Apolda. Leider waren zu diesem Konzert nur ca. 70 Besucher gekommen. Diese schlechte Resonanz hatten die Band und das Stadthallenpersonal nicht verdient. Offensichtlich bewegen sich die Apoldaer nur noch auf Lagerhallenniveau in der Brauerei und meckern noch über fehlende Kulturangebote. Trotzdem wurde dann letztlich noch eine Party mit Familiencharakter daraus und man konnte ohne nennenswerte Pausen fünf Stunden lang Oldies der 60er und 70er Jahre hören. Ein positiver Aspekt war dennoch abzugewinnen: Man konnte mal richtig abtanzen, ohne ständig einem anderen Gast auf den Füßen zu stehen."

Leserbrief aus der Thüringer Allgemeine vom 17.12.2004

Volksmusik lockte in die Stadthalle
"Rund 400 Besucher waren in der Apoldaer Stadthalle von der 'Musikantenparade zur Weihnachtszeit' begeistert. Für Stimmung sorgten unter anderem die Hainich Musikanten und Dimo Dimov."

Thüringer Allgemeine vom 15.12.04

Kleine Meerjungfrau begeisterte Kinderschar
"368 Kinder aus zwei Apoldaer Grundschulen

und sechs Kindergärten lauschten gestern in der Stadthalle fasziniert dem Familienmusical nach Hans Christian Andersen, 'Die kleine Meerjungfrau'. Die Vorstellung der Musikbühne Mannheim dauerte rund eineinhalb Stunden. Dabei wurden die Kinder in die Vorstellung mit einbezogen."
Thüringer Allgemeine vom 07.12.2004

Volles Haus an der Klause
Country-Weihnacht und Musikantenparade in der Stadthalle
"Eigentlich war es nicht anders zu erwarten gewesen: Sowohl die Country-Weihnacht als auch das Neujahrskonzert (...) sind annähernd ausverkauft. (...) Apoldas Festsaal Nummer 1 hat im Weihnachtsmonat eine ganze Menge zu bieten. Dabei sind es nicht nur öffentliche Veranstaltungen, zu denen die Apoldaer in das Haus an der Klause strömen. (...)"

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 03.12.2004
Gute Stimmung bei "Vital"
Geburtstagsparty: Kaum hatten die Musiker von "Vital" mit ihrem Konzert zum 30. Geburtstag in der Stadthalle begonnen, da füllte sich auch schon die Tanzfläche
"Etwas enttäuschend fiel der Auftritt der Rock-Gruppe 'Vital' am Samstagabend (...) aus. Nur knapp 70 Besucher wollten das Musik-Urgestein live erleben (...) Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch (...)."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 30.11.2004
Betroffenheit gewünscht
Opferorganisation Weißer Ring zeigt bewegende Ausstellung in der Apoldaer Stadthalle
"Mit Bildern, die ebenso schockieren wie unter die Haut gehen, will der Weiße Ring in Apolda für die Belange von Kriminalitätsopfern sensibilisieren (...) Gleich hinter dem Informationstischchen mit der Spendenbüchese weckt ein liebevoll geschmücktes Paket die Neugier. Darauf ein Zettel: 'Heute hätte Sebastian seinen 7. Geburtstag. Er wurde vor vier Wochen missbraucht und ermordet.' Gegensätze, die aufrütteln. Aufrütteln wollen (...) Schon die Eröffnung der Ausstellung war ein Erfolg. Die Anwesenheit von Vertretern der Verwaltungen, der Vereine, Behörden und Institutionen zeigte, dass das Thema durchaus Interesse findet - in einer Stadt, in der gerade in diesem Herbst besonders viele gewalttätige Straftaten begangen wurden (...).

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 25.11.2004
Fliegende Schokoküsse
Der AFC verwandelte die Stadthalle am Samstag in ein Tollhaus
"Das erste Faschingswochenende ist passè. Während der Faschingsclub Tramps von Apolda nach Pfiffelbach ausreiste, um hier sein 30-Jähriges im ausverkauften Kulturhaus zu feiern, verwandelte der AFC die Apoldaer Stadthalle in einen Vergnügungstempel (...) Dieser Auftakt in die Jubiläumssaison ist gelungen. Schade, dass auf der Bühne selbst bunteste Bilder nicht den schwarzen Vorhang in optimistischeres Licht rücken können. Dabei braucht das Programm wirklich nicht Trauer tragen."

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 15.11.2004
Muckis auf dem Steg
Bodybuilding: Vier Einheimische kamen beim Großen Preis in Apolda zu Titelehren
"Der 8. Große Preis von Thüringen im Bodybuilding bescherte der Apoldaer Stadthalle einen bis auf den letzten Platz ausverkauften (...) Saal. (...) Auf einem erstmals installierten, acht Meter langen Steg ins Publikum hinein mit sich anschließender Bühne präsentierten 35 Athleten unter dem Jubel von über 500 Fans ihre Muskelberge. (...)

Auszug aus der Thüringer Allgemeine vom 03.11.2004
Apoldaer entdecken ihre Stadthalle neu
"Um den jährlichen Zuschussbedarf schrittweise zu verringern, setzen Aufsichtsrat und Geschäftsführung (...) verstärkt auf die Vermietung von Räumen anstelle von Eigenveranstaltungen.
'Damit versuchen wir das finanzielle Risiko vor allem teurer Veranstal-tungen zu verkleinern', sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Jürgen Häfner. Diese Strategie birgt jedoch eine ganz andere Gefahr. 'Wenn hier solche Angebote von den Leuten nicht angenommen werden, kann das wieder auf den Ruf der Stadthalle zurückfallen.'
Zufrieden stimmt zumindest, dass die Stadthalle immer mehr als Ort von Familienfeiern entdeckt wird. 'Die Akzeptanz der Einrichtung gerade bei kleineren und mittleren Feierlichkeiten ist stark gewachsen', so Häfner. Dies belegen auch die jüngsten Besucherzahlen: Zählte man im Vorjahr bis Ende September noch 16 503 Besucher, so sind es in diesem Jahr zum gleichen Zeitpunkt bereits über 2300 mehr. Auch die Zahl der Vorjahresveranstaltungen insgesamt wird im laufenden Jahr übertroffen.
Diese Tendenz scheint sich auch 2005 fortzusetzen. 'Bis Mai haben wir an fast jedem Wochenende eine Veranstaltung', so Geschäftsführerin Annegret Thrun.
Volles Haus versprechen dabei natürlich das traditio-nelle Neujahrskonzert, das Gastspiel von Linda Feller, die Design-Preis-Vergabe und die Faschingszeit."
STICH-WORT der TA Apolda vom 29.10.2004
Stadthalle
Kommentar vom Michael Hock
Wenn mann nicht die Schmährufe kennen würde, die der Stadthalle in der Vergangenheit immer wieder zuteil wurden, ließe sich fast schon von einer neuen Liebe der Apoldaer zu ihrer Halle sprechen. Eine gespaltene Liebe allerdings. Unersetzbar für die Faschingszeit, Seniorennachmittage und große Vereinsfeste, wird ihr Veranstaltungsplan in anderen Bereichen immer noch kritisch beäugt. Natürlich sind Hochzeits- oder Kreativmessen, eine Reptilienschau oder der St. Patrick`s Day nicht jedermanns Sache. Diese Angebote tragen aber dazu bei, dass aufgeschlossene Apoldaer nicht immer nach Weimar, Jena oder Erfurt müssen, wenn sie einmal etwas Nicht-Alltägliches erleben wollen. Da ist die Halle unersetzlich.

Thüringer Allgemeine am 29.10.2004
Basteln für Advent und Weihnachten
"Mehrere hundert Besucher kamen zur 2. Kreativ-Messe in die Apoldaer Stadthalle im Oktober. Neben den zahlreichen Anregungen und Angeboten bleibt ein riesiger Vorteil in Apolda: der Bastel-Shop der Druckerei Kühn ist der einzige im Umkreis und wird in der vorweihnachtlichen Zeit besonders stark angenommen. (...)"

Der Mittelständler, Ausgabe November 2004
Operettengenuss im großen Saal der Stadthalle
"Vom Salzburger Festspielhaus in die Apoldaer Stadthalle - das Operettentheater Künstlerhaus Budapest machte gestern Abend einen Besuch in der Glockenstadt.
Kaum ein Platz blieb unbesetzt. Rund 300 Besucher nutzten die Gelegenheit, Franz Lehàrs berühmte Operette "Das Land des Lächelns" auf der mit großem Aufwand gestalteten Bühne zu erleben. Und sie waren begeistert: Schon nach der Ouvertüre prasselte der Beifall über die Musiker herein, das sollte sich auch bis zum Finale des Stücks nicht ändern (...)"
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 28.10.2004
Ausgetanzt
"Unverhofft kommt oft. Da
wollten wir unsere Leser heute in die Stadthalle zum Tanzspektakel schicken, gaben ihnen dafür nach einem Preisrätsel Freikarten in die Hand - und nun das. Nun wurde die "Night of the dance" ... abgesagt. Ärgerlich. Doch die Stadthalle wird vorschnell als Buhmann hingestellt. Sie regelt nur den Veranstaltungsort, abgesagt hat eine Veranstaltungsagentur. Aus dem Grund, dass zu wenig Karten verkauft sind (...)"
Auszug aus Thüringer Allgemeine, Kommentar von Andrè Hess, am 22.10.2004
Star der Volksmusik in Apolda
Beim Thüringer Nachmittag in der Stadthalle war Eberhard Hertel der Stargast. Rund 300 Besucher ließen sich das Konzert nicht entgehen.

Thüringer Allgemeine vom 19.10.2004
Am Tag orientiert
Zuschüsse für die Stadthalle nehmen langsam ab
"Die notwendigen Zuschüsse aus dem Apoldaer Haushalt an die Stadthalle werden von Jahr zu Jahr geringer. Der Weg, den Aufsichtsrat und Geschäftsführung beschritten haben, scheint Erfolg zu bringen.
Bei einem jährlichen Zuschussbedarf von über 340 000 Euro gestartet, sind die Verwantwortlichen für die Stadthalle inzwischen unter 300 000 Euro angelangt.
"Unser Ziel, auf 250 000 Euro zu kommen, werden wir dieses Jahr noch nicht schaffen", sagt der am Mittwoch wiedergewählte Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Jürgen Häfner. Die Erfolge, seit 2002 neue Maßnahmen in Kraft traten, sind jedoch da (...).
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 15.10.2004
Scherenschnitt ist aus der Mode
Thüringer Bastelläden luden zur zweiten Kreativ-Messe nach Apolda
"- Basteln für Advent und Weihnacht -
unter diesem Thema luden sieben Bastelläden aus Thüringen und Sachsen-Anhalt am Wochenende zur zweiten Kreativ-Messe ein. Obwohl der trübe Herbst Vorweihnachts-gefühle noch nicht so recht wecken mochte, sagten sich mehrere hundert Gäste zum Basteln an (...)"
Auszug aus Thüringer Allegemeine vom 11.10.2004
Einblicke ins Innere des Menschen
"Für einen Tag konnten gestern die Besucher der Apoldaer Stadthalle dem Menschen ins Innerste sehen. Die anatomische Ausstellung "Die Welt der Körper" machte dort Station. (...) Schon zur Halbzeit der Ausstellung hatten bereits über 200 Besucher des Angebot genutzt.
(...)
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 08.10.2004

13 Senioren für besonders ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet
"(...) Rund 220 Gäste waren zur zweiten Auszeichnungs-Veranstaltung nach 2002 in die Stadthalle gekommen. Dort erlebten sie einen kurzweiligen Nachmittag mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm, Kaffee und Kuchen sowie Tanz. (...)"
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 16.09.2004
Anmerkung von uns: Es feierten knapp 300 Gäste...

Energieversorgung lud Kinder ein

Fast 900 kleine Gäste bei buntem Treiben im Apoldaer Geschister-Scholl-Stadion

"... für die Versorgung der hungrigen Kinder sorgte das Team der Stadthalle - mit Wienern und Pommes ohne Limit..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 08.09.2004

Weinprinzessin brachte Glück
Elvira Zahn bescherte zwei Gewinnern aus Mittelthüringen auf der PS-Los-Gala der Sparkasse jeweils 25 000 Euro
"(...) Mehr als 300 zumeist ältere Gäste füllten die Apoldaer Stadthalle restlos. Sie erlebten ein unterhaltsames Programm mit vielen Höhepunkten. (...)
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 12.06.2004

Orchester aus Rapid City begeisterte
"Ihre Europa-Tournee starteten in dieser Woche die "Rapid City Central High School Symphonic and String Orchestras" in Apolda. (...) Im nahezu bis auf den letzten Platz ausverkauften Saal der Stadthalle erntete das Orchester vom Apoldaer Publikum verdient reichlich Applaus und wurde nicht von der Bühne gelassen, ohne eine Zugabe darzubieten. (...)"

Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 12.06.2004

Fröhliches Treiben bei Bier und Musik

15 Bands sorgten für Stimmung zum 4. Apoldaer Kneipenfest

"...Die wichtigste Neuerung der vierten Auflage kam von den Apoldaern selbst. Ging es bislang in manchen Gaststätten nur verhalten los, so stand man in diesem Jahr Schlag 20 Uhr vor den meisten Kneipen Schlange. So zum Beispiel in der Stadthalle, wo mit Mercedes Paulus eine Power-Frau Foyer und Bistro mit ihrer Stimme füllte... (...) STARK UND FRECH: Mercedes Paulus war der unangefochtene Star in der Apoldaer Stadthalle."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 24.05.2004

Maffays Drache lockte Scharen

Über 1200 Gäste sahen gestern Tabaluga-Musical in Stadthalle

"Drei Mal ausverkauft, und das an einem einzigen Tag. Mit ihrer Apolda-Premiere des Musicals "Tabaluga" lockten die Kinder und Jugendlichen des Apoldaer Förderschulzentrums gestern rund 1200 gespannte Besucher in die Stadthalle..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 13.05.2004

Schelmisches zum Muttertag

"Mit dem Altmeister der böhmischen Volksmusik, Petr Altmann und seinen >Braven Schelmen<, begingen gestern die Besucherinnen der Apoldaer Stadthalle den Muttertag. Rund 150 Gäste verfolgten den Auftritt des Entertainers."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 10.05.2004

Reihentanz und Westerngefühle

"Big Seven"-Jubiläum in der Stadthalle

"Die Welt des Country geht weit über den Linedance hinaus. Trotzdem ist es schön, hier regelmäßig solch einen schönen Countryabend zu feiern", resümierte Diemar den Abend. Damit lobt er auch die gute Zusammenarbeit mit der Stadthalle, die das amerikanische Lebensgefühl regelmäßig in die Glockenstadt holt und damit beweist, dass sich die Country-Szene auch hier etabliert hat."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 27.04.2004

Von Mozart bis Lloyd Webber

Großes Konzert der Vogtland Philharmonie

"Dynamisch: Nach ihrem Erfolg beim Neujahrskonzert wussten die Musiker der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach am Samstag erneut in der Apoldaer Stadthalle zu begeistern... Unter dem Titel >Im Prater blühn wieder die Bäume< präsentierten Orchester nebst Solisten beliebte und bekannte Melodien, denen diese Jahreszeit Pate gestanden hat. Schon das erste Stück - die Ouvertüre aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper >Die Hochzeit des Figaro< - belohnten die Besucher mit viel Applaus..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 19.04.2004

Tendenz gleichbleibend

Knapp 200 Teilnehmer zu Jugendweihefeiern in Apolda

"Knapp 200 Jugendliche nahmen am Ostersamstag in der Stadthalle Apolda an drei Jugendweihefeiern teil...Mit insgesamt 258 vorliegenden Anmeldungen konnte man sich gegenüber dem Vorjahr gering steigern, sagte Veronika Hofer. Dennoch muss man von einer gleichbleibenden Tendenz sprechen...Die allgemeine Entwicklung, dass überall das Geld knapp wird, schlägt sich zurzeit auch bei der Jugendweihe durch..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 13.04.2004

Bastelmesse lockte in die Stadthalle

"Bei freiem Eintritt jede Menge kreativer Angebote...Alte und neue Basteltechniken wurden ... gezeigt. Insgesamt sieben Aussteller aus ganz Thüringen fanden sich zur 1. Kreativ-Messe ein ... Die großzügigen Bedingungen im Saal der Stadthalle ließen die Messe auch für die Zuschauer weitläufig und attraktiv werden..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 30.03.2004

Kreativ-Messe vor der Osterzeit

"...Der Bastelshop der Druckerei Friedr. Kühn aus Apolda beteiligte sich an einer Kreativ-Messe in Nordhausen und zeigte sich total begeistert davon. Sofort wurden alle Aktivitäten darauf konzentriert, so etwas für Apolda auf die Beine zu stellen ... Viele Aussteller sahen das <Apold`sche Konzept> bestätigt und werden im nächsten Jahr wiederkommen - vielleicht schon Anfang Oktober 2004 ..."
auszug aus Der Mittelständler vom April 2004

Paradiesische Zustände in Apoldaer Stadthalle

Irisches Festival - 15th St. Patrick`s Day

"...Die drei angekündigten Bands ... hielten nicht nur, was ihnen an Presse vorauseilte, sie waren noch besser. Die Melanche aus Folklore und zündendem Celtic-Rock kam gut an, wie auch das Guinness oder die stilechten Kilts, die auch in der Apoldaer Stadthalle nicht zum Touristen-Kitsch abdrifteten. Es war toll. Werden im kommenden Jahr wieder die Seelen (besser die Szene des Irish Folk) belebt?..."
Auszug aus Der Mittelständler vom April 2004

Guinness und Kilts zu alten Volksweisen

"Sensationell, mitreißend, einmalig." Zum 15th St. Patrick`s Day Celebration Festival in der Stadthalle geizten die Apoldaer nicht mit Superlativen... Die Gruppe "Midnight Court" bestätigte ..., dass Irish Folk eine lebende Tradition ist, die auch abseits der grünen Insel die Menschen fasziniert..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 23.03.2004

Von Sibirien in die Stadthalle

"Das Frühlingswetter lockte die Apoldaer wohl eher ins Freie als ins Halbdunkel der Stadthalle. Die Dia- und Videoshow "Go east" sahen lediglich rund 40 Besucher. Jene, die kamen, wurden aber mit einer faszinierenden Flut von Bildern belohnt."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 18.03,2004

Weiterlernen für die Zukunft

Hochachtung vor den Gesellen aus Weimar und dem Weimarer Land

"Die Gemeinsame Freisprechung 2004 Anfang März `04 in der Apoldaer Stadthalle ...  führte über 100 Lehrlinge zusammen, die ihre Gesellenbriefe erhielten. Über allem hat die Aussage Bestand: Als das deutsche Handwerk blühte, blühte auch das deutsche Land. Die gemeinsame Freisprechung unterstrich das erneut."
Der Mittelständler, April 2004

Senioren brachten Stimmung in die Halle

"Beim gestrigen Rentnersauser in der Stadthalle kam niemand zu kurz...Die Stimmung konnte sich sehen lassen, schließlich war die Stadthalle ja auch mit rund 300 Besuchern ausverkauft."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 25.02.2004

Närrischer Nachwuchs erstürmte Stadthallen-Bühne

"...Am buntesten wurde der Trubel im Saal, als sich das junge Faschingspublikum zur großen Kostüm-Polonaise aufmachte und sich an der Bühne Schokoküsse und kleine Preise abholen durfte. Insgesamt hatten 200 kleine und große Gäste den Kindersauser besucht - in den Augen des AFC leider recht wenig. Die Karnevalisten hätten sich mehr Mithilfe der Schulen gewünscht."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 24.02.2004

AFC setzte beim Reeperbahn

Ausflug einige Glanzpunkte

"...Vor gewohnt opulenter Kulisse, auf der weder die Große Freiheit Nr. 7 noch der Star-Club fehlen durften, startete der Reeperbahn-Bummel zunächst etwas zäh... Nach überstandenem Prolog erwartete die Zuschauer - am Freitag knapp 300,  am Samstag über 600 - jedoch ein Feuerwerk aus künstlerischen Spitzenleistungen... Insgesamt bot der Club über drei Stunden Programm..."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 23.02.2004

Nachtflohmarkt feierte erfolgreich Premiere

"Der erste Apoldaer Nachtflohmarkt bescherte den Veranstaltern in der Stadthalle über Stunden ein volles Haus. Rund 50 Händler freuten sich über reichlich Kundschaft."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 02.02.2004

Sportler des Jahres 2003 in der Apoldaer Stadthalle geehrt

"Als eine eindrucksvolle Show des Sports präsentierte sich am vergangenen Wochenende in der Apoldaer Stadthalle die zehnte Sportlergala des Kreissportbundes Weimarer Land, bei der vor 200 Gästen die Sportler des Jahres 2003, Übungsleiter und viele ehrenamtliche Helfer geehrte wurden..."
Auszug aus Allgemeiner Anzeiger vom 04.02.2004

Tolle Stimmung in der Stadthalle

"Wenn auch nicht alle ausgezeichneten Athleten und Übungsleiter bei der Sportlergala des Kreissportbundes dabei sein konnten, so tat dies der tollen Stimmung in der Apoldaer Stadthalle keinen Abbruch. Insgesamt 200 Gäste waren zur Jubiläums-Gala gekommen."
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 02.02.2004

Die Würfel sind jetzt gefallen!

"Die Sportlergala 2003 des Weimarer Landes ist Geschichte. Sie stand am vergangenen Freitag unter dem Motto "Den Sport fördern - das Ehrenamt stärken". Ein unabhängiges Gremium hat entschieden, wer von den eingengangenen Vorschlägen aus den 117 Sportvereinen des Weimarer Landes geehrt wird...Neben dem Auftritt der Akrobaten vom SSV "Blau-Gelb" Mellingen-Taubach und der Motocross-Einlage von Max Lunkenbein sorgten vor allem die Diamond Girls vom Oßmannstedter SV für einen wahren Augenschmaus bei der Sportlergala 2003 des Weimarer Landes in der Apoldaer Stadthalle."
Auszug aus Hallo Weimar/Apolda vom 01.02.2004

Sänger feierten ihren Neujahrsfrühschoppen

"Es ist der Auftakt aller gesellschaftlichen Ereignisse des Jahres: Traditionell am ersten Sonntag feiern die Vereinigten Männerchöre Apolda ihren Neujahrsfrühschoppen...Zum zweiten Mal taten die Sängerfrauen gleiches: Im Restaurant der Stadthalle traf sich gestern Vormittag ein gutes Dutzend auf ein Bier oder einen guten Schluck Rotwein. "Warum sollen wir alleine zu Hause rumsitzen" fragte sich nicht nur Organisatorin Sabine Rank..."
Auszug aus TA Apolda vom 05.01.2004

Gäste des Neujahrskonzertes erklatschten sich drei Zugaben

"Einen besseren Start ins neue Jahr konnte sich die Stadthalle nicht wünschen. Hochkarätige Musiker bestritten vor vollem Haus das Neujahrskonzert... Zu Gast war die Vogtland Philharmonie aus Reichenbach... Neben dem Stammpublikum der Halle und Gästen aus Stadt und Kreis kamen Besucher aus ganz Mittelthüringen..."
Auszug aus TA 05.01.2004

Silvesterparty

"160 Gäste folgten dem Ruf, genossen ein Drei-Gänge-Menü und ein Mitternachtsbüfett. Für tanzbare Musik sorgte "à la carte" aus Erfurt, für die gute Laune eine Travestieshow mit Witzen knapp unter der Gürtellinie und ein Elvis-Double..."
Auszug aus TA 02.01.2004

Country- und Westernfreunde brachten Stimmung nach Apolda

"Kaum hatte das "Duo Diesel" die ersten Töne gespielt, da war die Tanzfläche in der Apoldaer Stadthalle auch schon gefüllt. Rund 300 Besucher verwandelten die Country-Weihnacht am Donnerstagabend in einen überdimensionalen Saloon..."
Auszug aus TA vom 27.12.2003

Lebensart und Passion

"Country-Weihnacht des Clubs "Big Seven" in einer vollen Stadthalle Apolda."
Auszug aus TLZ vom 27.12.2003

"Die Apoldaer Stadthalle war AUSVERKAUFT! Am vergangenen Sonntag fand hier der 7. Große Preis von Thüringen und Sachsen im Fitness und Bodybuilding statt. Eleganz und Muskeln: 42 Athletinnen und Athleten kämpften um die begehrten Qualifikationsplätze für die Teilnahme an der Internationalen Deutschen Meisterschaft."
Allgemeiner Anzeiger vom 08.11.2003 zum 7. Großen Preis von Thüringen im Bodybuilding in der Stadthalle Apolda

Volles Haus bei der Volksmusik

"Ein voll besetztes Haus gepaart mit prächtiger Stimmung erlebten die Besucher der Apoldaer Stadthalle am Samstagabend. Die "Musikantenparade zur Weihnachtszeit" zog etwa 440 Fans in den Saal..."
Auszug aus TA Apolda vom 16.12.2003

„Rolf Stecher (...) begrüßte die Gäste in der buchstäblich bis auf den letzten Platz ausverkauften Stadthalle.“
Auszug aus Thüringer Allgemeine Apolda vom 25.09.03
„Ein bombastischer Ansturm“
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 09.09.03 zum zweiten Junioren- und Lehrlingsfrisieren in der Stadthalle Apolda
„Volles Haus: ein starkes Teilnehmerfeld präsentiert sich bei den 12. Apoldaer Schach-Open.“
Aszug aus Thüringer Allgemeine vom 30.08.03. (Die vielbeachtete Meisterschaft fand zum 4. Mal in der Stadthalle Apolda statt.)
„Satter Oldie-Sound traf den Nerv der Gäste.“
Auszug aus Thüringer Allgemeine vom 11.04.03 zum „Club 30“ in der Stadthalle Apolda
„(...) Fast randvoll war die Stadthalle gestern, als die Frisuren- und Kosmetiktrends vorgestellt wurden. (...) Das Ambiente sagte den Veranstaltern derart zu, dass sie die Präsentation der Herbst-und Wintertrends wieder an gleicher Stelle durchführen wollen. (...)
Auszug aus Thüringer Allgemeine, 12.02.2001
Ich bin Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten „normalen“ Texten nicht gelingt.
Medium, 00.00.0000
Kontakt
Apoldaer Stadthallen GmbH
Klause 1,
99510 Apolda
Telefon:
03644 / 50 63 0
Telefax:
03644 / 50 63 40
eMail:

info@stadthalle-
apolda.de

 
   
Diese Seite drucken Seite drucken
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Zu den Favoriten
 
Stadthalle Apolda | Klause 1 | 99510 Apolda | 03644 / 50 63 0 | info@stadthalle-apolda.de
Konzept, Design & Umsetzung: e y e s palast.de | Apolda | 2002
Sie sind Besucher
Nr. http://www.counter-service.de
seit dem 24.10.2003.